Wölfe wieder deutlich auf Playoffkurs: 5:0 gegen Landshut

Freiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in HannoverFreiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in Hannover
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vor Beginn des Spiels wurde eine Schweigeminute für den verstorbenen Vito Grossmann abgehalten und die Nordkurve verabschiedete sich von ihrem Liebling mit „Vitalij Vitalij“ Rufen. Im Spiel gegen Landshut legten die Wölfe, unter ihrem neuen Trainer Doug Bradley, gleich ein hohes Tempo vor und nach 74 Sekunden traf Laylin zum 1:0 . Dieses Tor und Trainer Bradley wirkten wie mentales Doping. Lipsett und Mares erhöhten auf 3:0. Zuvor hatten die Wölfe eine fünfminütige Unterzahl, nach einer Spieldauerdisziplinarstrafe gegen Paule, souverän überstanden. Auch Zelenka und Palmer dürften sich noch in die Torschützenliste eintragen, was beiden Spielern auch sichtlich gut tat. Im letzten Drittel lieferten sich Wittmann und Willascheck noch einen Faustkampf, der für beide das vorzeitige Duschen zur Folge hatte. Ansonsten sahen 2000 Zuschauer ein faires und von Schiedsrichter von de Fenn sicher geleitetes Spiel. Die Wölfe waren einfach die wachere und einsatzfreudigere Mannschaft und das 5:0 voll verdient. Die Wölfe zeigten eine geschlossene Mannschaftleistung, was in den Spielen zuvor nicht der Fall war. Landshut spielte nicht schlecht, war aber insgesamt zu unkonzentriert. Mit diesem Sieg haben die Freiburger ihre negativ Serie durchbrochen und den Kurs auf die Playoffs gesetzt.

Bereits 17 Spieler aus dem Vorjahr unter Vertrag
Daniel Oppolzer geht in zehnte Saison beim ESV Kaufbeuren

​Der Kader des ESV Kaufbeuren für die DEL2-Saison 2020/21 immer mehr Konturen an. Mit der Vertragsverlängerung von Daniel Oppolzer stehen bereits 17 Spieler aus dem ...

Verteidiger ist „voller Tatendrang“
Felix Thomas verlängert bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Eispiraten Crimmitschau und Felix Thomas haben ihre Zusammenarbeit verlängert. Der 32-jährige Verteidiger unterschrieb nun einen neuen Vertrag bis 2021 und geht...

US-Amerikaner lief 108 Mal für die Düsseldorfer EG auf
Ravensburg Towerstars holen John Henrion aus Schweden

​Die Ravensburg Towerstars vermelden mit John Henrion die Verpflichtung eines attraktiven Stürmers. Der 29-jährige US-Amerikaner spielte zuletzt beim schwedischen Zw...

39-Jähriger bleibt EVL-Nachwuchscoach und wird Co-Trainer von Leif Carlsson
Ales Jirik beendet Karriere und wechselt hinter die Bande des EV Landshut

​Ales Jirik, Stürmer beim EV Landshut, hat nach knapp 20 Jahren seine aktive Karriere als Eishockey-Profi beendet, bleibt den Rot-Weißen aber abseits der Bande erhal...

Kanadier besetzt die erste Importstelle und geht in sein drittes Huskies-Jahr
Corey Trivino verlängert bei den Kassel Huskies

Mit Corey Trivino haben die Kassel Huskies einen weiteren Spieler mit einem Vertrag für die kommende Saison ausgestattet. Der Kanadier besetzt die erste von vier Imp...