Zwei Sachsenderby´s – Eispiraten mit neuem Kapitän

Eispiraten erleiden zwei NiederlagenEispiraten erleiden zwei Niederlagen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der ETC Crimmitschau geht in sein letztes Testspielwochenende und gibt gleichzeitig die Entscheidung über die Kapitänsfrage bekannt.

Tomasz Mieszkowski wird, in der nächste Woche startenden Saison, die Mannschaft auf dem Eis führen. Seine Assistenten auf dem Eis und innerhalb der Mannschaft werden Ryan Smith und Ex-Kapitän Andreas Henkel sein. Bestimmt wurde Mieszkowski vom Trainer, der ihn neben seiner sportlichen Leistung auch zwischenmenschlich für den Richtigen hält. Die Assistenten wurden von der Mannschaft gewählt.

Neben dem Kapitänsgespann ist innerhalb der Mannschaft zusätzlich ein Mannschaftsrat angedacht, der neben den Kapitänen noch drei bis vier weitere Spieler enthalten wird. Die Wahl soll in den nächsten Tagen geschehen.

„Für mich ist das eine sehr große Aufgabe. Ich werde versuchen das Vertrauen des Trainers zu rechtfertigen und mein Bestes für die Mannschaft geben.“, hofft Tomasz Mieszkowski auf eine gute Saison.

Am letzten Vorbereitungswochenende treten die Eispiraten am Freitag im Sachsenderbyrückspiel in Weißwasser gegen die Lausitzer Füchse an. Im ersten Aufeinandertreffen am 22.08.2003 gewannen die Füchse 2:4 im Sahnpark. In erster Linie ist dieses zweite Aufeinandertreffen für Manfred Wolf ein Testspiel, in dem er wieder einige Varianten innerhalb der Mannschaftsaufstellung testen wird. Dennoch sollte das Ziel sein, die Niederlage vom August auszubügeln.



Das zweite Sachsenderby an diesem Wochenende findet am Sonntag gegen den EHV Schönheide (Regionalliga Ost) statt. Dieses Testspiel wurde kurzfristig ins Leben gerufen, nachdem andere Mannschaften diesen Termin schon belegt hatten.

Für den ETC Crimmitschau hat dieses Spiel dennoch großen Wert. Nachdem man in der letzten Saison einen Kooperationsvertrag mit Schönheide beschlossen hatte, möchte man in dieser Saison mit diesem freundschaftlichen Vergleich die Unterstützung für den sächsischen Eishockeysport, speziell für Schönheide untermalen. Als Aushängeschild Sachsens ist man natürlich bestrebt die Entwicklung im Eishockey in Gesamtsachsen voranzutreiben.

Die Eintrittspreise für dieses Spiel liegen für Erwachsene bei 5 € und für Ermäßigte bei 3 €. Diese reduzierten Sonderpreise sollen dazu beitragen, den erstmaligen freundschaftlichen Vergleich beider Mannschaften in den Vordergrund zu rücken. Alle Eishockeyfans aus Sachsen sind zu diesem Sachsenderby eingeladen!

Verteidiger verlängert Vertrag
Henry Martens spielt weiterhin für die Bayreuth Tigers

​Henry Martens geht auch in der kommenden Spielzeit für die Bayreuth Tigers aufs Eis. Der im Vorjahr von Heilbronn nach Bayreuth gewechselte Abwehrspieler ist einer ...

21-Jähriger war schon im April bei den Schlittenhunden
Kassel Huskies holen Mark Ledlin zurück

​Die Kassel Huskies haben Stürmer Mark Ledlin verpflichtet. Der 21-Jährige traf inzwischen in Kassel ein. Ledlin unterschrieb ursprünglich im April des letzten Jahre...

Torjäger verlässt die Crocodiles Hamburg
EHC Freiburg testet Stürmer Brad McGowan

​Auf der Suche nach einem torgefährlichen Angreifer ist der EHC Freiburg in Hamburg fündig geworden: Vom Oberligisten Crocodiles Hamburg kommt der Kanadier Brad McGo...

Italo-Kanadier war zuletzt in Asiago tätig
Scott Beattie ist neuer Cheftrainer der Tölzer Löwen

​Die Tölzer Löwen haben Scott Beattie als neuen Cheftrainer verpflichtet. Der 50-Jährige war vor seinem Wechsel in die DEL2 für Asiago Hockey in der Alps Hockey Leag...

Abschied von Miner Barron
Antti Kauppila bleibt beim EHC Freiburg

​Der EHC Freiburg arbeitet weiter an Umstellungen auf dem Eis, um stabil in die entscheidende Phase der Saison zu gehen: Eine wichtige Personalie steht nun ebenso fe...

Stürmer muss nach Niederlage gegen Kaufbeuren gehen
Kassel Huskies beurlauben Tyler Gron

​Bereits nach der Niederlage gegen Kaufbeuren deutete Tim Kehler, der Trainer der Kassel Huskies, personelle Konsequenzen an, nun trafen die Verantwortlichen die Ent...

Punktbester Verteidiger der DEL2
Löwen Frankfurt verlängern mit Max Faber

Die Löwen Frankfurt treiben die Kaderplanungen für die Zukunft weiter voran. Max Faber bleibt in der Mainmetropole. Der punktbeste Abwehrspieler der DEL2 hat seinen ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!