Connor McDavid trifft dreimal für KanadaTschechien besiegt Russland in der Verlängerung

Connor McDavid (links) kämpft zur Not auch auf allen Vieren um den Puck. Der Star der Edmonton Oilers traf dreimal für Kanada gegen Norwegen. (Foto: dpa/picture alliance/AP Photo)Connor McDavid (links) kämpft zur Not auch auf allen Vieren um den Puck. Der Star der Edmonton Oilers traf dreimal für Kanada gegen Norwegen. (Foto: dpa/picture alliance/AP Photo)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Gruppe A:

Slowakei – Frankreich 3:1 (1:0, 1:1, 1:0)

Im Rennen ums Viertelfinale gelang der Slowakei ein wichtiger Sieg, der allerdings hart erarbeitet werden musste. David Bondra brachte das Tatra-Team in Führung (6.), die David Buc zu Beginn des zweiten Abschnitts ausbaute. Doch es blieb spannend. Valentin Claireaux brachte die Franzosen in der 34. Minute heran – dabei blieb es bis zehn Sekunden vor dem Ende, als Michal Cajkovsky in Unterzahl ein Empty-Net-Goal für die Slowakei gelang.

Tschechien – Russland 4:3 (2:1, 1:2, 0:0, 1:0) n.V.

Drei Spiele lang blieb der Olympiasieger ohne Gegentor, doch im ersten Duell mit einem Team auf Augenhöhe klingelte es dann doch im russischen Tor. Die russische Führung aus der zweiten Minute von Nikita Nesterov beantworteten David Krejci und Dmitrij Jaskin noch vor der ersten Pause mit der tschechischen Führung. Mikhail Grigorenko glich eine Minute nach Wiederbeginn aus. Auch den erneuten Vorsprung der Tschechen durch David Pastrnak konterten die Russen kurz darauf mit dem Ausgleich durch Alexander Barabanov. Dabei bliebt es bis zur Verlängerung. Hier erzielte Pastrnak den Siegtreffer in der 64. Minute.

Gruppe B:

USA – Lettland 3:2 (1:1, 1:1, 0:0, 1:0) n.V.

Lettland hat im Duell mit Deutschland um eine mögliche Viertelfinalteilnahme vorgelegt und einen Punkt gegen die USA geholt. Damit liegen die Letten aktuell eben diesen einen Zähler vor dem DEB-Team. Und es wäre sogar mehr drin gewesen. Zwar brachte Chris Kreider die US-Boys in Führung, doch Uvis Balinskis und Andris Dzerins drehten die Partie bis zur 24. Minute. Die Amerikaner glichen in der 38. Minute durch Colin White aus. Dabei blieb es bis zum Ende der regulären Spielzeit. 83 Sekunden nach Beginn der Overtime traf Cam Atkinson zum Sieg für die USA.

Norwegen – Kanada 0:5 (0:3, 0:1, 0:1)

Eine klare Sache für Kanada. Nach gut 15 Minuten führten die Ahornblätter mit 3:0, weil Connor McDavid zweimal sowie Bo Horvat einmal, er sogar in Unterzahl, getroffen hatten. McDavid machte seinen Dreierpack in der 29. Minute mit dem Tor zum 4:0 perfekt. Da stand auch Horvat nicht nach und erzielte seinen zweiten Treffer in der 43. Minute zum 5:0.

USA holen Bronze durch ein 4:1 gegen Kanada
WM-Finale: Schweden besiegt die Schweiz erst im Penaltyschießen

​Abba wusste es schon vor 44 Jahren. „The history book on the shelf is always repeating itself“, sangen sie in ihrem Welthit Waterloo. Da hatten die schwedischen Mus...

3:2 gegen Kanada – Neuauflage des Endspiels von 2013
Sensation perfekt: Schweiz steht im WM-Finale

​Kanada ist in diesem Jahr offenbar der Steigbügelhalter für die Sensationsmannschaften: Erst unterlagen die Ahornblätter im olympischen Halbfinale mit 3:4 gegen Deu...

USA geben Spiel innerhalb von drei Minuten aus der Hand
WM-Halbfinale: Schweden nach 6:0 auf dem Weg zur Titelverteidigung

Es bleibt dabei: Obwohl die USA eine der großen Eishockey-Nationen sind, bleiben Turniersiege der Senioren bei Großereignissen Mangelware. Zweimal Olympia-Gold 1960 ...

Schweden besiegt Lettland knapp
WM-Überraschung gegen Finnland: Schweiz im Halbfinale!

Riesiger Erfolg für die Schweiz. Für die bislang so starken Finnen ist Schluss im Viertelfinale der Eishockey-Weltmeisterschaft in Dänemark. Die Schweiz gewinnt nach...

Kein Doppelerfolg für den Rekord-Weltmeister
Kanada wirft Olympiasieger Russland raus – auch US-Boys sind weiter

​Im Duell der Eishockey-Großmächte war für Olympiasieger bereits im Viertelfinale der Eishockey-Weltmeisterschaft in Dänemark Schluss. Kanada gewann in der Overtime ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!