Wolfsburg: Unglückliche 2:3-Niederlage n.V. gegen Bietigheim

Grizzlies stärker als EisbärenGrizzlies stärker als Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

Gegen den Tabellenzweiten aus Bietigheim sahen sich die Grizzly Adams lange

Zeit auf der Siegerstraße. Im ersten Drittel nutzte Delisle (18.) seine Chance

zur 1:0- Führung und so ging es auch verdient in die erste Drittelpause. Im

zweiten Drittel hätten die Grizzlys schon vorzeitig die Weichen auf Sieg stellen

können, erst scheiterte Tim Regan mit einem Rückhandschuss am Pfosten, ehe Mark

Kosick (31.) doch noch Jason Elliott im Bietigheimer Tor zum 2:0 überwinden

konnte. Zu diesem Zeitpunkt war die Führung verdient und hätte eigentlich noch

höher ausfallen können, aber erneut Regan scheiterte nach einem tollen Sololauf

am Kanadischen Gästekeeper.

 

Im Schlussabschnitt kam Bietigheim besser aus der Pause und schaffte durch

Alexandre Jacques (43.) den schnellen Anschlusstreffer. Dies war das Zeichen an

seine Mannschaftskollegen zur Schlussoffensive zu blasen und Wolfsburg kam nur

noch zu gelegentlichen Entlastungsangriffen. In der 46. Spielminute kassierte

Alexander Genze die einzige Strafzeit im letzten Drittel und dies wurde prompt

durch Topscorer Eric Schneider (48.) bestraft. Er überwand den tadellos

haltenden Jan Münster mit einem sehenswerten Schlagschuss von der blauen Linie.

Münster hatte an diesem Abend den Vorzug vor Chris Rogles erhalten und

rechtfertigte seinen Einsatz mit einer guten Leistung. An allen Gegentreffern

war er absolut machtlos. So wie auch am zweiten Treffer von Jacques an diesem

Abend. Er überwand Münster zum 2:3- Siegtreffer in der dritten Spielminute der

Verlängerung.

 

Trotz dieser Niederlage konnten die Grizzly Adams den Abstand auf

Kaufbeuren um einen Punkt verkürzen und liegen jetzt nur noch zwei Punkte hinter

dem Achtplatzierten. Somit kommt es am kommenden Freitag um 19.30 Uhr im

Eispalast gegen den ESV Kaufbeuren zu einem vorentscheidenden Spiel um Platz

acht.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Bedeutender Anteil am Aufstieg in die DEL2
Selber Wölfe bauen weiter auf Richard Gelke

Die Selber Wölfe haben sich mit Leistungsträger Richard Gelke auf eine Vertragsverlängerung geeinigt....

Verteidiger unterschreibt für ein weiteres Jahr in Weißwasser
Lausitzer Füchse verlängern mit Sebastian Zauner

Die Lausitzer Füchse haben den Vertrag mit Verteidiger Sebastian Zauner um ein weiteres Jahr verlängert, womit der 29-jährige in seine dritte Spielzeit in Weißwasser...

Der 30-jährige Kanadier war Playoff-Topscorer der Nordhessen
Ryan Olsen bleibt bei den Kassel Huskies

Die Kassel Huskies haben den Vertrag mit Stürmer Ryan Olsen nach starken Leistungen verlängert....

Bereits DEL-Erfahrung für Iserlohn und Krefeld
Travis Ewanyk wechselt zu den Starbulls Rosenheim

Mit dem 31-jährigen Travis Ewanyk geben die Starbulls Rosenheim den vierten Neuzugang mit Blick auf die anstehende DEL2-Saison bekannt...

In vergangener Saison einer der besten DEL2-Rookies
Edwin Schitz bleibt beim EV Landshut

Edwin Schitz geht auch in der kommenden Saison wieder für den EV Landshut aufs Eis. Nach einer rundum geglückten Premierensaison bei den Rot-Weißen der 24-jährige An...

Kanadischer Mittelstürmer für die Joker
Nolan Yaremko wechselt zum ESV Kaufbeuren

​Der ESV Kaufbeuren kann mit Mittelstürmer Nolan Yaremko, der am morgigen Freitag seinen 26. Geburtstag feiert, seinen dritten Neuzugang für die Saison 2024/25 vorst...

Verteidiger bekommt Zweijahresvertrag
Dresdner Eislöwen verpflichten Oliver Granz

​Mit Oliver Granz haben die Dresdner Eislöwen einen weiteren Abwehrspieler verpflichtet. Der 26-Jährige kommt von den Ravensburg Towerstars und hat einen Vertrag für...

Zuletzt Topscorer bei Bietigheim Steelers
Jack Doremus kehrt nach Landshut zurück

Der EV Landshut hat mit Jack Doremusein bekanntes Gesicht zurückgeholt. Der 27-jährige Angreifer war Topscorer in Bietigheim und in den Top10 der DEL2-Scorerwertung....