Youngster Daniel Bruch verstärkt den EV Landshut19-jähriger Stürmer unterschreibt einen U21-Fördervertrag

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Daniel Bruch stammt aus Bad Waldsee in Baden-Württemberg und hat im Nachwuchs des EV Ravensburg Tuchfühlung mit der schnellsten Mannschaftssportart der Welt aufgenommen. Seit 2016 spielt der Rechtsschütze im Nachwuchs der Kölner Haie und gehörte bei den U20-Junioren in der Deutschen Nachwuchsliga zu den Leistungsträgern bei den Domstädtern. In der Saison 2019/20 kam er bei den Junghaien in 34 DNL-Spielen auf 10 Tore und 15 Assists. Im abgelaufenen Spieljahr durfte der 19-Jährige, der schon für die deutsche U16-, U17- und U18-Nationalmannschaft aktiv war, beim Kölner Kooperationspartner EC Bad Nauheim DEL2-Luft schnuppern. Bruch absolvierte vier Partien für die Roten Teufel und bejubelte am Ostermontag beim 5:4 gegen den EHC Freiburg sein erstes DEL2-Tor.

„Es ging eigentlich alles ziemlich schnell. Als der EVL auf mich zugekommen ist, hatte ich schnell das Gefühl, dass Landshut für mich die richtige Station ist, um meine eigene Entwicklung voranzutreiben. Ich habe in der DNL natürlich schon häufiger gegen Landshut gespielt und habe mich auch bei den Ländervergleichen immer wieder mit den Landshuter Spieler ausgetauscht. Ich freue mich darauf nach Landshut zu kommen und will natürlich meinen Teil zum Erfolg des Teams beitragen“, sagt Daniel Bruch voller Vorfreude auf seinen Wechsel nach Niederbayern.

„Wir haben uns lange und gut über unser Netzwerk informiert, um die noch offene Position eines Fördervertragsspielers zu besetzen. Durch die Corona-Pause war es gerade im Nachwuchsbereich nicht einfach zu scouten, zudem ist der Markt sehr umkämpft. Daniel bringt eine richtige gute Statur mit und ist ein guter Schlittschuhläufer. Wir werden sicher viel Spaß mit ihm haben“, erklärt Axel Kammerer, Sportlicher Leiter des EVL.

Stürmer wechselt aus der ECHL nach Weißwasser
Peter Quenneville besetzt Kontingentstelle bei den Lausitzer Füchsen

​Die Lausitzer Füchse vermelden einen weiteren Neuzugang. Peter Quenneville wird in der kommenden Saison das Trikot der Blau-Gelben in der DEL2 tragen. ...

Turnier findet nach 2020 seine Fortsetzung – und soll sich weiter etablieren
Eispiraten Crimmitschau starten erneut im Nord-Ost-Pokal

​Der Nord-Ost-Pokal findet in diesem Jahr seine Fortsetzung: Die Eispiraten Crimmitschau werden in der anstehenden Vorbereitung auf die DEL2-Spielzeit 2021/22 erneut...

Stürmer zuletzt in der ICEHL
Ravensburg Towerstars verpflichten Sam Herr aus Innsbruck

​Die Offensive der Ravensburg Towerstars in der kommenden Saison 2021/22 ist um einen attraktiven Spieler reicher. Vom österreichischen ICEHL-Club HC Innsbruck wechs...

Verteidiger bleibt bei den Wölfen
Marvin Neher hält dem EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 23-jährigen Marvin Neher kann der EHC Freiburg eine weitere Vertragsverlängerung für die DEL2-Saison 2021/22 präsentieren. ...

Verteidiger verlängert
Moritz Schug bleibt bei den Bayreuth Tigers

​Moritz Schug wird auch in der kommenden Saison die Defensive der Bayreuth Tigers in der DEL2 verstärken. ...

Stürmer kommt vom EV Landshut
Thomas Brandl verstärkt Offensive der Tölzer Löwen

​Die Tölzer Löwen haben Ihren ersten Neuzugang für die Offensive: Von Ligakonkurrent EV Landshut wechselt Thomas Brandl in den Isarwinkel, wo er einen Vertrag für di...

Auch vierter Kontingentspieler bleibt
ESV Kaufbeuren verlängert mit Branden Gracel

​Mit der Vertragsverlängerung von Branden Gracel kann der ESV Kaufbeuren nach Sami Blomqvist, Tyler Spurgeon und John Lammers auch seinen vierten Kontingentspieler a...

Eigengewächs bekommt Chance
Leon Köhler bleibt beim EC Bad Nauheim

​Leon Köhler hat seinen Vertrag beim EC Bad Nauheim verlängert. „Leon kommt aus unserem Nachwuchs, und wir begleiten und beobachten ihn schon seit Jahren. Er hat sic...

Verteidiger kommt von den Heilbronner Falken
Jan Pavlu wechselt zum ESV Kaufbeuren

​Mit Jan Pavlu kann der ESV Kaufbeuren nach Simon Schütz einen weiteren neuen Verteidiger in seinem Kader begrüßen. ...