Zwei Indianer für die Steelers

Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 24-jährige Stürmer Robin Just wechselt zur neuen Spielzeit von den Hannover Indians zu den Steelers. Trotz seiner jungen Jahre kann der Linksschütze schon auf 5 Spielzeiten in der 2. Bundesliga zurückblicken. In 275 Spielen erzielte der gebürtige Slowake, der mit einem deutschen Pass ausgestattet ist, 63 Treffer und legte für 104 weitere Tore auf. 2007 wechselte er aus seinem Heimatland Slowakei zu den Schwenninger Wild Wings und stand dort für 4 Spielzeiten unter Vertrag, ehe der 1,78 Meter große und 75 kg schwere Außenstürmer zu den Hannover Indians wechselte. 

Ebenfalls aus Hannover kommt Philipp Quinlan zu den Steelers. Der 22-jährige stammt aus dem Nachwuchs der Starbulls Rosenheim und absolvierte dort von 2005 bis 2008 drei Spielzeiten in der DNL, ehe er nach Klostersee wechselte und für die Grafinger in der Oberliga für 2 Saisons seine Schlittschuhe schnürte. Zur Spielzeit 2010/11 nahm ihn der Aufsteiger EHC München unter Vertrag und stattete ihn gleichzeitig mit einer Förderlizenz für seinen Heimatverein aus . In der DEL kam er auf 21 Partien, während er eine Liga darunter für Rosenheim in 28 Partien auf dem Eis stand. Vor der abgelaufenen Runde wechselte der Linksschütze nach Hannover und spielte dort für die Indians als auch für die Braves in der Oberliga.

„Robin als auch Patrick sind spielerisch und läuferisch sehr gut ausgebildet und bringen vor allem läuferisch enorm viel Qualität in den Angriff unseres Teams“ so Trainer Kevin Gaudet über seine beiden Neuzugänge für den Sturm.