Zwei Punkte auf den GabentischDresdner Eislöwen

Lesedauer: ca. 2 Minuten

„Der SCR ist sicher nicht nach Dresden gekommen, um ein schönes Spiel zu zeigen, sondern vorrangig, um unser Spiel zu unterbinden“, war die Aussage von Trainer Thomas Popiesch nach der Partie. Und so kam es auch: 2442 Zuschauer sahen ein an Chancen armes und auch eher unattraktives Spiel, indem die Gäste ihre erste wirkliche Möglichkeit auch gleich erfolgreich nutzten. Markus Eberhard sorgte in der 6. Minute für die Führung seiner Mannschaft. „Garmisch ist eine sehr kompakt stehende Mannschaft, die kaum etwas zugelassen hat“, war das Fazit von Steven Rupprich. „Wir brachten heute viel Geduld, damit wir nicht in Konter laufen. Wir müssen aber einen Weg finden, um die Scheiben schnell nach vorn laufen zu lassen, auch wenn der Gegner gut forecheckt.“ Geduld war auch das Zauberwort, was letztlich zum Erfolg führte. Bis zur 37. Minute mühten sich die Dresdner, ehe Lukas Slavetinsky der Ausgleichgelang. Bis zum Ende der regulären Spielzeit waren keine weiteren Tore zu sehen, auch das Geschenk eines Powerplays infolge der einzigen (!) Strafzeit, die HSR Lenhart während der gesamten Partie verhing, konnten die Eislöwen nicht zu ihrem Vorteil nutzen. Dies gelang erst im Penaltyschießen: Hier trafen Arturs Kruminsch und Kris Sparre für die Dresdner, während Kevin Nastiuk die vorangegangenen Versuche der Garmischer Spieler parierte. So blieb der Zusatzpunkt in Sachsen, aber trotzdem muss man der der Mannschaft des SC Riessersee ein Kompliment machen: mit nur 14 Feldspielern waren sie über die gesamte Spieldauer ein unbequemer, stets gefährlicher Gegner und Backup Korbinian Sertl, der den verletzten Joey Vollmer vertrat, überzeugte mit einer überaus starken Leistung und wurde verdientermaßen zum besten Spieler seiner Mannschaft gewählt.

Ob die Eislöwen nun zwei Punkte gewonnen oder einen verloren hatten, wollte sich Rupprich nicht festlegen: “Es ist sicher von beiden ein bisschen. Wir sind froh, dass wir uns nach dem langen Rückstand zurück gekämpft haben. Aber die Mannschaft hat noch einmal alles gegeben, um die zwei Punkte möglich zu machen.“ Der 25-Jährige Stürmer wird seit kurzem in der Verteidigung eingesetzt und schlägt sich dort wacker: „Ich denke, man sieht, dass es ganz gut klappt und ich fühl mich auch wohl. Es passt ganz gut zu meinem Spielstil. Wenn die Trainer meinen, ich bin da gut aufgehoben, mach ich es gerne weiter.“ Sieht man die personellen Probleme in der Abwehr, sollte er in der Defensive gesetzt sein…


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
33-jähriger Kanadier als Center und Flügelstürmer einsetzbar
David Morley verstärkt DEL2-Meister Regensburg

Die Eisbären Regensburg haben mit David Morley einen offensivstarken Spieler vom HC Pustertal verpflichtet....

Routinier soll Abwehr Stabilität verleihen.
Pascal Zerressen wechselt nach Rosenheim

Der 31-jährige Routinier und Kapitän aus Bietigheim wird in der kommenden Saison für die Starbulls Rosenheim auf dem Eis auflaufen....

23-jähriger Angreifer bringt Erfahrung von 82 DEL-Spielen mit
Tim Lutz schließt sich den Eispiraten Crimmitschau an

Die Eispiraten Crimmitschau schreiten bei der Kaderplanung weiter voran und können mit Tim Lutz den nächsten Offensiv-Neuzugang für die Spielzeit 2024/25 vermelden....

30-jähriger Kanadier kommt aus der ersten slowakischen Liga
Verteidiger Beaudry wechselt zu den Lausitzer Füchsen

Mit Verteidiger Jérémy Beaudry kommt kanadische Hockeypower in die Füchse-Defensive....

Bildet weiter das Torhüterduo mit Patrik Cerveny
Benzing verlängert seinen Vertrag beim EHC Freiburg

Mit dem 24-jährigen Luis Benzing können die Verantwortlichen des EHC Freiburg eine weitere Vertragsverlängerung für den Kader der neuen DEL2-Saison verkünden....

24-jähriger polnischer Nationalstürmer
Selber Wölfe verpflichten Adam Kiedewicz

Mit Adam Kiedewicz holen sich die Selber Wölfe einen Stürmer in den Kader, der in Köln und Krefeld eine hervorragende Ausbildung genossen hat und in den vergangenen ...

23-jähriger Verteidiger bringt Erfahrung von 161 DEL-Spielen mit
Philipp Mass wechselt von Nürnberg nach Ravensburg

Die Ravensburg Towerstars haben mit Philipp Mass einen talentierten und trotz junger Jahre bereits erfahrenen Verteidiger verpflichtet. Der 23-Jährige wechselt vom D...

Vertragsverlängerungern mit Youngsters Tschwanow und Pankraz
Kassel Huskies treiben Kaderplanungen weiter voran

Neben weiteren Abgängen haben die Kassel Huskies die Verträge mit Stürmer Oleg Tschwanow und Torhüter Alexander Pankraz verlängert....