Wölfe schlagen Weiden - Kopf-an-Kopf-Rennen geht weiter

Freiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in HannoverFreiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in Hannover
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Kampf um die Playoff-Plätze in der 2. Bundesliga wird erst am allerletzten Spieltag der Doppelrunde entschieden! Am Freitagabend holten sich sowohl der SC Bietigheim (3:2-Sieg in Crimmitschau) als auch die Wölfe Freiburg (3:0 in Weiden) drei weitere Punkte, während der EV Landshut mit 1:5 in Schwenningen verlor. Das bedeutet: Vor dem letzten Spieltag rangieren die Landshuter mit einem Punkt Vorsprung vor den Wölfen, die ebenfalls nur ein Punkt vom SC Bietigheim trennt. Gegen beide Teams haben die Wölfe allerdings den besseren direkten Vergleich.

In Weiden zeigten die ersatzgeschwächten Wölfe (ohne Fox, die gesperrten Mares und Lipsett sowie auch ohne die Förderlizenzler Gerbig und Danner) eine sehr souveräne Auswärtsleistung. Bereits nach zwei Zeigerumdrehungen hatte S. Danner seine Farben im Powerplay in Front geschossen. In numerischer Unterlegenheit machte der grippekranke, aber dennoch sehr starke Palmer Anfang des zweiten Drittels das 2:0. Dort verpassten es die Wölfe wenig später bei einem 5:3-Überzahlspiel, den Sack zuzumachen. Die endgültige Entscheidung besorgte schließlich Jiri Zelenka mit einem Empty-Net-Treffer in der 60.Minute. Die spektakulärste Szene erlebte das Spiel im Schlussdrittel: Dort verlor Bronsard seine Kelle. Geistesgegenwärtig drückt Goc dem Wölfe-Keeper seinen Schläger in die Hand, und der klärt mit fremdem Gerät - toll!

Zu gefallen wusste auch Neuzugang John Nail bei seinem Debüt. "Es dauerte ein bisschen, bis er sich akklimatisiert hatte, danach hat Nail aber eine sehr gute Partie gezeigt", sagte Wölfe-Trainer Doug Bradley, der auch deshalb rundum zufrieden war, weil die Wölfe in der neutralen Zone nichts anbrennen ließen und über 60 Minuten hinweg sicher in der Defensive standen. Trotzdem wollte Bradley nicht in Jubel ausbrechen: "We did, what we had to do."

Am Sonntag (Beginn: 18 Uhr) müssen die Wölfe nun auf eigenem Eis gegen den Tabellenführer EHC Straubing (ohne den gesperrten Topp-Verteidiger Lehner) gewinnen, um sich die Playoffs 100% zu sichern. Die Wölfe Freiburg hoffen dabei an diesem Abend auf eine stimmgewaltige Wölfe-Kulisse in der Franz-Siegel-Halle.

Tore:

0:1 (02:15) 5-4 S.Danner (Hölscher/Laylin)

0:2 (26:14) 4-5 Palmer (Zelenka)

0:3 (59:28) 5-6 Zelenka (EN)

Zwei Vertragsverlängerungen
Knobloch und Riedl bleiben Dresdner Eislöwen

​Tom Knobloch und Bruno Riedl werden auch in der DEL2-Saison 2021/2022 das Trikot der Dresdner Eislöwen tragen. Beide haben ihren Vertrag bei den Blau-Weißen um eine...

Neuzugang aus U-20-Team der Düsseldorfer EG
Lennart Otten verstärkt den EHC Freiburg

​Mit dem 20-jährigen Lennart Otten steht der erste Neuzugang des EHC Freiburg für die kommende Saison fest. ...

29 Punkte in abgelaufener Saison
Christoph Körner spielt weiterhin für den EC Bad Nauheim

​Es geht voran: Nach Felix Bick, Stefan Reiter und Huba Sekesi hat nun auch Christoph Körner seinen Vertrag beim EC Bad Nauheim verlängert. Der 23 Jahre alte Stürmer...

Die Hessen legen vor
Kassel Huskies sichern sich Spiel eins gegen die Ravensburg Towerstars

Zum ersten Halbfinalspiel in den DEL2-Play-offs standen sich am Montagabend die Kassel Huskies und die Ravensburg Towerstars gegenüber. Beide Teams standen sich vor ...

Neuer Job als Headcoach
Marko Raita verlässt die Löwen Frankfurt

​Marko Raita verlässt die Löwen Frankfurt. Seit 2018/19 stand Raita als Assistant Coach hinter der Löwen-Bande, nun steht für den Finnen der nächste Karriereschritt ...

Verteidiger hält seinem Heimatverein die Treue
Alexander Brückmann verlängert beim EHC Freiburg

​Mit dem 28-jährigen Alexander Brückmann kann der EHC Freiburg einen weiteren wichtigen Baustein für die DEL2-Saison 2021/22 präsentieren. ...

Janick Schwendener und Kristian Hufsky neu im Team
Torhüter-Trio der Dresdner Eislöwen steht fest

​Das Torhütergespann der Dresdner Eislöwen für die DEL2-Saison 2021/22 steht. Mit Janick Schwendener und Kristian Hufsky wurden zwei neue Spieler verpflichtet. Dazu ...

Vierte Saison bei den Roten Teufeln
Huba Sekesi bleibt beim EC Bad Nauheim

​Der EC Bad Nauheim bastelt weiter an seinem Kader für die Spielzeit 2021/22 in der DEL2. Huba Sekesi hat seinen Vertrag verlängert. Der 27-Jährige geht somit in sei...

Finnisches Stürmerduo kommt vom Mestis-Meister Ketterä
Lausitzer Füchse besetzen erste Kontingentstellen

​Der Kader der Lausitzer Füchse für die Saison 2021/2022 nimmt weiter Form an. Mit Arttu Rämö und Roope Mäkitalo kommen zwei junge Stürmer nach Weißwasser. Die 23 un...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Mittwoch 05.05.2021
Ravensburg Towerstars Ravensburg
4 : 1
Kassel Huskies Kassel
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
3 : 2
EHC Freiburg Freiburg
Freitag 07.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
EHC Freiburg Freiburg
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Sonntag 09.05.2021
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Kassel Huskies Kassel
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Dienstag 11.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
EHC Freiburg Freiburg
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2