World Legends Hockey League gastiert in CrimmitschauSahnpark wird Schauplatz für Legendenduell

Tschechien verlor das Finale in der letzten Saison der World Legends Hockey League gegen Russland mit 5:8. (Foto: Imago)Tschechien verlor das Finale in der letzten Saison der World Legends Hockey League gegen Russland mit 5:8. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die „World Legends Hockey League“ wurde erst im September 2015 von den ehemaligen NHL-Stars Pavel Bure und Vyacheslav Fetisov mit einer großen Eröffnungsgala in Moskau ins Leben gerufen. Neben Tschechien und Deutschland gehen bei diesem Turnier auch Mannschaften aus Schweden, Finnland, Slowakei, Frankreich und Russland an den Start. „Es ist für die Eispiraten Crimmitschau eine große Ehre, so eine Veranstaltung ausrichten zu dürfen.“, erklärte Stefan Steinbock, der gemeinsam mit dem Team der Eispiraten, Christian Helber und Michael Pfuhl vom DEB das Treffen der deutschen und tschechischen Eishockey-Legenden organisiert. Dabei gibt es zahlreiche Vorgaben der russischen Liga-Organisatoren bezüglich des Rahmenprogramms umzusetzen.

Die Eishockey-Fans im Sahnpark dürfen sich derweil auf eine ganze Reihe an bekannten Namen freuen. Spielberechtigt sind alle Ex-Nationalspieler des Jahrgangs 1972 und älter. Der tschechische Kader wird angeführt von so klingenden Namen wie Bedřich Ščerban, welcher bei mehreren Weltmeisterschaften und Olympiaden im Einsatz war, und dem viermaligen Weltmeister und WM-Topscorer 1997 Martin Procházka, der zudem 32 NHL-Spiele für Toronto und Atlanta absolvierte. Neben den Crimmitschauer Legenden Stefan Steinbock und Udo Kießling werden Dieter Frenzel, langjähriger Kapitän der DDR-Nationalmannschaft, und Uli Hiemer, der in knapp 140 NHL-Spielen 19 Tore und 54 Assists erzielte, für das deutsche Team auflaufen.