Wölfe holen mit 7:4-Sieg in Schwenningen den dritten Derbysieg

Freiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in HannoverFreiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in Hannover
Lesedauer: ca. 1 Minute

In einer hart umkämpften Partie holte sich die Mannschaft von Pavel Gross mit einem 4-7 (3:2,0:1,1:4)-Auswärtssieg den dritten Derbysieg gegen die Schwenninger Wild Wings.



Bereits nach 4 Minuten führten die Wölfe durch zwei blitzsaubere Konter (Mares und Lipsett) mit 0:2, ehe einige Strafzeiten die Schwaben wieder ins Spiel brachten. Junker mit einem Doppelschlag (der 2:2-Ausgleich in 5-4-Überzahl) und MacNeil mit einem Shorthander (in 4-5-Unterzahl) sorgten für die 3:2-Pausenführung der Schwenninger.



Im zweiten Drittel wurden die Wölfe offensiver: Nachdem sie eine längere 3:5-Unterzahl-Periode schadlos überstehen konnten, traf Lipsett nach einer Traumkombination über Zelenka und Khaidarow zum 3:3-Ausgleich (5-4).



Derbytime dann im letzten Drittel: Als Parrish bei 4 gegen 4 zum 3:4 traf und Lipsett kurz darauf zum 3:5 erhöhen konnte, hatten sich die Schwenninger Spielgestalter nicht mehr im Griff. Nach einem Stockstich gegen Wölfe-"Knipser" Lipsett (Hattrick) musste Doppeltorschütze Steve Junker mit einer 5+Spieldauer-Disziplinarstrafe vom Eis. Zwischenzeitlich wurde ein weiteres Tor für die Wölfe durch Parrish aus undurchsichtigen Gründen annuliert. Ebenfalls unter die Dusche musste anschließend SERC-Stürmer Ian MacNeil, der zu unbeherrscht über den dreifachen Torschützen Lipsett herfiel. Die folgende Überzahl nutze Lukas Slavetinsky zum 3:6. Erst als die Freiburger Fankurve beinahe überkochte und die Bullard-Boys noch ein 5:3-Überzahlspiel zugesprochen bekamen, konnte Ben Storey mit einem Schlagschuss von der blauen Linie verkürzen. Aber alle Schwaben-Hoffnung war zu spät: "Charles" Bronsard hielt seinen Kasten sauber und Vadim Rifel setzte mit dem 4:7 ins leere Tor den Schlusspunkt.



Einziger Wehrmutstropfen für die Wölfe war der Ausfall von Kapitän Henrik Hölscher, der das Spiel bereits im ersten Drittel wegen Rückenproblemen beenden musste.



Pressekonferenz-Steno - Pavel Gross: "Der Sieg ist keineswegs unverdient. Wir sind heute gut geskatet und haben endlich unsere Torchancen genutzt."

Mike Bullard: "Ärgerlich ist die Unbeherrschtheit einiger unserer Spieler." (ehcf.de)

Tore:

0:1 (02:46) Chris Lipsett (Wolf, Slavetinsky) 4:4

0:2 (04:45) Peter Mares (Zelenka)

1:2 (09:02) Steve Junker (Thoma)

2:2 (10:27) Steve Junker (Schreiber, Bergen) 5:4

3:2 (12:39) Ian MacNeil (Whitecotton, Bergen) 4:5

3:3 (34:31) Chris Lipsett (Khaidarow, Fox) 5:4

3:4 (43:01) Geno Parrish (Fox, Lipsett) 4:4

3:5 (44:13) Chris Lipsett 4:3

3:6 (47:31) Lukas Slavetinsky (Parrish) 3:3

4:6 (52:12) Ben Storey (Bergen, Schreiber) 5:3

4:7 (58:33) Vadim Rifel 5:6 EmptyNetGoal


Strafen: SERC: 16 + 10 (Bergen) + 5+20 (Junker) +5+20 (MacNeil) Wölfe: 28 + 10 (Lipsett)

Schiedsrichter: Reichert, Martin (Brill, Marcus/Gödel, Marcus)

Zuschauer: 5200

Verlängerung des Angreifers in Bietigheim
Benjamin Zientek bleibt ein Steeler

Benjamin Zientek wird auch weiterhin im Ellental auf Torejagd gehen. Der 24-jährige gebürtige Augsburger spielt seit drei Jahren bei den Steelers und hat sich zu ei...

Rosenheimer Goalie bleibt in Bayreuth
Herden komplettiert Torhüter-Duo der Bayreuth Tigers

Die Tigers bauen weiter am Kader für die kommende Saison. Mit Timo Herden gab bereits der zwölfte Akteur seine Zusage für die Saison 2019/20....

Der finnische Angreifer im Interview
DEL2-Puckgeflüster mit Bayreuths Ville Järveläinen

Ville Järveläinen von den Bayreuth Tigers stellt sich beim wöchentlichen Interviewformat DEL2-Puckgeflüster vielen Fragen und beantwortet diese. Das Ganze zu sehen h...

Kanadier fällt mit einer Schultereckgelenksprengung aus
Saisonaus für Corey Trivino von den Kassel Huskies

Bittere Neuigkeiten für die Kassel Huskies. Aus der medizinischen Abteilung kam heute die Nachricht, dass Mittelstürmer Corey Trivino für den Rest der Saison ausfäll...

Lausitzer Füchse verlieren nach Verlängerung in Bad Tölz
Overtime-Erfolg der Tölzer Löwen gegen Tabellenzweiten

Viermal gingen die Tölzer Löwen am Sonntagabend gegen die Lausitzer Füchse in Führung. Auf den letzten Treffer konnten die Gäste keine Antwort mehr finden. In der Ov...

Prizma Riga in die DEL2
Dresdner Eislöwen verpflichten Aleksejs Sirokovs

​Die Dresdner Eislöwen haben am späten Freitagabend Aleksejs Sirokovs verpflichtet. Der lettische Stürmer wechselt von Prizma Riga nach Dresden und erhält einen Vert...

Neuzugang von den Black Wings Linz
Jordan Hickmott besetzt Kontingentstelle der Tölzer Löwen

​Punktlandung: Die Tölzer Löwen sind am letzten Tag, an dem Spielertransfers in der DEL2 möglich sind, fündig geworden. Aus der EBEL wechselt Jordan Hickmott nach Ba...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!