Zuschauermagnet Sachsenderby

Eispiraten erleiden zwei NiederlagenEispiraten erleiden zwei Niederlagen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Duell der Trainer, Duell der Kapitäne, Kellerduell oder Duell Ostsachsen gegen Westsachsen. Viele Überschriften könnte dieses Spiel haben, denn noch nie war ein Sachsenderby brisanter und spannender wie am kommenden Freitag. Beide Mannschaften haben eine ähnliche Ausgangssituation. Bei beiden Teams stehen seit letzter Woche „neue“ Trainer an der Bande. Die Westsachsen holten Paul Sommer in das Piratenschiff, Ex-Pirat Horymir Sekera wechselte in die Lausitz. Beide Teams benötigen dringend die Punkte um aus dem Tabellenkeller der 2. Bundesliga heraus zu kommen. Stimmung ist also vorprogrammiert, sowohl vor als auch während des Derbys.

Am Freitag konnten die Lausitzer Füchse seit langem wieder einmal einen Sieg feiern. 9:2 gewann man zu Hause gegen die Tölzer Löwen. Insgesamt hat man nun 18 Punkte und steht damit auf dem vorletzten Tabellenplatz, mit 3 Punkten Vorsprung vor den Eispiraten. Mit 78 Gegentoren besitzen die Füchse momentan die schlechteste Abwehr der Liga, die Piraten dagegen den schlechtesten Sturm. Die Eispiraten konnten die letzten 8 Spiele gegen die Füchse gewinnen, insgesamt musste man erst eine Niederlage und ein Unentschieden aus Piratensicht hinnehmen. Diese Bilanz will man am kommenden Freitag unbedingt ausbauen und den Punkteabstand wieder ausgleichen. Holger Mix wird nach seiner Sperre am Sonntag wieder im Team der Piraten stehen, inwieweit der Verletzte Hofverberg einsatzfähig wird ist noch unklar, Schulz und Felsch werden weiter fehlen.