Zaubermaus ersetzt den Puckschamanen

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Den Wölfe-Fans ist er aus unzähligen Duellen bestens bekannt, immer wieder avancierte er in den gegnerischen Reihen zum Spieler des Abends - künftig soll die "Zaubermaus" im Rothaus-Dress wirbeln und sich derartige Auszeichnungen erspielen. So freuen sich die Wölfe Freiburg, die Verpflichtung von Yanick Dubé bekannt geben zu dürfen. Der 35-jährige Franko-Kanadier, welcher in Besitz der deutschen Staatsbürgerschaft ist und daher das Ausländerkontingent nicht belastet, wechselt von den Tölzer Löwen in den Breisgau.

In Bad Tölz war Dubé absoluter Publikumsliebling gewesen und zählte während seiner insgesamt sieben Jahre im Isarwinkel stets zu den Schlüsselspielern. Auf der Mittelstürmer-Position beheimatet besticht der Spielmacher auf dem Eis vor allem durch seine technischen und läuferischen Fähigkeiten. In seiner Laufbahn überzeugte der Rechtsschütze nicht nur als Vorlagengeber, sondern trat auch immer wieder als Torjäger in Erscheinung. Dubé hat sich in der Vergangenheit zudem als Führungsspieler bewiesen. Die Tölzer Löwen führte er im Frühjahr 2008 - gegen die Wölfe Freiburg - als Kapitän zum Aufstieg in die 2. Bundesliga. Bemerkenswert ebenso seine faire Spielweise, welche sich nicht nur in sehr wenigen Strafminuten ausdrückt, sondern auch in diversen Ehrungen. Allen voran 1994 wurde er im kanadischen Juniorenbereich mit drei Trophäen für seine Fairness ausgezeichnet.

In der QMJHL hatte Dubé einst seinen Feinschliff erhalten und 1993 die Meisterschaft mit Laval errungen. In der darauffolgenden Saison avancierte er nicht nur zum Topscorer der Juniorenliga, sondern gewann mit der kanadischen Auswahl auch die U20-Weltmeisterschaft. Ein Jahr später verdiente er sich schließlich seine ersten Sporen im Profi-Bereich. In den nordamerikanischen Minor Leagues hielt es Dubé indes nur bis 1996. Obgleich von den Vancouver Canucks gedraftet, stand er in der Gunst der NHL aufgrund seiner Statur (1,76m, 80kg) nie sonderlich hoch im Kurs. Sein Glück suchte Dubé fortan auf dem alten Kontinent, wo er seitdem in der Schweiz und Deutschland auf Punktejagd geht. Allen voran für Bad Tölz, wo er mit seiner Familie längst heimisch geworden ist. Hierzulande hatte er bisher nur einmal das Dress eines anderen Klubs übergestreift, nämlich 2005/06 jenes der Moskitos Essen.

Künftig soll Yanick Dubé, welcher mit der Rückennummer 9 auflaufen wird, eine wichtige Rolle in der Offensivabteilung der Wölfe Freiburg einnehmen. Im Breisgau hat er einen Vertrag für die kommende Saison erhalten und wird am Dienstag zur Wölfe-Mannschaft stoßen. Das erste Eistraining mit seinem neuen Team steht für Dubé ebenfalls am Dienstag um 12:15 Uhr im Patinoire Colmar an. (Foto by City-Press)

Personalplanungen schreiten weiter voran - Elf Spieler verlassen den EVL
Lukas Mühlbauer bleibt beim EV Landshut

Der EV Landshut setzt auch weiterhin auf seinen eigenen Nachwuchs! Der gebürtige Landshuter Lukas Mühlbauer hält seinem Heimatverein weiterhin die Treue und hat sein...

Der Kapitän bleibt in der Wertachstadt
Tyler Spurgeon verlängert beim ESV Kaufbeuren

​Nach Trainer Rob Pallin konnte der ESV Kaufbeuren mit der Vertragsverlängerung von Tyler Spurgeon eine weitere wichtige Personalie vorzeitig unter Dach und Fach bri...

Team begibt sich in angeordnete Quarantäne
Bestätigter Corona-Fall bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Mannschaft der Eispiraten Crimmitschau unterzog sich nach einem Verdachtsfall am Donnerstag einem PCR-Test, wobei auch ein positiver Fall bestätigt wurde. Die g...

Kanadier verlängert seinen Vertrag bis 2022 und folgt seinem Landsmann Marcus Power
Topscorer Zach O´Brien geht weiter für den EVL auf Torejagd

Einer der besten Spieler der abgelaufenen DEL2-Hauptrunde trägt auch in der kommenden Saison das Trikot des EV Landshut! Zach O´Brien, der clever fit-Topscorer des E...

Für die Abschlusstabelle findet Quotientenregelung Anwendung
DEL2-Hauptrunde mit sofortiger Wirkung beendet

​Die Gesellschafter der Deutschen Eishockey-Liga 2 haben sich mittels einstimmigen Beschluss darauf verständigt, die aktuelle Hauptrunde mit Wirkung zum 8. April zu ...

Deutsch-Kanadier kommt aus Ravensburg und unterschreibt bis 2023
Olafr Schmidt wechselt zum EV Landshut

Der EV Landshut stellt sich für die DEL2-Saison 2021/22 auf der Torhüterposition neu auf und hat Olafr Schmidt von den Ravensburg Towerstars verpflichtet. Der 25-jäh...

Bürgschaft für DEL wird hinterlegt
Matthias Roos wird neuer Sportdirektor der Dresdner Eislöwen

​Die DEL2-Saison 2020/21 steht für die Dresdner Eislöwen vor dem Abschluss. Klar ist, die Play-offs werden in dieser Spielzeit verpasst. Ein Umbruch im Kader ist die...

Wichtige Zähler im Kampf um die Play-offs
Ravensburg Towerstars siegen in Kaufbeuren

Während der ESV Kaufbeuren durch den Sieg über die Lausitzer Füchse am vergangenen Freitag schon sicher für die Play-offs in der DEL2 platziert waren, so befanden si...

DEL 2 am Ostermontag - Bayreuth steht als Schlusslicht fest
Löwen Frankfurt schließen zu den Top-Vier auf

Der Kampf um die Play-offs spitzt sich zu. Die Spiele bis zum Tag der Abrechnung werden immer weniger. Wichtige Punkte im Kampf um die heißbegehrten Plätze ergattert...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 11.04.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Kassel Huskies Kassel
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EHC Bayreuth Bayreuth
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
EV Landshut Landshut
Dienstag 13.04.2021
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2