Wölfe gewinnen Testspiel gegen Heilbronn 6:1

Freiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in HannoverFreiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in Hannover
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vor rund 1.000 Zuschauern gewannen die Freiburger Wölfe das heutige Testspiel gegen den Heilbronner EC mit 6:1 (1:0,4:0,1:1) Toren. Gegen den Oberligisten aus dem Schwäbischen gelang der Mannschaft von Pavel Gross damit der erste Sieg in der Vorbereitung.



Bei den Wölfe fehlte lediglich Chris Lipsett, Center Aaron Fox gab sein Debüt im vierten Block, wurde aber auch in Überzahl eingesetzt. Die Gäste aus Heilbronn traten mit einem sehr jungen Kader an, der sich in erster Linie aus Nachwuchsspielern der Adler Mannheim zusammen setzt. Neben dem Tempo war vor allem die körperliche Unterlegenheit der Falken der gravierende Unterschied zwischen dem Oberligisten und den Wölfen.



Abgesehen vom 1:0 Führungstreffer durch Geno Parrish sorgten im ersten Abschnitt zwei Szenen für Erheiterung, die auf jeder „Bloopers“-Kassette ihre Daseinsberechtigung hätten. In der 10. Minute sorgte ein verunglückter Passversuch von Christian Bronsard beinahe für ein Eigentor – der Wölfe-Keeper hatte weit vor seinem Tor Michael Vasicek angeschossen, von dem der Puck knapp am eigenen Pfosten vorbei trudelte. Auf der anderen Seite sorgte Heilbronns David Cespiva für Erheiterung, als er Über- mit Unterzahl verwechselte und den Puck bei einem HEC-Powerplay von der eigenen Grundlinie weg drosch.



Im zweiten Abschnitt wirkten die Wölfe sehr konzentriert in ihren Aktionen und erhöhten bis zur 35. Minute auf 5:0. In bester Spiellaune präsentierten sich Peter Mares und Steve Palmer, dazu blieb die Defensive fehlerfrei. Im letzten Drittel vergaben die Hausherren zahlreiche Chancen, den Skore weiter auszubauen. 32 Sekunden vor Schluss sorgte einer der wenigen Angriffe der Gäste im letzten Drittel für den Ehrentreffer der Falken durch Henderson.



Bemerkenswert war an diesem Abend die Tatsache, dass einige Überzahlspiele der Wölfe ungenutzt blieben – allerdings fielen der erste, dritte und sechste Freiburger Treffer Sekunden nachdem ein Heilbronner Spieler von der Strafbank zurück gekehrt war. Interessant waren auch die Unterzahl-Formationen, die sich gefunden zu haben scheinen: Rifel/Khaidarov, Mares/Palmer und Hölscher/Danner hießen die Penalty-Killer der heutigen Partie.



Torschützen:

1:0 (12:15) Parrish

2:0 (23:12) Hölscher (Goc/Danner) 4-5

3:0 (24:04) Palmer (Mares/Slavetinsky)

4:0 (31:58) Mares (Bronsard) 5-4

5:0 (35:29) Slavetinsky (Mares/Palmer)

6:0 (49:25) Mares (Palmer/Fox)

6:1 (59:28) Henderson

Schiedsrichter: Deubert

Strafen: Freiburg 16 + 10 Disziplinarstrafe Paule; Heilbronn 22

Zuschauer: 1000

(www.ehcf.de)


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
DEL2 am Freitag
Torspektakel in Rosenheim – Kaufbeuren geht gegen Bietigheim baden

​Während die Eisbären Regensburg einen verdienten Sieg gegen die Selber Wölfe einfahren, muss der ESV Kaufbeuren nach dem Trainerwechsel eine deutliche Schlappe gege...

Hochverdienter 4:1-Erfolg vor 3621 Zuschauern
Eisbären Regensburg lassen Selb keine Chance

​Mit einem souveränen 4:1-Sieg gegen die Selber Wölfe sicherten sich die Eisbären Regensburg in der DEL2 den vierten Sieg in Folge....

23-Jähriger bleibt ligenunabhängig
Yannik Valenti verlängert Vertrag bei Kassel Huskies

​Die Kassel Huskies haben den Vertrag mit Yannik Valenti verlängert. Der 23-jährige Flügelstürmer ist mit 18 eigenen Treffern und acht Vorlagen der Topscorer der Sch...

Kanadischer Stürmer neu im Team
Greg Poss ist neuer Trainer der Krefeld Pinguine

​Die Krefeld Pinguine können gleich zwei Verstärkungen für den sportlichen Bereich verkünden....

DEL2 am Sonntag
Kassel Huskies beeindrucken im Spitzenspiel – Weißwasser schließt auf

​Die Kassel Huskies haben ihre Führungsrolle in der DEL2 im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten aus Crimmitschau eindrucksvoll untermauert. Derweil rücken die Lau...

Nach erstem Drittel drehten die Hausherren auf
Eisbären Regensburg bezwingen Krefeld Pinguine mit 3:2

​Am großen „Fuck Cancer“-Spieltag durften die Eisbären Regensburg die Pinguine aus Krefeld in der Donau Arena begrüßen. Die beiden größten Kämpfer in Reihen der Rege...

DEL2 am Freitag
Wölfe Freiburg gewinnen in letzter Sekunde

Im baden-württembergischen Derby gewinnt der EHC Freiburg bei den Bietigheim Steelers....

Kanadischer Angreifer unterschreibt Vertrag bis Saisonende
EV Landshut besetzt vierte Kontingentstelle mit Alex Tonge

​Pünktlich zur stressigsten Eishockey-Zeit des Jahres hat DEL2-Vertreter EV Landshut seinen Kader noch einmal verstärkt und die vierte Kontingentstelle mit dem Kanad...

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 10.12.2023
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Selber Wölfe Selb
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
EV Landshut Landshut
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Kassel Huskies Kassel
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
EHC Freiburg Freiburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Freitag 15.12.2023
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Selber Wölfe Selb
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
EV Landshut Landshut
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL2
Aktuelle DEL2 Wetten & Wettanbieter