Deutschland trifft im Halbfinale auf FinnlandUSA und Kanada im Nordamerika-Duell

Im Halbfinale trifft Deutschland auf Finnland – hier ein kleines „Gespräch“ zwischen Moritz Seider (l.) und Arttu Ruotsalainen aus dem Gruppenspiel. (Foto: dpa/picture alliance)Im Halbfinale trifft Deutschland auf Finnland – hier ein kleines „Gespräch“ zwischen Moritz Seider (l.) und Arttu Ruotsalainen aus dem Gruppenspiel. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Eine klare Sache war das Duell zwischen den USA und der Slowakei. Die US-Amerikaner, die bislang ein sehr starkes Turnier spielen, setzten sich souverän mit 6:1 (3:0, 1:1, 2:0) durch. Dem Team von der Hohen Tatra gelang nur der Treffer zum zwischenzeitlichen 1:3 durch Peter Cehlarik. Die Tore für die USA markierten Conor Garland, Colin Blackwell (je 2), Brian Boyle und Sasha Chmelevsky.

Deutlicher knapper verliefen die beiden Abendspiele im Viertelfinale: So lieferten sich das Team des Russischen Olympischen Komitees und Kanada ein umkämpftes Spiel, das mit 2:1 (0:0, 0:1, 1:0, 1:0) nach Verlängerung an die Ahornblätter ging. Erst in der 35. Minute gelang Yevgeni Timkin der Führungstreffer für die Russen. Doch Kanada kam zurück: In Überzahl hatte Connor Brown das Auge für Adam Henrique, der aus kurzer Entfernung zum 1:1 traf (46.). In der Overtime machte Andrew Mangiapane den Sack für Kanada zu (63.).

Ähnlich lang dauerte es auch im Spiel zwischen Finnland und Tschechien, ehe der erste Treffer fiel. In der 33. Minute war es so weit: Jere Innala traf zur finnischen Führung – und dabei blieb es, sodass Finnland mit 1:0 (0:0, 1:0, 0:0) gewann.

Damit stehen die Platzierungen ab Rang 5 fest:

5. Russisches Olympisches Komitee, 6. Schweiz, 7. Tschechien, 8. Slowakei, 9. Schweden, 10. Kasachstan, 11. Lettland, 12. Dänemark, 13. Norwegen, 14. Großbritannien, 15. Weißrussland, 16. Italien.

Gruppen für die WM 2022 stehen fest
So gut wie nie: DEB-Team Fünfter der IIHF-Weltrangliste

​Der Einzug ins Halbfinale hat für die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft einen weiteren, beachtlichen Effekt: In der neuen Weltrangliste, die die International I...

Seider zudem bester Verteidiger des Turniers
Moritz Seider und Korbinian Holzer im Allstar-Team der Eishockey-WM 2021

​Für eine Medaille hat es am Ende nicht gereicht – dennoch ist Deutschland vertreten, wenn es um Ehrungen bei der Eishockey-Weltmeisterschaft 2021 in Riga geht: Mori...

Entscheidung in der Verlängerung
Kanada ist zum 27. Mal Weltmeister – und zieht mit Russland gleich

​Am 26. Mai 2019 fand das bis heute letzte Finale einer Eishockey-Weltmeisterschaft statt. Damals gewann Finnland in Bratislava mit 3:1 gegen Kanada. Etwas mehr als ...

Lob für die Turnierleistung des DEB-Teams
Söderholm: „Eine Mannschaft, die aus ganz feinen Menschen besteht“

​Bundestrainer fand nach Platz vier bei der Eishockey-Weltmeisterschaft 2021 in Riga klare Worte für die Spieler das Eishockey-Nationalteam. Es handele sich um eine ...

Kommentar: Nicht der letzte Eindruck zählt
DEB-Team setzt mit Platz in den Top 4 ein Ausrufezeichen

​Man sagt, es sei der letzte Eindruck, der bleibt. Es wäre unfair und unangemessen, würde die Leistung der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft bei der Weltmeister...

Deutliche Niederlage gegen die USA im Spiel um Bronze
Die Luft war raus: Deutschland wird Vierter bei der WM

​Am Ende erinnerte die letzte Partie noch einmal an die WM von 2010. Denn wie schon damals im eigenen Land lief im Spiel um Bronze bei der deutschen Nationalmannscha...