Dritter WM-Sieg in Folge: DEB-Team gewinnt mit 7:2 gegen UngarnViertelfinale weiterhin möglich

Nico Sturm (links) trifft gegen Ungarn. (Foto: dpa/picture alliance/ASSOCIATED PRESS)Nico Sturm (links) trifft gegen Ungarn. (Foto: dpa/picture alliance/ASSOCIATED PRESS)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Torschützen für die deutsche Mannschaft waren Wojciech Stachowiak (8.), Moritz Seider (36.), Nico Sturm (36./ 38.), JJ Peterka (43.), Dominik Kahun (51.) und Jonas Müller (59.). Am Dienstag, 23. Mai 2023, bestreitet die deutsche Mannschaft ihr letztes Vorrundenspiel. Spielbeginn gegen Frankreich ist um 11.20 Uhr deutscher Zeit.

Einer der Matchwinner für die DEB-Auswahl war einmal mehr Nico Sturm, der zwei Tore erzielte und aktuell zweitbester Torschütze des Turniers ist. Ebenfalls stark: J.J. Peterka, der vier Punkte für sich verbuchen konnte.

Bundestrainer Harold Kreis: „Mit dem Ergebnis 7:2 sind wir natürlich zufrieden. Im zweiten Drittel sind wir durch die Strafzeiten etwas aus dem Spiel gekommen, die Ungarn haben es verstanden uns ein bisschen aus dem Gleichgewicht zu bringen. Das Unterzahlspiel haben wir dann hervorragend gelöst, das hat uns wieder in unseren Fokus zurückgebracht. Anschließend haben wir relativ schnell drei Tore gemacht und somit konnten wir dann beruhigt unser Spiel wieder durchziehen.“

Verteidiger Moritz Seider: „Schon im ersten Drittel haben wir sehr viel in die Partie investiert und einige Chancen herausgespielt. Natürlich war es auch immer ein abwartendes Spiel, weil sich Ungarn viel hinten reingestellt hat. Unser fünf gegen drei Unterzahlspiel hat dann nochmal Schwung in unser Spiel gebracht, die Jungs haben ein super Penalty-Killing gezeigt und nicht viel zugelassen. Am Ende haben wir es dann noch souverän runtergespielt.“

Stürmer Nico Sturm: „Die Punkte heute waren wichtig, so wie alle Punkte. Ungarn war ein Gegner, der gegen den Abstieg kämpft, da muss man aufpassen, dass man so eine Partie nicht mal schnell verliert. Gerade in der Mitte des Spiels, als wir in doppelter Unterzahl waren, musste man schauen, dass Ungarn nicht zu sehr ins Spiel findet. Wir sind unserem System aber auch heute größtenteils treu geblieben und dafür wurden wir wieder belohnt.“


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒
Deutschland zum Auftakt gegen die Slowakei
WM 2024: Spielplan der Gruppenphase veröffentlicht

Der internationale Eishockey-Weltverband IIHF hat den Spielplan der kommenden 2024 IIHF-Weltmeisterschaft in Tschechien (vom 10. bis 26. Mai 2024) veröffentlicht....

Athletinnen und Athleten gaben ihre Stimme ab
Deutsche Sporthilfe wählt DEB-Team zum „Sportler des Monats“

​WM-Finale verloren, aber viele Herzen gewonnen – und den Respekt von Deutschlands besten Nachwuchs- und Spitzenathletinnen und -athleten: Nach ihrem begeisternden A...

Kommentar zum Erfolg der deutschen Nationalmannschaft in Tampere
Was es heißt, Eishockey-Vizeweltmeister zu sein

​Die Frage ist im Plural formuliert, richtet sich, während diese Zeilen entstehen, aber zunächst einmal an den Autor selbst: Haben wir verstanden, was in diesen Tage...

2:5-Niederlage gegen Rekordweltmeister Kanada
DEB-Team versilbert sein WM-Eishockeymärchen

​70 Jahre musste die deutsche Eishockeynationalmannschaft bei einer Weltmeisterschaft auf so einen Erfolg warten. Durch eine 2:5-Niederlage gegen die Ahornblätter au...

Hockeyweb-Reporter Ronald Toplak über den ultimativen Eis-Wahnsinn
WM-Finale: Jungs, ihr seid Gold wert!

​Ich gebe es zu. Ich habe das Finale der Fußball-Bundesliga bei einem Kumpel geschaut. In Ermangelung eines Sky-Decoders. Dann noch das erste Drittel des Eishockey-H...

Ein Blick in Deutschlands WM-Historie
War Deutschland schon einmal Eishockey-Weltmeister? Ja, nein – es ist kompliziert

​Seit wann es Eishockey-Weltmeister gibt? Als 1930 die erste „eigenständige“ Eishockey-Weltmeisterschaft stattfand, war dies in der heutigen Zählung der Internationa...