Bronze für TschechienSpiel um Platz 3: Finnland - Tschechien 2:3

Tschechien bejubelt die Bronzemedaille. (Foto: Peggy Nieleck)Tschechien bejubelt die Bronzemedaille. (Foto: Peggy Nieleck)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Finnen begannen das Spiel besser und hatten bereits in der zweiten Minute die Chance, durch Jarkko Immonen in Führung zu gehen. Doch sein Schuss landete nur am Pfosten. Die Finnen wirkten frischer und bereiter. Tomas Plekanec erweckte sein Team dann aber gerade rechtzeitig. Ab seiner Möglichkeit war auch das tschechische Team im Spiel angekommen. Das Führungstor durch Petr Prucha fiel trotzdem eher glücklich. Lukas Krajiceks Schuss konnte Petri Vehanen noch abwehren, von dessen Schoner fand die Hartgummischeibe dann aber den Weg an den Schuh von Petr Prucha und von da ging es ins Tor. Die Tschechen konnten sich weiter steigern, konnten aber den Ausgleich durch Mika Pyorala nicht verhindern. 29 Sekunden später sorgte Jiri Novotny jedoch für die erneute tschechische Führung. In der letzten Minute des ersten Drittels besorgte David Krejci dann noch das dritte Tor für die Mannschaft von Alois Hadamczik.

Zu Anfang des Mittelabschnittes war es ein munteres Hin und Her. Doch sowohl Niko Kapanen als auch Jusso Hietanen verpassten die Chance, früh den Anschluss herzustellen. Die Tschechen nahmen sich bis etwa zur 30. Minute etwas zurück, gutes Stellungsspiel in der Verteidigung und nadelstichartige Gegenangriffen zeichneten sie im restlichen Abschnitt aus. Tore konnte jedoch keines der Teams erzielen.

Für die Finnen gab es nun nur noch eine Richtung. Nach einigen Strafen auf beiden Seiten war es Jussi Jokinen, der in Überzahl die restlichen vier Tschechen einfach überrannte und sein Team heranbrachte.  Der Titelverteidiger erhöhte merklich die Schlagzahl. Zudem zogen die Tschechen weitere Strafen. Folgerichtig kamen die Finnen zu einigen guten Chancen. Doch Schlussmann Jakub Stepanek fischte alle Scheiben aus der Luft.

Finnland - Tschechien 2:3 (1:3, 0:0, 1:0)

Tore:
0:1 (12:17) Petr Prucha (Lukas Krajicek, Ales Hemsky) PP1
1:1 (16:53) Mika Pyorala (Jarkko Immonen, Joonas Jarvinen)
1:2 (17:22) Jiri Novotny (Lukas Kaspar)
1:3 (19:07) David Krejci (Ales Hemsky)
2:3 (49:01) Jussi Jokinen (Mikko Maenpaa, Mikko Koivu) PP1

Strafen: Finnland 8, Tschechien 12

Schiedsrichter Vyacheslav Bulanov (RUS) ,Danny Kurmann (SUI)
Linienrichter Sergei Shelysnin (RUS) , Miroslav Valach (SVK

Zuschauer 12.879