Wittfoth und Kästle unterschreiben für 2016/17 beim EHC FreiburgPersonalentscheidungen bei den Wölfen Freiburg

Lesedauer: ca. 1 Minute

Marc Wittfoth ist ein bissiger Zweikämpfer und ein angstloser Eishockeyspieler, der nicht zurücksteckt, wenn es physisch zur Sache geht. Zudem ist der gebürtige Kölner zu seinem sehr produktiven Spieler geworden. 15 Tore und 27 Vorlagen stehen bei ihm nach 56 Partien der Saison 2015/16 zu Buche. Das ist der mit Abstand beste Zweitliga-Wert seiner Karriere. Außerdem - und auch das spricht für seine mentale Stärke - trifft Marc Wittfoth oft dann, wenn sein Team es besonders braucht.

Der 27-jährige Marc Wittfoth hat seine Profikarriere in der Saison 2007/08 bei den Freiburger Wölfen begonnen und pendelte anschließend zwischen der zweiten und dritten Spielklasse (Eisbären Berlin Juniors, Bietigheim, Schwenningen, Frankfurt), ehe er im Sommer 2014 nach Freiburg zurückkehrte. Da wirkte er zunächst beim Aufstieg von der Oberliga in die DEL2 mit und entwickelte sich dort zum Leistungsträger. Dass seine sehr starke Zweitliga-Saison - zwischenzeitlich trug er sogar den Goldhelm des besten Punktesammlers -  auch andere Standorte aufhorchen ließ, versteht sich von selbst. Umso erfreulicher für die Freiburger Eishockeyfans, dass er sich mit dem EHC-Vorstand und Trainer Leos Sulak auf ein weiteres Engagement in den Farben Blau-Weiß-Rot verständigte.

Auch Lutz Kästle ist ein Spieler, der in der zurückliegenden Saison einen großen Schritt nach vorne gemacht hat; bei vielen Experten gilt er sogar als der Breisgauer Overachiever der DEL2-Spielzeit 2015/16. Vor der Saison hatten den 24-Jährigen (geboren am 1. Januar 1992 in Freiburg) noch mit einem Fragezeichen versehen. Doch schnell wurde klar, dass der junge Verteidiger dem Niveau der zweithöchsten deutschen Eishockeyliga gewachsen ist. Mit Ruhe und Abgeklärtheit, aber auch mit Cleverness und großer Disziplin hat Lutz Kästle sein DEL2-Debüt mit Bravour gemeistert. Der Defensivspieler, der den Eishockeysport beim EHC Freiburg erlernt hat und noch nie für einen anderen Verein aufgelaufen wird, wird daher auch 2016/17 das Trikot mit dem Wolfkopf tragen.

Nach Kapitän Philip Rießle ist Lutz Kästle der zweite Verteidiger, den der EHC Freiburg für die neue Runde an sich gebunden hat. In der Offensivabteilung wurden bereits sechs Verträge verängert (Marc Wittfoth, Niko Linsenmaier, Chris Billich, Tobias Bräuner, Jannik Herm und Tobi Kunz); hinzu kommt Heimkehrer Enrico Saccomani.

Lange in Weißwasser tätig
Robert Hoffmann ist neuer Cheftrainer der Wölfe

​Mit dem 44-jährigen Robert Hoffmann kann der EHC Freiburg den Nachfolger von Peter Russell als Cheftrainer präsentieren. ...

Bietigheimer Anschlusstreffer kommt zu spät
Erstes DEL2-Finalspiel geht an die Kassel Huskies

​Im ersten Finalspiel der DEL2-Saison 2020/21 trafen am Freitagabend die Aufstiegsaspiranten Kassel Huskies und Bietigheim Steelers aufeinander. Der Weg der Teams in...

Dritte Saison
Kevin Gaudet bleibt Trainer der Tölzer Löwen

​Auch in der kommenden Saison steht Kevin Gaudet als Cheftrainer bei den Tölzer Löwen an der Bande. Der 57-jährige Kanadier geht damit im Herbst in seine dritte Sais...

Rückkehrer aus Schwenningen
Christopher Fischer verstärkt die Heilbronner Abwehr

​Mit Christopher Fischer geben die Heilbronner Falken den ersten Neuzugang für die kommende DEL2-Spielzeit 2021/2022 bekannt. Der 33-jährige Verteidiger unterschrieb...

Der Verteidiger weiterhin für die Wölfe auf dem Eis
Patrick Kurz bleibt beim EHC Freiburg

​Patrick Kurz wird auch in der kommenden Saison für den EHC Freiburg in der DEL2 spielen. ...

Nächster Neuzugang
Philipp Wachter kommt vom SC Riessersee zum EC Bad Nauheim

​Von der Zugspitze in die Wetterau, vom SC Riessersee zum EC Bad Nauheim: Philipp Wachter wird ein Roter Teufel. Der 25 Jahre alte Verteidiger verstärkt ab der komme...

Bester Scorer der Joker bleibt
John Lammers verlängert seinen Vertrag beim ESV Kaufbeuren

​Eine weitere richtungsweisende Personalie ist beim ESV Kaufbeuren nun unter Dach und Fach. ESVK-Topscorer John Lammers bleibt, wie sein kongenialer Sturmpartner Tyl...

Neuzugang aus Kaufbeuren
Tobias Wörle wechselt zum EC Bad Nauheim

​Zweimal wurde er mit München Deutscher Meister. Er absolvierte in der DEL für Kassel, Frankfurt, Iserlohn, Straubing, München und Schwenningen beeindruckende 670 Pf...

Sieg gegen den EHC Freiburg im fünften Spiel
Bietigheim Steelers erreichen das Finale der DEL2

​Der EHC Freiburg hatte die Serie trotz eines 0:2-Rückstandes noch in ein entscheidendes fünftes Spiel in der heimischen Arena gerettet. Am Ende war gegen die Bietig...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Sonntag 16.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Dienstag 18.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Donnerstag 20.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Samstag 22.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2