Wölfe Freiburg: Mit Schnelligkeit zu einem 3:1 gegen Bremerhaven

Freiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in HannoverFreiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in Hannover
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ein Spiel mit sehr hohem Tempo und sehr lauffreudige Wölfe sahen nur rund 1700

in der Franz-Siegel-Halle am Freitagabend. Doch diese kamen voll auf ihre

Kosten. Das erste Drittel bestimmten die Gastgeber in einer beeindruckenden Art

und Weise – es spielten nur die Breisgauer. Allerdings versäumten sie es diese

Dominanz in Tore zu verwandeln. Im zweiten Drittel kam es dann wie oft bei

derartigen Spielverläufen: Die Gäste von der Wesermündung konnten ein Powerplay

zur schmeichelhaften 1:0 Führung nutzen. Doch die Freiburger konnten den Treffer

von Pyka in einem Powerplay durch Capraro kurz vor Drittelende egalisieren.

Der

US-Amerikaner erhielt von den Wölfen, ebenso wie Matt Hubbauer, einen Vertrag

bis zum Ende der Saison. Im letzten Drittel zog das Team von Peter Salmik das

Spiel wieder an sich und münzte diesmal auch die Chancen in Tore um. Kadera und

Hubbauer konnten den starken Michaud jeweils gekonnt überwinden. Die Pinguine

versuchten zwar noch einmal das Blatt zu wenden, aber die Wölfe Abwehr stand

sicher und Torwart Mathis zeigte eine sehr starke und sichere Leistung. Der

junge Freiburger Torwart Christoph Mathis wird nun öfter gefragt sein, da Ronny

Glaser nach einer Oberschenkelverletzung operiert werden musste und für einige

Wochen ausfallen wird. Mathis wird sich in dieser Zeit mit Ower vom

Kooperationspartner Frankfurt Lions im Tor abwechseln. Die Wölfe überzeugten

insgesamt durch große mannschaftliche Geschlossenheit, wobei auch die vierte

Reihe mit Weissleder, Kunz und Acker viel Eiszeit bekam und dabei gute Szenen

hatte. Bremerhaven spielte gut, hatte aber mit der Schnelligkeit der Freiburger

große Probleme und schwächte sich in den entscheidenden Momenten, insbesondere

im dritten Drittel durch Strafzeiten selbst. (dim)

Wölfe Freiburg –

Fishtown Pinguins Bremerhaven 3:1 (0:0, 1:1, 2:0)
1:0 (32:17) Pyka (Falloon,

Schaafsma, 5/4)
1:1 (37:55) Capraro (Kadera, Vozar, 5/4)
2:1 (42:41)

Kadera (Billich, Grogenländer)
3:1 (46:06) Hubbauer
Strafen: Freiburg 16 –

Bremerhaven 22
Schiedsrichter: Fröschle
Zuschauer: 1700


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Mittelstürmer mit Spielmacherqualitäten
ESV Kaufbeuren verpflichtet Jacob Lagacé

​Der ESV Kaufbeuren hat mit der Verpflichtung von Jacob Lagacé die bis dato noch offene Mittelstürmerposition im Kader für die kommende Spielzeit 2022/23 besetzt. ...

Travis Ewanyk neu im Team
Kämpferische Verstärkung für die Bayreuth Tigers

​Den 22. März 2021 dürfte wohl nur bei den wenigsten Menschen als ein besonders emotionaler Tag in Erinnerung geblieben sein. Ganz anders sieht es da wohl bei den Fa...

Finnischer Angreifer kommt von Hämeenlinnan Pallokerho aus der Liiga
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Henri Kanninen

Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang im Offensivbereich verzeichnen und haben ihre dritte Importstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der ...

Krefeld Pinguine und Eisbären Regensburg neu dabei
DEL2 startet mit 14 Clubs in die zehnte Saison

Alle 14 sportlich qualifizierten DEL2-Teams haben die Lizenz für die kommende Saison erhalten. Durch den Aufstieg der Eisbären Regensburg und den Abstieg der Krefeld...

Zwei Angreifer kommen von den Löwen Frankfurt
Kassel Huskies holen Tomas Sykora und Darren Mieszkowski

Der Kader der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 nimmt weiter Formen an. Mit Tomas Sykora und Darren Mieszkowski können die Schlittenhunde zwei weitere Neuzugänge...

Angreifer ergänzt den Kader der Wölfe
Jackson Cressey schließt sich dem EHC Freiburg an

​Mit dem 26-jährigen Jackson Cressey können die Verantwortlichen des EHC Freiburg einen weiteren Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/23 präsentieren. Mit ein...

Sturmtalent spielt weiterhin für die Wölfe
Lennart Otten bleibt beim EHC Freiburg

​Der 21-jährige Lennart Otten kam vergangenes Jahr als Topscorer der DNL aus dem Nachwuchs der Düsseldorfer EG zum EHC Freiburg. ...

Philipp Maurer neu in Kassel
Jerry Kuhn und Philipp Maurer bilden das neue Torhüter-Duo der Kassel Huskies

Das Torhüter-Duo der Kassel Huskies ist gefunden: Jerry Kuhn und Philipp Maurer werden in der Saison 2022/23 das Tor der Huskies hüten. Während es für Kuhn bereits d...

Verteidiger verlängert
Simon Karlsson bleibt bei den Dresdner Eislöwen

​Nächste wichtige Vertragsverlängerung: Verteidiger Simon Karlsson wird seine Schlittschuhe auch weiterhin für die Dresdner Eislöwen schnüren. Damit ist es gelungen,...