Wolfsburg: Callanders Doppelpack bringt Platz acht

Grizzlies stärker als EisbärenGrizzlies stärker als Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einer disziplinierten Mannschaftsleistung schlugen die Grizzly Adams

Wolfsburg am Freitagabend den ESV Kaufbeuren mit 2:0 (1:0/0:0/1:0). Vor 1.450

Zuschauern im Eispalast traf Preston Callander zweimal in Überzahl. Chris Rogles

wurde für seine souveräne Leistung mit einem Shut out belohnt.

 

Schon in der dritten Spielminute ging das Skoda-Team in Überzahl in

Führung. Nach einem klasse Pass von Lars Brüggemann an die blaue Linie lief

Preston Callander alleine auf Gäste-Keeper Reimer zu und vollendete sicher zum

1:0. Das 2:0 hatte Matthias Frenzel kurz vor der ersten Pause auf dem Schläger,

doch sein Schlagschuss landete nur am Lattenkreuz (20.).

 

Im zweiten Abschnitt wurden die bis dahin zurückhaltend agierenden Gäste

aus dem Allgäu offensiver und erarbeiteten sich mehr Spielanteile. Doch seine

optische Überlegenheit konnte der ESVK nicht in Zählbares umwandeln, so dass es

ohne weitere Tore in die zweite Pause ging.

 

Kurz nach Wiederbeginn zum letzten Drittel sorgte erneut Callander mit

seinem zweiten Treffer des Abends für das erlösende 2:0 (42.). Mark Kosick hatte

sich in Überzahl gut durchgesetzt und im richtigen Moment auf seinen

Sturmpartner gepasst, der sich die Gelegenheit nicht entgehen ließ und Reimer

zum zweiten Mal überwand. Trotz zweimaliger doppelter Überzahl konnte der EHC im

weiteren Spielverlauf keinen weiteren Treffer erzielen. Da Chris Rogles auf der

anderen Seite ohne Gegentor blieb, siegten die Grizzlys am Ende verdient mit 2:0

und verbesserten sich in der Tabelle auf den so wichtigen achten Playoff-Rang.

Vorschau auf das kommenden Wochenende der Kassel Huskies
Kassel Huskies: Tag der Vielfalt gegen Dresden – Auswärts in Kaufbeuren

Zwei Duelle gegen direkte Tabellennachbarn stehen für die Kassel Huskies am kommenden Wochenende an. Sieben gegen acht und sieben gegen sechs lauten die Duelle in Ta...

Saisonendspurt für die Bayreuth Tigers
Erst kommt Tabellenführer Frankfurt, dann geht’s zum „Endspiel“ nach Crimmitschau

Die Hauptrunde der DEL2 biegt auf die Zielgerade ein und die Bayreuth Tigers kämpfen weiter intensiv um Pre-Playoff-Platz 10....

Der Schlussmann der Lausitzer Füchse im Interview
DEL2-Puckgeflüster mit Weißwassers Olafr Schmidt

Olafr Schmidt von den Lausitzer Füchsen stellt sich beim wöchentlichen Interviewformat DEL2-Puckgeflüster vielen Fragen und beantwortet diese. Das Ganze zu sehen hie...

Verlängerung des Angreifers in Bietigheim
Benjamin Zientek bleibt ein Steeler

Benjamin Zientek wird auch weiterhin im Ellental auf Torejagd gehen. Der 24-jährige gebürtige Augsburger spielt seit drei Jahren bei den Steelers und hat sich zu ei...

Rosenheimer Goalie bleibt in Bayreuth
Herden komplettiert Torhüter-Duo der Bayreuth Tigers

Die Tigers bauen weiter am Kader für die kommende Saison. Mit Timo Herden gab bereits der zwölfte Akteur seine Zusage für die Saison 2019/20....

Der finnische Angreifer im Interview
DEL2-Puckgeflüster mit Bayreuths Ville Järveläinen

Ville Järveläinen von den Bayreuth Tigers stellt sich beim wöchentlichen Interviewformat DEL2-Puckgeflüster vielen Fragen und beantwortet diese. Das Ganze zu sehen h...

Kanadier fällt mit einer Schultereckgelenksprengung aus
Saisonaus für Corey Trivino von den Kassel Huskies

Bittere Neuigkeiten für die Kassel Huskies. Aus der medizinischen Abteilung kam heute die Nachricht, dass Mittelstürmer Corey Trivino für den Rest der Saison ausfäll...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!