Wolfsburg: Callanders Doppelpack bringt Platz acht

Grizzlies stärker als EisbärenGrizzlies stärker als Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einer disziplinierten Mannschaftsleistung schlugen die Grizzly Adams

Wolfsburg am Freitagabend den ESV Kaufbeuren mit 2:0 (1:0/0:0/1:0). Vor 1.450

Zuschauern im Eispalast traf Preston Callander zweimal in Überzahl. Chris Rogles

wurde für seine souveräne Leistung mit einem Shut out belohnt.

 

Schon in der dritten Spielminute ging das Skoda-Team in Überzahl in

Führung. Nach einem klasse Pass von Lars Brüggemann an die blaue Linie lief

Preston Callander alleine auf Gäste-Keeper Reimer zu und vollendete sicher zum

1:0. Das 2:0 hatte Matthias Frenzel kurz vor der ersten Pause auf dem Schläger,

doch sein Schlagschuss landete nur am Lattenkreuz (20.).

 

Im zweiten Abschnitt wurden die bis dahin zurückhaltend agierenden Gäste

aus dem Allgäu offensiver und erarbeiteten sich mehr Spielanteile. Doch seine

optische Überlegenheit konnte der ESVK nicht in Zählbares umwandeln, so dass es

ohne weitere Tore in die zweite Pause ging.

 

Kurz nach Wiederbeginn zum letzten Drittel sorgte erneut Callander mit

seinem zweiten Treffer des Abends für das erlösende 2:0 (42.). Mark Kosick hatte

sich in Überzahl gut durchgesetzt und im richtigen Moment auf seinen

Sturmpartner gepasst, der sich die Gelegenheit nicht entgehen ließ und Reimer

zum zweiten Mal überwand. Trotz zweimaliger doppelter Überzahl konnte der EHC im

weiteren Spielverlauf keinen weiteren Treffer erzielen. Da Chris Rogles auf der

anderen Seite ohne Gegentor blieb, siegten die Grizzlys am Ende verdient mit 2:0

und verbesserten sich in der Tabelle auf den so wichtigen achten Playoff-Rang.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Der 30-jährige Kanadier war Playoff-Topscorer der Nordhessen
Ryan Olsen bleibt bei den Kassel Huskies

Die Kassel Huskies haben den Vertrag mit Stürmer Ryan Olsen nach starken Leistungen verlängert....

Bereits DEL-Erfahrung für Iserlohn und Krefeld
Travis Ewanyk wechselt zu den Starbulls Rosenheim

Mit dem 31-jährigen Travis Ewanyk geben die Starbulls Rosenheim den vierten Neuzugang mit Blick auf die anstehende DEL2-Saison bekannt...

In vergangener Saison einer der besten DEL2-Rookies
Edwin Schitz bleibt beim EV Landshut

Edwin Schitz geht auch in der kommenden Saison wieder für den EV Landshut aufs Eis. Nach einer rundum geglückten Premierensaison bei den Rot-Weißen der 24-jährige An...

Kanadischer Mittelstürmer für die Joker
Nolan Yaremko wechselt zum ESV Kaufbeuren

​Der ESV Kaufbeuren kann mit Mittelstürmer Nolan Yaremko, der am morgigen Freitag seinen 26. Geburtstag feiert, seinen dritten Neuzugang für die Saison 2024/25 vorst...

Verteidiger bekommt Zweijahresvertrag
Dresdner Eislöwen verpflichten Oliver Granz

​Mit Oliver Granz haben die Dresdner Eislöwen einen weiteren Abwehrspieler verpflichtet. Der 26-Jährige kommt von den Ravensburg Towerstars und hat einen Vertrag für...

Zuletzt Topscorer bei Bietigheim Steelers
Jack Doremus kehrt nach Landshut zurück

Der EV Landshut hat mit Jack Doremusein bekanntes Gesicht zurückgeholt. Der 27-jährige Angreifer war Topscorer in Bietigheim und in den Top10 der DEL2-Scorerwertung....

21-jähriger Deutsch-Ukrainer wechselt aus Nordamerika
Crimmitschau verpflichten Stürmer Roman Zap

Die Eispiraten Crimmitschau sind weiter fleißig dabei, den Kader für die DEL2-Spielzeit 2024/25 zusammenzustellen und können nun mit dem jungen Stürmer Roman Zap den...

Zuletzt Co-Trainer beim Schweizer Erstligisten EV Zug
Todd Woodcroft neuer Cheftrainer der Kassel Huskies

Die Kassel Huskies haben die vakante Stelle des Head-Coaches mit dem Kanadier Todd Woodcroft besetzt. Der 51-Jährige besitzt knapp 20 Jahre NHL-Erfahrung als Videoco...