Zwei Spiele, nur ein Punkt

Regensburg: Eisbären scheitern an Rostislav HaasRegensburg: Eisbären scheitern an Rostislav Haas
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Am Sonntagabend sollten die Nostalgiker unter den knapp 2000 Zuschauern in der Regensburger Donau Arena voll auf ihre Kosten kommen. Nach vielen Jahren trafen die beiden EVR`s mal wieder in einem Punktspiel aufeinander. Während die Ravensburger vor dieser Partie bereits zwei Zähler auf dem Konto hatten, standen die Eisbären trotz gutem Spiels in Bremerhaven noch ohne Punkte da. Umso größer war der Druck für die Mannen von Wayne Hynes.

Beide Mannschaften legten munter los und hatten eine Vielzahl von hochkarätigen Einschussmöglichkeiten zu verbuchen. Dennoch blieben die ersten zwanzig Minuten torlos. Zu verdanken war dies in erster Linie den überragenden Torhütern Leo Conti auf Ravensburger und Patrick Couture auf Regensburger Seite. Nicht gut war dagegen die Leistung von Hauptschiedsrichter Seckler, dessen Entscheidungen bei beiden Fanlagern für viel Unverständnis sorgten. Beinahe jeder Körperkontakt zog eine Strafe nach sich, so dass die Partie im ersten Drittel äußerst zerfahren war.

Im Mittelabschnitt meldeten sich die Ravensburger mit einem Paukenschlag zurück. Zuerst überwand Björn Friedl aus kurzer Distanz den machtlosen Patrick Couture und nur Sekunden später erhöhte Stefan Vogt aus dem Gewühl auf 2:0. Die Regensburger waren sichtlich geschockt. Erst als Mike Wirll`s eigentlich regulärer Anschlusstreffer in der 31. Minute wegen Abseits aberkannt wurde, forcierten die Eisbären in der Folgezeit das Tempo. In der 34. Minute sollten sie für Ihre Bemühungen belohnt werden. Verteidiger Rory Rawlyk verkürzte per Rückhandschlenzer auf 1:2. Eine Sekunde vor Ablauf des zweiten Drittels egalisierten die Hausherren den Spielstand sogar. Axel Hackert nutzte einen Abpraller von Leo Conti zum Ausgleichstreffer.

Im Schlussabschnitt tauchten die Gäste zunächst nur noch vereinzelt vor Patrick Couture auf. Die Regensburger nahmen das Heft in die Hand. Kurz nach Wiederanpfiff hatte erneut Rory Rawlyk die große Chance die Seinen erstmals in Führung zu bringen. Er scheiterte jedoch freistehend an Conti. Pech hatten die Eisbären als Mike Wirll in der 44. Minute nur die Unterlatte traf. Gegen Ende des Spiels mussten die Regensburger noch zwei unnötige Strafen schlucken, doch Patrick Couture ließ keinen Gegentreffer mehr zu.

So ging es also in die Verlängerung. Hier hatten die Ravensburger erneut eine Powerplaymöglichkeit, doch wiederum verzweifelten sie am Regensburger Schlussmann. Das Penaltyschießen musste letztendlich eine Entscheidung bringen. Während auf Regensburger Seite keiner der drei Schützen Leo Conti bezwingen konnte, reichte den Gästen der Treffer von Andrej Kaufmann zur Sicherung zweier Punkte aus der Donau Arena.

Von Michael Pohl

DEL 2 kompakt: 5. Spieltag – Derbysieg für Crimmitschau
Heilbronn dreht ein 0:3 und gewinnt gegen Aufsteiger Selb

Kassel verliert erneut zu Hause gegen Ravensburg. Außerdem konnten Bad Nauheim, Landshut und Kaufbeuren Auswärtssiege einfahren. Frankfurt dreht weiterhin seine Krei...

Fünfter Sieg im fünften Spiel
Die Löwen Frankfurt siegen auch gegen die Dresdner Eislöwen

Auch im fünften Spiel bleiben die Löwen Frankfurt in der DEL2 ungeschlagen und verlustpunktfrei. Gegen die Dresdner Eislöwen war die Sache bereits nach rund einer ha...

Tim Lutz und Simon Stowasser unterstützen die Eispiraten
Crimmitschau erhält Unterstützung aus Bremerhaven

Die Eispiraten Crimmitschau erhalten zum heutigen Auswärtsderby bei den Lausitzer Füchsen Unterstützung von ihrem DEL-Kooperationspartner Bremerhaven. ...

Tryout mit Hirschberger beendet
Selber Wölfe verabschieden Maximilian Hirschberger

Der 22-jährige Stürmer verabschiedet sich vom Profi-Eishockey....

Freundschaftsspiel beim Landesligisten
EV Landshut testet beim EV Moosburg

​Die Moosburger Clariant-Arena war in der Saisonvorbereitung für das Profiteam des EV Landshut und etliche Nachwuchsmannschaften wochenlang ein lieb gewonnenes Quart...

Ermittlungsverfahren wegen "bedrohlicher" Geste
Geldstrafe für Freiburgs Oleg Leon Tschwanow

Der 19-Jährige Tschwanow deutete seinem crimmitschauer Gegenspieler Niklas Heyer nach einer Rangelei im Spiel am 10. Oktober mit einer Geste (Daumen am Hals) an, ih...

Die Joker gewinnen mit 4:3 bei den Heilbronner Falken
ESV Kaufbeuren holt ersten Dreier in Heilbronn

ESVK Trainer Tray Toumie konnte bei seinem Debüt an der Joker Bande wieder auf Stefan Vajs, John Lammers und Yannik Burghart zurückgreifen....

Deutsch-Amerikaner Tray Tuomie folgt auf Rob Pallin
ESV Kaufbeuren stellt neuen Trainer vor

Der 53 Jahre alte Deutsch-Amerikaner war die letzten fünf Jahre bei den Augsburger Panthern in der DEL tätig....

DEL2 kompakt: 4. Spieltag – Frankfurt gewinnt auch gegen Landshut
Kassel landet den ersten Saisonsieg im Derby gegen Bad Nauheim

Crimmitschau gewinnt erneut im Penaltyschießen, während Dresden, Bad Tölz Frankfurt und Ravensburg allesamt ihre Heimspiele gewinnen konnten. Lediglich die Lausitzer...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Freitag 15.10.2021
Kassel Huskies Kassel
2 : 4
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Tölzer Löwen Bad Tölz
3 : 7
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
EHC Freiburg Freiburg
2 : 5
EV Landshut Landshut
Löwen Frankfurt Frankfurt
5 : 1
Dresdner Eislöwen Dresden
Lausitzer Füchse Weißwasser
2 : 3
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Heilbronner Falken Heilbronn
5 : 3
Selber Wölfe Selb
Bayreuth Tigers Bayreuth
1 : 2
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Sonntag 17.10.2021
Bayreuth Tigers Bayreuth
- : -
EV Landshut Landshut
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Kassel Huskies Kassel
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Selber Wölfe Selb
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2