Zwei Siege und fünf Punkte für die Falken!Ein Schritt vorwärts

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Als „Wochenende der Wahrheit“ definierten die Falken selber die beiden letzten Spiele. Man war geneigt zu fragen gegen wen wollen die Mannen von Trainer Mannix Wolf punkten, wenn nicht gegen die Tabellennachbarn aus Weißwasser und Crimmitschau. Nur 1.037 Zuschauer passierten beim Heimspiel am Freitag zu Kassen der Kolbenschmidt Arena. Das Spiel bot das, was zu erwarten war: Arbeitsintensives Eishockey, dass primär von der Spannung denn von hochklassigem Zweitligahockey geprägt war. Beide Mannschaften lauerten auf Fehler der anderen. Im ersten Drittel waren diese selten, folgerichtig endete der erste Abschnitt torlos. Mit Joe Fallon auf Seiten der Lausitzer Füchse und mit dem Neu-Falken Eric Hartzell standen zwei Torhüter auf dem Eis, die ihren Mannschaften die Null im ersten Abschnitt sicherten. Hartzell war weder die Reise von Kalifornien ins wesentlich kältere Unterland, noch die Zeitumstellung anzumerken. Während der 60 Minuten, der folgenden Verlängerung und dem abschließenden Penaltyschießen avancierte der sympathische US-Amerikaner mit deutschen Ahnen zum Matchwinner.

Nach der Führung durch Thomas Gödtel (28.) glich Darren Haydar (33.) mittels Penalty aus. Im Schlussabschnitt drehten zunächst die Lausitzer Füchse das Spiel, nachdem Adam Brace (43.) die Falken erneut in Führung gebracht hatte.Zunächst markierte abermals Darren Haydar (50.) das Ausgleich, bevor Dennis Swinnen (53.) die Gäste wieder in Front brachte. Auch wenn der Tabellenstand und die Punkausbeute der Heilbronner etwas anderes vermuten lässt, stimmte abermals die Moral. Nur zwei Minuten währte die Führung der Gäste eher Brad Schell (55.) den Ausgleich markierte. Mit der Scheibe am Schläger suchte er im Powerplay einen freien Mitspieler. Da er keinen fand brachte er die Scheibe mit einem harten und platzierten Handgelenkschuss zum Tor. Joe Fallon konnte so schnell nicht reagieren und musste die Scheibe passieren lassen. Nachdem die Falken in der Overtime eine drei gegen vier Unterzahl überstanden -Steven Bär musste eine kleine Bankstrafe wegen eines Wechselfehlers absetzen-, trafen beim Penaltyschießen auf Heilbronner Seite Carsten Gosdeck und Adam Brace. Den ersten Penalty von Darren Haydar musste Eric Hartzell passieren, doch die von Marvin Tepper und Andre Mücke konnte er parieren und seinem Team so den Extrapunkt und den dritten Saisonsieg festhalten.

Noch erfolgreicher wurde das Gastspiel der Falken in Crimmitschau am Sonntag. Zunächst gingen die Falken durch Brad Schell (18.) in Führung. In doppelter Überzahl egalisierte Matthew Foy (25.) diese zu Beginn des Mittelabschnitts. Das nächste Powerplay der Eispiraten nutzen André Schietzold (29.) zur ersten und einzigen Führung der Gastgeber. Seppi Lewis (33.) und Aziz Baazzi (36.) drehten durch ihre Tore abermals das Spiel. Da im Schlussabschnitt keine weiteren Treffer fielen, konnten die Falken ihren vierten Saisonsieg feiern und mit drei Punkten die Heimreise antreten.

Vermehrt waren kritische Stimme im Umfeld der Kolbenschmidt Arena zu hören. Einige Fans forderten die Entlassung von Coach Mannix Wolf und Geschäftsführer Atilla Eren. Doch die Falken behielten Ruhe und arbeiteten mit Eren und Wolf konzentriert weiter. Einen Aufschwung brachte sicherlich die Verpflichtung von Eric Hartzell. Der Torhüter strahlt Lockerheit aus und war in den beiden Spielen eine wesentliche Verstärkung. Die zwei Siege an diesem Wochenende werden den Spieler gezeigt haben, dass sie in der Lage sind zu punkten und zu siegen. Endlich wurden sie für ihren hohen Aufwand belohnt. Die kritischen Stimmen werden nun sicherlich leiser werden. In der Summe könnte diese Faktoren die Beine der Spieler lösen und die Köpfe freimachen. Bei den kommenden beiden Spielen gegen Bad Nauheim und in Kaufbeuren können die Falken zeigen, dass manch eine Saison erst im November richtig in Fahrt kommt.

DEL2 am Sonntag – Fünferpack von Ville Järeveläinen
Bayreuth Tigers entzaubern die Bietigheim Steelers

​Der Tabellenführer der DEL2 aus Kassel hielt sich auch gegen Crimmitschau schadlos, während die Verfolger aus Bietigheim, Freiburg und Bad Tölz allesamt teils deutl...

Die Siegesserie geht weiter
Kassel Huskies bezwingen die Eispiraten Crimmitschau

Nachdem die ersten beiden Saisonspiele gegen die Eispiraten Crimmitschau knapp mit 4:5 zu Hause und 3:2 auswärts verloren gingen, wollten die Huskies im dritten Aufe...

Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert
Robin Weihager bleibt dem EV Landshut erhalten

DEL2-Vertreter EV Landshut hat in seinen Personalplanungen einen weiteren wichtigen Eckpfeiler gesetzt und Verteidiger Robin Weihager langfristig gebunden. Der 33-jä...

Offensivspektakel am Gutenbergweg
EV Landshut schlägt die Dresdner Eislöwen

Torfestival am Landshuter Gutenbergweg. Eine Partie mit hohem Unterhaltungswert entschied der EV Landshut gegen die Dresdner Eislöwen mit 8:5 für sich. Mann des Spie...

Sachsen behalten im Löwen-Duell die Oberhand
Dresdner Eislöwen siegen bei den Tölzer Löwen

Die Dresdner Eislöwen halten das kleine Fünkchen Hoffnung auf die Playoff-Teilnahme am Leben. Am Freitagabend setzten sich die Sachsen nach einer effektiven Vorstell...

DEL 2 am Freitag - Crimmitschau stoppt Abwärtstrend
Neunter Sieg in Folge für den EHC Freiburg

Das Tabellenschlusslicht aus Heilbronn zwang den Spitzenreiter aus Kassel beinahe in die Knie. Im Penaltyschießen setzten sich dann aber die Huskies durch. Die Freib...

Überzeugende Leistung
ESV Kaufbeuren bezwingt die Bayreuth Tigers

Zu gewohnter Zeit gastierten die Bayreuth Tigers in der erdgas-schwaben-arena. Für beide Teams war dieses Spiel eine Chance sich im Kampf um die Playoffs zu behaupte...

Neuzugang vom Höchstadter EC
Manuel Nix wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Der in Thüringen geborene Angreifer Manuel Nix schließt sich den Bayreuth Tigers an. ...

Trikotübergabe beim DEL2-Spiel gegen Landshut
Nikolas Linsenmaier knackt 500-Spiele-Marke für den EHC Freiburg

​Das Eishockey in Freiburg ist seit vielen Jahren ganz besonders auch mit seinem Namen verbunden: Am 19. August 1993 erblickte Nikolas Linsenmaier in Freiburg das Li...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 28.02.2021
EHC Bayreuth Bayreuth
7 : 4
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
2 : 7
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EV Landshut Landshut
8 : 5
Dresdner Eislöwen Dresden
Löwen Frankfurt Frankfurt
4 : 3
EHC Freiburg Freiburg
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
2 : 3
Lausitzer Füchse Weißwasser
Kassel Huskies Kassel
6 : 3
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Ravensburg Towerstars Ravensburg
1 : 3
Heilbronner Falken Heilbronn
Dienstag 02.03.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Kassel Huskies Kassel
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Donnerstag 04.03.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EV Landshut Landshut
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2