Deutschland muss den Rest der WM auf Torsten Ankert verzichtenDritter Ausfall

Ankert fällt für den Rest der WM aus. (Foto: Imago)Ankert fällt für den Rest der WM aus. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Über eine Million Zuschauer sahen den 3:2 Sieg der deutschen Mannschaft gegen das Team USA am Sonntag live auf Sport1. Einen Erfolg, den das DEB-Team leider teuer bezahlt. Verteidiger Torsten Ankert von den Kölner Haien erlitt gegen die Amerikaner eine Oberschenkelverletzung und trat am heutigen Mittag die Heimreise nach Deutschland an. Zuvor waren schon Tobias Rieder und Gerrit Fauser mit Verletzungen in die Heimat zurückgekehrt.

"Torsten Ankert hat sich im zweiten Drittel ohne Fremdeinwirkung einen Einriss einer Sehne im Bereich des Hüftgelenks zugezogen, was eine Ausfalldauer von ungefähr bis zu sechs Wochen nach sich ziehen dürfte", sagte Mannschaftsarzt Dr. Peter Prodinger (Klinikum Rechts der Isar, München).

Torsten Ankert: "Es ist frustrierend, dass ich der Mannschaft nun nicht mehr helfen kann, insbesondere nach der großartigen Spielen zuletzt. Ich drücke den Jungs jetzt vor dem Fernseher die Daumen."

Das Team von Bundestrainer Marco Sturm triff am heutigen Montag (ab 19 Uhr live auf Sport1) in seinem letzten Gruppenspiel auf Ungarn. Hoffentlich bleibt das DEB-Team ohne Verletzungen, denn für das Turnier in Russland hat Marco Sturm bereits die maximal Spieleranzahl (25) gemeldet und darf keine weiteren Spieler nachnominieren.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Deutschland zum Auftakt gegen die Slowakei
WM 2024: Spielplan der Gruppenphase veröffentlicht

Der internationale Eishockey-Weltverband IIHF hat den Spielplan der kommenden 2024 IIHF-Weltmeisterschaft in Tschechien (vom 10. bis 26. Mai 2024) veröffentlicht....

Athletinnen und Athleten gaben ihre Stimme ab
Deutsche Sporthilfe wählt DEB-Team zum „Sportler des Monats“

​WM-Finale verloren, aber viele Herzen gewonnen – und den Respekt von Deutschlands besten Nachwuchs- und Spitzenathletinnen und -athleten: Nach ihrem begeisternden A...

Kommentar zum Erfolg der deutschen Nationalmannschaft in Tampere
Was es heißt, Eishockey-Vizeweltmeister zu sein

​Die Frage ist im Plural formuliert, richtet sich, während diese Zeilen entstehen, aber zunächst einmal an den Autor selbst: Haben wir verstanden, was in diesen Tage...

2:5-Niederlage gegen Rekordweltmeister Kanada
DEB-Team versilbert sein WM-Eishockeymärchen

​70 Jahre musste die deutsche Eishockeynationalmannschaft bei einer Weltmeisterschaft auf so einen Erfolg warten. Durch eine 2:5-Niederlage gegen die Ahornblätter au...

Hockeyweb-Reporter Ronald Toplak über den ultimativen Eis-Wahnsinn
WM-Finale: Jungs, ihr seid Gold wert!

​Ich gebe es zu. Ich habe das Finale der Fußball-Bundesliga bei einem Kumpel geschaut. In Ermangelung eines Sky-Decoders. Dann noch das erste Drittel des Eishockey-H...

Ein Blick in Deutschlands WM-Historie
War Deutschland schon einmal Eishockey-Weltmeister? Ja, nein – es ist kompliziert

​Seit wann es Eishockey-Weltmeister gibt? Als 1930 die erste „eigenständige“ Eishockey-Weltmeisterschaft stattfand, war dies in der heutigen Zählung der Internationa...