Alle Augen auf Auston Matthews bei der Eishockey WMTeamcheck USA: US Boys wollen endlich mal wieder ins Finale

Auston Matthews gilt als eines der Top-Talente im kommenden NHL Draft. (Foto: Imago)Auston Matthews gilt als eines der Top-Talente im kommenden NHL Draft. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Denn zuletzt gewannen die US Boys 1960 den WM-Titel. Seit 56 Jahren wartet die USA auf einen Finaleeinzug und die damit verbundene Chance auf den Titel. In den letzten fünf Jahren war die Bilanz eher durchwachsen. Während sich die US Boys 2013 und 2015 die Bronzemedaille zweimal umhängen konnten, war 2011, 2012 und 2014 bereits im Viertelfinale Schluss.

Jetzt ruhen die Hoffnungen auf dem zukünftigen Superstar Auston Matthews und aktuellen MVP der Schweizer Eishockeyliga NLA. Der 18-Jährige erzielte in der abgelaufenen Saison 24 Tore und machte 46 Punkte für die ZSC Lions Zürich. Außerdem war er bereits für die USA bei der U20 Weltmeisterschaft im Einsatz. Dort war er mit sieben Toren erfolgreichster Torschütze und machte insgesamt 11 Punkte.

Ähnliche Werte wünschen sich die Fans auch in Russland bei den Spielen in Moskau und St. Petersburg. Gemeinsam mit Nick Foligno (Columbus Blue Jackets) und Dylan Larkin (Detroit Red Wings) soll Matthews für Tore und Siege sorgen. US-Trainer John Hynes hat bei seinem WM Debüt als Nationaltrainer insgesamt 14 Spieler aus der NHL, sechs Collegespieler, einen Spieler aus der AHL und mit Matthews einen Schweiz-Legionär berufen.

Im Tor werden Mike Condon (Montreal Canadiens) und Keith Kinkaid (New Jersey Devils) um den Startplatz kämpfen. Wobei Condon sicherlich zum Auftakt im Klassiker gegen Kanada zum Einsatz kommen wird. Mit Kanada und Finnland wird die USA auch um die ersten drei Plätze kämpfen, während gegen die Teams aus Frankreich, Weißrussland, Ungarn, Deutschland und Slowakei Siege Pflicht sind. Um Gastgeber Russland im Viertelfinale aus dem Weg gehen zu können, sollten Platz eins oder zwei das Ziel sein. Sonst könnte bereits erneut im Viertelfinale Schluss sein und der Traum vom Finale wäre frühzeitig ausgeträumt.

(Erik Sauer)

Wetten auf die USA:

Die Buchmacher sehen die Amerikaner nur an sechster Stelle auf den Weltmeister-Titel 2016. Man könnte fast sagen, die USA sind der Favorit der Außenseiter. Bei bwin lockt eine Quote von 21 auf einen Gesamtsieg der US-Boys. Mit den Kanadiern wartet bereits ein dicker Brocken zum Auftakt. Hier können die USA sich bereits in einen gute Ausgangslage bringen. Auch hier gibt es bei bwin eine attraktive Quote von 5,5 auf einen Sieg der USA.

WM Finalrunde

Donnerstag 23.05.2019
Russland Russland
- : -
United States of America USA
Kanada Kanada
- : -
Schweiz Schweiz
Tschechien Tschechien
- : -
Deutschland Deutschland
Finnland Finnland
- : -
Schweden Schweden