"Wir wollten euch nur mal eben sagen..."

Foto: Robin TrettinFoto: Robin Trettin
Lesedauer: ca. 2 Minuten

…mit diesem Banner begrüßten die Dresdner Fans ihre Mannschaft beim Einlaufen. Auch wenn die Dresdner Eislöwen die vierte Partie des Halbfinals gegen die Schwenninger Wild Wings mit 1:4 (0:1,1:1.0:2) verloren und sich damit in die Sommerpause verabschieden, es bleibt der Stolz auf eine außergewöhnliche Saison, die auch von den kühnsten Optimisten so nicht zu erwarten war und mit dem Platzierung unter den besten vier Teams der 2.Bundesliga ein tolles Ende genommen hat.

Beide Teams gingen sehr engagiert in dieses Spiel und schlugen von Beginn an ein schnelles Grundtempo an. In den ersten Minuten wurden beide Torhüter auf ihre Reaktionen geprüft, aber noch kam nichts Zählbares heraus. Beide Mannschaften störten schon beizeiten den Spielaufbau des Gegners, so dass Großchancen eher selten waren. Allerdings nutzten die Wild Wings ein Fünf zu Drei Überzahlspiel, um in Führung zu gehen. Ryan Gaucher (8.) zog mittig vor dem Tor stehend ab und Kai Kristian im Eislöwen-Kasten war geschlagen. Im Mittelabschnitt agierten die Dresdner konzentrierter und weniger nervös als zuvor, Pässe kamen genauer und auch das Powerplay wirkte aggressiver. Sie erarbeiteten sich vermehrt Spielanteile und so fiel nicht unverdient der Ausgleich, als Patrick Jarrett (30.) einen schönen Querpass von Sami Kaartinen annehmen und den Puck versenken konnte. Allerdings fiel genau in diese Druckphase der Dresdner die erneute Führung für die Gäste. Andreas Gawlik (32.)traf die Querlatte, auf der der Puck noch kurz rollte und dann hinter die Linie fiel. Die Eislöwen kämpften weiter um jeden Puck und hatten zu Beginn des letzten Drittels Chancen im Minutentakt, aber entweder war Steve Silverthorn, ein Schläger oder der Pfosten im Weg. Zweieinhalb Minuten vor Spielende setzte Trainer Thomas Popiesch alles auf eine Karte und nahm seine Torhüter zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis, allerdings machten Adam Borzecki (19.) und Brock Hooton (20.) mit ihren Treffern ins leere Dresdner Tor den vierten Sieg für die Wild Wings perfekt, die damit im Finale der Play-Offs der 2.Bundesliga stehen. Dazu herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg.

Die Fans der Dresdner Eislöwen feierten ihre Mannschaft nach dem Schlusspfiff euphorisch und ließen am Ende Torhüter Kai Kristian noch einmal ganz allein auf einer Ehrenrunde hochleben. Der junge Goalie wuchs in den Halbfinalpartien über sich hinaus, als er nach der Verletzung von Stammtorhüter Pasi Häkkinen ins kalte Wasser geworfen werden musste und sich mehr als nur respektabel schlug. Trainer Thomas Popiesch fasste den Grundstein des Erfolges noch einmal in Worte: „Wir für euch, ihr für uns, gemeinsam für die Dresdner Eislöwen!“ Und genau das macht Appetit auf die kommende Saison!


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
0:4 gegen die Krefeld Pinguine
Lausitzer Füchse treffen das Tor nicht

​Zu Beginn des letzten Viertels der Hauptrunde in der DEL2 empfingen die Lausitzer Füchse vor 2.435 Zuschauern die Krefeld Pinguine. Dabei setzten sich die Gäste am ...

Unglückliche 4:5-Niederlage gegen Spitzenreiter Kassel
Starker Kampf der Eisbären Regensburg wird nicht belohnt

​Die Eisbären Regensburg bekamen es vor fast 3.000 Zuschauern in der heimischen Donau Arena mit dem Spitzenreiter aus Kassel zu tun. Am Ende mussten sie trotz einer ...

DEL2 am Freitag: Bayreuth mit lang ersehntem Auswärtssieg
Kassel Huskies sichern sich die Playoff-Teilnahme

​Die Kassel Huskies stehen als erster Playoff-Teilnehmer fest. Kaufbeuren und Ravensburg bleiben weiterhin als Verfolger auf Kurs. Krefeld gewinnt deutlich gegen die...

Mike Fischer verlängert um zwei Jahre
Krefeld Pinguine verpflichten Odeen Tufto

Die Krefeld Pinguine sind bei der Suche nach einer Verstärkung der Offensive in der ECHL fündig geworden. Der 26-jährige Odeen Tufto wechselt von den Atlanta Gladiat...

Vertrag bis 2025
Alexander De Los Rios bleibt beim EHC Freiburg

​Mit dem 30-jährigen Alexander De Los Rios (ehemals Brückmann) können die Wölfe vorzeitig eine wichtige Säule in der Defensive weiter und längerfristig an den EHC Fr...

1:2-Niederlage nach Verlängerung gegen direkten Konkurrenten
Schwache Leistung der Eisbären Regensburg bei wichtigem Spiel gegen Crimmitschau

​Im so wichtigen Duell um den zehnten Tabellenplatz der DEL2 bekamen es die Regensburger Eisbären mit dem ETC Crimmitschau zu tun. Am Ende konnten die Eisbären wiede...

DEL2 am Sonntag: Auch Landshut hält die Huskies nicht auf
EC Bad Nauheim besiegt Heilbronn mit 5:3

​Die Eispiraten setzen sich in der Verlängerung gegen Regensburg durch, während Kaufbeuren knapp gegen Ravensburg gewinnt. Das Wolfsduell entscheidet Freiburg für si...

Stürmer kommt von den Dresdner Eislöwen in den Sahnpark
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Jannis Kälble

​Jetzt ist es fix! Nachdem alle Modalitäten geklärt wurden, können die Eispiraten Crimmitschau mit Jannis Kälble einen Neuzugang im Sahnpark präsentieren. Der 20-jäh...

4712 Zuschauer sehen verdienten 4:2-Erfolg der Eisbären
Eisbären Regensburg bezwingen Landshut im traditionsreichen Derby

​Eine hervorragende Stimmung herrschte im DEL2-Derby zwischen den Regensburger Eisbären und dem EV Landshut. 4712 Zuschauer bekamen in der ausverkauften Donau Arena ...

DEL2 Hauptrunde

Freitag 03.02.2023
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
EV Landshut Landshut
- : -
Selber Wölfe Selb
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Kassel Huskies Kassel
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Bayreuth Tigers Bayreuth
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Sonntag 05.02.2023
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Kassel Huskies Kassel
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Selber Wölfe Selb
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
EV Landshut Landshut
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Bayreuth Tigers Bayreuth
Beste Wettquoten für die DEL2
Aktuelle DEL2 Wetten & Wettanbieter