Zähes Spiel, doch noch gewonnenRavensburg Towerstars

Zähes Spiel, doch noch gewonnenZähes Spiel, doch noch gewonnen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die erste Chance hatte Towerstars "Goldhelm" Frederik Cabana schon nach 25
Sekunden auf dem Schläger, doch Albrecht im Dresdner Tor konnte parieren.
Eine gute Möglichkeit hatte auch Konstantin Schmidt, der nach knapp fünf
Minuten aus halblinker Position scheiterte. Sah es zunächst in der ersten
Hälfte des Startabschnitts nach einer Dominanz der Gastgeber aus, änderte
sich das Bild doch deutlich. Die Towerstars verzettelten sich oft in
Zweikämpfen im gegnerischen Drittel, Dresden startete ein ums andere Mal
gefährliche Konter und Towerstars Keeper Rohde musste hellwach sein. Zudem
gerieten die Gastgeber in vermeintliche Bedrängnis, als zunächst Razingar
und dann Cabana auf die Strafbank mussten. In doppelter Unterzahl standen
die Ravensburger Cracks allerdings gut, Christopher Oravec hatte sogar die
Riesenchance auf die Führung. Sein satter Schuss nach kämpferischer
Einzelleistung knallte allerdings an den rechten Pfosten.

Der zweite Abschnitt startet mit einer Überzahl der Oberschwaben, die
allerdings keine nennenswerte Torgelegenheit einbrachte. Auf der Gegenseite
scheiterte nur wenig später Kaartinen nach einem äußerst gefährlichen 2:1
Konter. Danach verbissen sich beide Mannschaften oftmals schon in der
neutralen Zone, wirklich Stimmung wollte auf den Rängen hier natürlich auch
nicht aufkommen. In der 34.min sollte sich das aber endlich ändern. Einen
scharfen Pass von Marko Friedrich lenkte Konstantin Schmidt gekonnt über den
Eislöwen Keeper hinweg zum 1:0 ins Tor. Wirklich viel Schwung sollte danach
auf beiden Seiten nicht aufkommen. Oftmals waren die Linesmen aufgrund
zahlreicher Icing-Entscheidungen mehr beschäftigt, als die Spieler beider
Teams. Wohl mit den Gedanken in der Kabine waren die Oberschwaben wohl in
der 40.min. Einen Schuss von Kaartinen konnte Christian Rohde nur mit dem
Brustpanzer abwehren, der Puck prallte zurück und in Baseballmanier brachte
dann Boisvert den Puck aus der Luft im Ravensburger Tor unter. Zwar
reklamierten die Towerstars wegen hohen Stocks, allerding s machte
Hauptschiedsrichter Schukies unmissverständlich klar, dass der Stock klar
unterhalb der Schulter blieb. 1:1 - der Treffer zählte.

Im Schlussabschnitt haben beide Teams sichtlich Respekt voreinander,
dementsprechend verlief das Spiel auf beiden Seiten vorsichtig und mit
seltenen Höhepunkten. Nicht wenige Zuschauer rechneten beim Blick auf die
Uhr wohl schon mit einer Overtime. Doch knapp vier Minuten vor Schluss nahm
Frederik Cabana den Puck an der Mittellinie mit, zog vor das Tor von
Albrecht und ließ diesem beim Treffer zum 2:1 letztlich keine Chance.
Eislöwen Trainer Thomas Popiesch ging bereits zwei Minuten vor Schluss
volles Risiko und ließ nach einer Auszeit den Torhüter zugunsten eines 6.
Feldspielers draußen. Zwar musste Towerstars Goalie Christian Rohde mehrfach
Kopf und Kragen riskieren, letztlich brachte Christopher Oravec mit dem 3:1
ins verwaiste Dresdner Tor den mühsamen Sieg in trockene Tücher.

 


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Mittelstürmer mit Spielmacherqualitäten
ESV Kaufbeuren verpflichtet Jacob Lagacé

​Der ESV Kaufbeuren hat mit der Verpflichtung von Jacob Lagacé die bis dato noch offene Mittelstürmerposition im Kader für die kommende Spielzeit 2022/23 besetzt. ...

Travis Ewanyk neu im Team
Kämpferische Verstärkung für die Bayreuth Tigers

​Den 22. März 2021 dürfte wohl nur bei den wenigsten Menschen als ein besonders emotionaler Tag in Erinnerung geblieben sein. Ganz anders sieht es da wohl bei den Fa...

Finnischer Angreifer kommt von Hämeenlinnan Pallokerho aus der Liiga
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Henri Kanninen

Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang im Offensivbereich verzeichnen und haben ihre dritte Importstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der ...

Krefeld Pinguine und Eisbären Regensburg neu dabei
DEL2 startet mit 14 Clubs in die zehnte Saison

Alle 14 sportlich qualifizierten DEL2-Teams haben die Lizenz für die kommende Saison erhalten. Durch den Aufstieg der Eisbären Regensburg und den Abstieg der Krefeld...

Zwei Angreifer kommen von den Löwen Frankfurt
Kassel Huskies holen Tomas Sykora und Darren Mieszkowski

Der Kader der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 nimmt weiter Formen an. Mit Tomas Sykora und Darren Mieszkowski können die Schlittenhunde zwei weitere Neuzugänge...

Angreifer ergänzt den Kader der Wölfe
Jackson Cressey schließt sich dem EHC Freiburg an

​Mit dem 26-jährigen Jackson Cressey können die Verantwortlichen des EHC Freiburg einen weiteren Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/23 präsentieren. Mit ein...

Sturmtalent spielt weiterhin für die Wölfe
Lennart Otten bleibt beim EHC Freiburg

​Der 21-jährige Lennart Otten kam vergangenes Jahr als Topscorer der DNL aus dem Nachwuchs der Düsseldorfer EG zum EHC Freiburg. ...

Philipp Maurer neu in Kassel
Jerry Kuhn und Philipp Maurer bilden das neue Torhüter-Duo der Kassel Huskies

Das Torhüter-Duo der Kassel Huskies ist gefunden: Jerry Kuhn und Philipp Maurer werden in der Saison 2022/23 das Tor der Huskies hüten. Während es für Kuhn bereits d...

Verteidiger verlängert
Simon Karlsson bleibt bei den Dresdner Eislöwen

​Nächste wichtige Vertragsverlängerung: Verteidiger Simon Karlsson wird seine Schlittschuhe auch weiterhin für die Dresdner Eislöwen schnüren. Damit ist es gelungen,...