Deutliche Niederlage gegen Tschechien - Gegner heißt Schweden

Lesedauer: ca. 1 Minute

Ein „kleiner“ Trost: In der Zwischenrundentabelle platzierte sich die Mannschaft von Bundestrainer Uwe Krupp vor dem 25-fachen Weltmeister Russland.

Und wieder waren es diese kuriose „Krücken“, die Deutschland kassierte. Ein Schuss vom Tomas Plekanec wurde von Justin Krueger nach nur 51 Sekunden ins eigene Tor abgefälscht. Wieder einmal. Doch Deutschland schlug zurück. Nach einem Schuss von Kevin Lavallee staubte John Tripp zum Ausgleich ab (2.). Wenn es eine inoffizielle Statistik der im Eishockey nicht gewerteten Eigentore geben sollte, hat sich die DEB-Auswahl diesmal für einen Spitzenplatz beworben. Denn auch das 2:1 von Michael Frolik (11.) war so ein Kuriosum, denn Korbinian Holzer fälschte diesmal den Puck ab. Im zweiten Drittel wurde es bitter. Tschechien erhöhte zunächst durch zwei Überzahltore von Karel Rachunek (23.) und erneut Plekanec (36.) auf 4:1, ehe die Deutschen beim fünften Tor des Weltmeisters vollständig die Ordnung verloren hatten. Torschütze war Patrik Elias. Beim Stand von 1:3 gab es noch gute Gelegenheiten wie die von Marcel Müller in der 35. Minute. Im letzten Drittel agierten die Deutschen wieder stabiler. Ein Mutmacher zum Ende: In Überzahl traf Thomas Greilinger per Schlagschuss zum 2:5 (59.).

Gruppen für die WM 2022 stehen fest
So gut wie nie: DEB-Team Fünfter der IIHF-Weltrangliste

​Der Einzug ins Halbfinale hat für die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft einen weiteren, beachtlichen Effekt: In der neuen Weltrangliste, die die International I...

Seider zudem bester Verteidiger des Turniers
Moritz Seider und Korbinian Holzer im Allstar-Team der Eishockey-WM 2021

​Für eine Medaille hat es am Ende nicht gereicht – dennoch ist Deutschland vertreten, wenn es um Ehrungen bei der Eishockey-Weltmeisterschaft 2021 in Riga geht: Mori...

Entscheidung in der Verlängerung
Kanada ist zum 27. Mal Weltmeister – und zieht mit Russland gleich

​Am 26. Mai 2019 fand das bis heute letzte Finale einer Eishockey-Weltmeisterschaft statt. Damals gewann Finnland in Bratislava mit 3:1 gegen Kanada. Etwas mehr als ...

Lob für die Turnierleistung des DEB-Teams
Söderholm: „Eine Mannschaft, die aus ganz feinen Menschen besteht“

​Bundestrainer fand nach Platz vier bei der Eishockey-Weltmeisterschaft 2021 in Riga klare Worte für die Spieler das Eishockey-Nationalteam. Es handele sich um eine ...

Kommentar: Nicht der letzte Eindruck zählt
DEB-Team setzt mit Platz in den Top 4 ein Ausrufezeichen

​Man sagt, es sei der letzte Eindruck, der bleibt. Es wäre unfair und unangemessen, würde die Leistung der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft bei der Weltmeister...

Deutliche Niederlage gegen die USA im Spiel um Bronze
Die Luft war raus: Deutschland wird Vierter bei der WM

​Am Ende erinnerte die letzte Partie noch einmal an die WM von 2010. Denn wie schon damals im eigenen Land lief im Spiel um Bronze bei der deutschen Nationalmannscha...