Deutschland und das Wunder vom Moskauer Eispalast?Felix Schütz fällt aus – Ovechkin mit Ladehemmung

Die deutsche Mannschaft nach dem 3:2 Sieg über die USA. (Foto: Imago)Die deutsche Mannschaft nach dem 3:2 Sieg über die USA. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Rekord-Weltmeister spielte sich seit dem mäßigen Auftakt gegen Tschechien (0:3) und Kasachstan (6:4) in einen Rausch. Doch wie schätzt die russische Mannschaft Ihren Viertelfinal Gegner ein?

Bis auf die deutschen NHL Cracks Leon Draisaitl, Christian Ehrhoff, Korbinian Holzer und Thomas Greiss scheint die deutsche Mannschaft den Russen vollkommen unbekannt. Artemi Panarin, russischer Stürmerstar von den Chicago Blackhawks, gab auf Sport1 zu: „Ich kann nichts über sie sagen.“ Auch Pavel Datsyuk mangelt es an Informationen über die DEB-Auswahl „ Ich habe nicht gesehen, wie sie spielen. Aber von den Ergebnissen her kann das nicht so schlecht sein.“

Lediglich der Trainer des russischen Teams Oleg Snarok kennt sich im deutschen Eishockey bestens aus. Er hat für Landsberg, Freiburg und Heilbronn gespielt und besitzt auch den deutschen Pass.

Sicherlich schwer wiegt indes der Ausfall eines weiteren deutschen Spielers. Nach Tobi Rieder, Gerrit Fauser und Thorsten Ankert wird der DEB Auswahl nun auch Felix Schütz fehlen. Bis zuletzt hofften Schütz und Bundestrainer Marco Sturm, auf einen Einsatz des Angreifers, doch die Knieverletzung, die sich Schütz gegen Ungarn zuzog, macht einen Einsatz unmöglich.

Die deutsche Mannschaft hat in der Gruppenphase gezeigt, dass sie große Eishockey Nationen ärgern kann. So hat sie gegen Kanada ein 2:2 bis in das Schlussdrittel getragen (Endstand 2:5) und gegen die USA sogar in der Schlussminute gewonnen.

„Wenn wir so spielen wie gegen die USA oder Kanada, dann kann alles passieren“, sagte Philip Gogulla im Hinblick auf das Spiel in Moskau gegenüber dem Sport-Informations-Dienst.

Auf russischer Seite wird man insbesondere auf die Personalie Alex Ovechkin schauen.

Der russische Superstars der Washington Capitals kam bislang in drei Partien lediglich auf einen Scorerpunkt und blieb bisher noch ohne Torerfolg.

Die Buchmacher sehen Russland klar im Vorteil.

Bet365 bietet Ihren Usern eine Quote von 25 auf die deutsche Mannschaft. Außerdem verdoppelt Bet365 eure erste Einzahlung bis zu 100 Euro. Bei einer Einzahlung von 20 Euro bekommt Ihr also zusätzliche 20 Euro Wettguthaben. Dieses könnt ihr dann beispielsweise auf Deutschland setzen und erhaltet mit einem Einsatz von 40 Euro einen Gesamtgewinn von 1000 Euro bei einem deutschen Sieg in regulärer Spielzeit.