Zwei Spiele, nur ein Punkt

Regensburg: Eisbären scheitern an Rostislav HaasRegensburg: Eisbären scheitern an Rostislav Haas
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Am Sonntagabend sollten die Nostalgiker unter den knapp 2000 Zuschauern in der Regensburger Donau Arena voll auf ihre Kosten kommen. Nach vielen Jahren trafen die beiden EVR`s mal wieder in einem Punktspiel aufeinander. Während die Ravensburger vor dieser Partie bereits zwei Zähler auf dem Konto hatten, standen die Eisbären trotz gutem Spiels in Bremerhaven noch ohne Punkte da. Umso größer war der Druck für die Mannen von Wayne Hynes.

Beide Mannschaften legten munter los und hatten eine Vielzahl von hochkarätigen Einschussmöglichkeiten zu verbuchen. Dennoch blieben die ersten zwanzig Minuten torlos. Zu verdanken war dies in erster Linie den überragenden Torhütern Leo Conti auf Ravensburger und Patrick Couture auf Regensburger Seite. Nicht gut war dagegen die Leistung von Hauptschiedsrichter Seckler, dessen Entscheidungen bei beiden Fanlagern für viel Unverständnis sorgten. Beinahe jeder Körperkontakt zog eine Strafe nach sich, so dass die Partie im ersten Drittel äußerst zerfahren war.

Im Mittelabschnitt meldeten sich die Ravensburger mit einem Paukenschlag zurück. Zuerst überwand Björn Friedl aus kurzer Distanz den machtlosen Patrick Couture und nur Sekunden später erhöhte Stefan Vogt aus dem Gewühl auf 2:0. Die Regensburger waren sichtlich geschockt. Erst als Mike Wirll`s eigentlich regulärer Anschlusstreffer in der 31. Minute wegen Abseits aberkannt wurde, forcierten die Eisbären in der Folgezeit das Tempo. In der 34. Minute sollten sie für Ihre Bemühungen belohnt werden. Verteidiger Rory Rawlyk verkürzte per Rückhandschlenzer auf 1:2. Eine Sekunde vor Ablauf des zweiten Drittels egalisierten die Hausherren den Spielstand sogar. Axel Hackert nutzte einen Abpraller von Leo Conti zum Ausgleichstreffer.

Im Schlussabschnitt tauchten die Gäste zunächst nur noch vereinzelt vor Patrick Couture auf. Die Regensburger nahmen das Heft in die Hand. Kurz nach Wiederanpfiff hatte erneut Rory Rawlyk die große Chance die Seinen erstmals in Führung zu bringen. Er scheiterte jedoch freistehend an Conti. Pech hatten die Eisbären als Mike Wirll in der 44. Minute nur die Unterlatte traf. Gegen Ende des Spiels mussten die Regensburger noch zwei unnötige Strafen schlucken, doch Patrick Couture ließ keinen Gegentreffer mehr zu.

So ging es also in die Verlängerung. Hier hatten die Ravensburger erneut eine Powerplaymöglichkeit, doch wiederum verzweifelten sie am Regensburger Schlussmann. Das Penaltyschießen musste letztendlich eine Entscheidung bringen. Während auf Regensburger Seite keiner der drei Schützen Leo Conti bezwingen konnte, reichte den Gästen der Treffer von Andrej Kaufmann zur Sicherung zweier Punkte aus der Donau Arena.

Von Michael Pohl

Personalplanungen schreiten weiter voran - Elf Spieler verlassen den EVL
Lukas Mühlbauer bleibt beim EV Landshut

Der EV Landshut setzt auch weiterhin auf seinen eigenen Nachwuchs! Der gebürtige Landshuter Lukas Mühlbauer hält seinem Heimatverein weiterhin die Treue und hat sein...

Der Kapitän bleibt in der Wertachstadt
Tyler Spurgeon verlängert beim ESV Kaufbeuren

​Nach Trainer Rob Pallin konnte der ESV Kaufbeuren mit der Vertragsverlängerung von Tyler Spurgeon eine weitere wichtige Personalie vorzeitig unter Dach und Fach bri...

Team begibt sich in angeordnete Quarantäne
Bestätigter Corona-Fall bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Mannschaft der Eispiraten Crimmitschau unterzog sich nach einem Verdachtsfall am Donnerstag einem PCR-Test, wobei auch ein positiver Fall bestätigt wurde. Die g...

Kanadier verlängert seinen Vertrag bis 2022 und folgt seinem Landsmann Marcus Power
Topscorer Zach O´Brien geht weiter für den EVL auf Torejagd

Einer der besten Spieler der abgelaufenen DEL2-Hauptrunde trägt auch in der kommenden Saison das Trikot des EV Landshut! Zach O´Brien, der clever fit-Topscorer des E...

Für die Abschlusstabelle findet Quotientenregelung Anwendung
DEL2-Hauptrunde mit sofortiger Wirkung beendet

​Die Gesellschafter der Deutschen Eishockey-Liga 2 haben sich mittels einstimmigen Beschluss darauf verständigt, die aktuelle Hauptrunde mit Wirkung zum 8. April zu ...

Deutsch-Kanadier kommt aus Ravensburg und unterschreibt bis 2023
Olafr Schmidt wechselt zum EV Landshut

Der EV Landshut stellt sich für die DEL2-Saison 2021/22 auf der Torhüterposition neu auf und hat Olafr Schmidt von den Ravensburg Towerstars verpflichtet. Der 25-jäh...

Bürgschaft für DEL wird hinterlegt
Matthias Roos wird neuer Sportdirektor der Dresdner Eislöwen

​Die DEL2-Saison 2020/21 steht für die Dresdner Eislöwen vor dem Abschluss. Klar ist, die Play-offs werden in dieser Spielzeit verpasst. Ein Umbruch im Kader ist die...

Wichtige Zähler im Kampf um die Play-offs
Ravensburg Towerstars siegen in Kaufbeuren

Während der ESV Kaufbeuren durch den Sieg über die Lausitzer Füchse am vergangenen Freitag schon sicher für die Play-offs in der DEL2 platziert waren, so befanden si...

DEL 2 am Ostermontag - Bayreuth steht als Schlusslicht fest
Löwen Frankfurt schließen zu den Top-Vier auf

Der Kampf um die Play-offs spitzt sich zu. Die Spiele bis zum Tag der Abrechnung werden immer weniger. Wichtige Punkte im Kampf um die heißbegehrten Plätze ergattert...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 11.04.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Kassel Huskies Kassel
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EHC Bayreuth Bayreuth
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
EV Landshut Landshut
Dienstag 13.04.2021
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2