Wolfsburg: Ohne Tore keine Punkte

Grizzlies stärker als EisbärenGrizzlies stärker als Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der EHC Wolfsburg scheint in dieser Spielzeit in Heilbronn nicht gewinnen zu können. Nachdem das erste Spiel Mitte Oktober bereits mit 1:2 verloren ging, musste das Skoda-Team am Sonntagabend nach einer unnötigen 0:1 (0:0/0:0/0:1) Niederlage erneut ohne Punkte die Heimreise antreten. Victor Karachun erzielte das Tor des Abends in der 49 Spielminute. Dabei hatten sich die Grizzly Adams genug Chancen erarbeitet, um das Spiel sicher für sich zu entscheiden. Doch entweder man scheiterte am eigenen Unvermögen oder am überragenden Falken-Goalie Mike Rosati. Mitten in eine Drangphase des EHC im Schlussabschnitt fiel das überraschende 1:0 für die Gastgeber. Wolfsburg musste aufgrund eines Wechselfehlers in Unterzahl agieren, als Karachun den ansonsten wieder fehlerfrei spielenden Marek Mastic überwinden konnte. Trotz der Niederlage in Heilbronn bleiben die Niedersachsen weiter Tabellenführer der Zweiten Eishockey Bundesliga, haben noch immer drei Punkte Vorsprung auf Verfolger Bad Nauheim. Am kommenden Freitag muss das Skoda-Team zum Tabellendritten EV Duisburg reisen, Sonntag sind die Grizzly Adams spielfrei. Das nächste Heimspiel bestreitet der EHC erst wieder am 25. Januar gegen den EV Regensburg (19 Uhr, Eispalast).