„Wir wollen primär in die Play-Offs“Teamcheck DEL2 Saison 2014/2015: Ravensburg Towerstars

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die erste Veränderung gab es auf dem Trainerposten, Daniel Naud löste Petr Kujala ab. Damit war dem Wunsch genüge getan, einen Coach mit noch mehr Erfahrung zu binden. Die hat Naud in der Tat, er stand bereits in Bietigheim, Straubing und Landshut hinter der Bande. Ihm zur Seite steht Ex-Stürmer Christopher Oravec. Was positiv klingt, hat vor allen Dingen für Oravec eine bittere Seite. Der 33-Jährige war eigentlich für eine weitere Saison als aktiver Spieler bei den Oberschwaben eingeplant, eine hartnäckige Verletzung bedeutete aber letztlich das unerwartete Karriereende.

Die Veränderung zeigt sich auch auf den Kontingentstellen, die allesamt neu besetzt wurden. Davon ging mit Maury Edwards eine in die Defensive. Der Kanadier stellte seine Qualitäten bereits beim ESV Kaufbeuren unter Beweis, 67 Scorerpunkte zeugen zudem von enormen Offensivpotential. Besonders in der Relegation hielt er dem Druck stand und war hier punktbester Spieler der Bayern. Ebenfalls neu im Team ist Patrick Baum. Der 32-Jährige wechselte von den Heilbronner Falken nach Oberschwaben und wird als harter Kämpfer die Defensive stärken. Ansonsten blieb ein Großteil der Abwehr den Towerstars treu: Raphael Kapzan, Stefan Langwieder, Simon Sezemsky, Thomas Botzenhardt und Manuel Kindl tragen ein weiteres Jahr das Trikot der Towerstars.

Neu im Sturm ist Brian Roloff. Der US-Amerikaner kann auf drei Jahre Erfahrung in der DEL zurückgreifen und war zuvor auch in der AHL aktiv. Nach einer Schulterverletzung möchte sich der 1,78m große Angreifer wieder zurück kämpfen. Mit Alex Leavitt haben die Towerstars den Topscorer der Meistersaison 2010/2011 zurück geholt. Der Kanadier wird erneut eine der absoluten Führungsspieler der Oberschwaben sein, seine Torgefährlichkeit hat er in den Jahren seiner Abwesenheit nicht eingebüßt. Dritter im Bunde ist Shawn Weller. Auch dieser ist in der Liga kein Unbekannter, die Starbulls Rosenheim hätten den Abgang ihres „Goldhelmträgers“ sicherlich gern vermieden. Damit haben die Ravensburger drei absolute Topstürmer unter Vertrag, die jeder für sich auf dem Eis Führungspositionen und damit verbunden, Verantwortung übernehmen. Weiterhin können die Towerstars auf die bewährten Dienste von Stefan Vogt und Radek Krestan bauen, zudem wechselt mit Maximilian Brandl ein flexibler Stürmer nach Oberschwaben, der für sich eine neue Herausforderung sucht. Das gleiche gilt für Johannes Sedlmayr, der in seiner Laufbahn einen Schritt nach vorn machen will. Auch der Nachwuchs bekommt seine Chance: Andreas Farny, Yannik Baier, Philipp de Paly unterschrieben einen Jahresvertrag, Christopher Repka und Simon Klinger aus dem eigenen Nachwuchs wurden ebenfalls lizensiert. Zudem wird Hans Detsch mit einer Förderlizenz von Kooperationspartner Augsburger Panter in Ravensburg auf dem Eis stehen.

Konstanz gibt es auf der Torhüterpostion: erneut gehen die Towerstars mit dem bewährten Duo Christian Rhode und Matthias Nemec in die Saison und sind damit bestens aufgestellt. Als dritter Goalie wird David Heckenberger aus dem eigenen Nachwuchs in allererster Linie Erfahrung sammeln.

Trainer David Naud hat sich eine Mannschaft aus „jungen Wilden“ und erfahrenen Spielern zusammengestellt und bleibt damit seinem Profil treu. Es bleibt abzuwarten, wie schnell sich Mannschaft zu einer Einheit formen kann, um von Beginn an vorn mitzuspielen, denn das wird der Maßstab sein. Trotzdem herrscht beim definieren des Saisonziels bei Geschäftsführer Rainer Schan oberschwäbische Bescheidenheit vor: „Wir wollen primär in die Play-Offs, ob das per Direktqualifikation der Plätze 1 bis 6, oder die Pre-Play-Offs passiert, ist nicht wichtig. Alles weitere danach muss und wird sich zeigen. Der bestmöglichste Erfolg in einer Play-Off Runde lässt sich nicht planen oder vorgeben, das wäre schlichtweg vermessen.“

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 22.09.2019
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
4 : 1
EHC Bayreuth Bayreuth
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
3 : 4
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
EHC Freiburg Freiburg
7 : 1
Dresdner Eislöwen Dresden
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
2 : 8
Heilbronner Falken Heilbronn
Löwen Frankfurt Frankfurt
4 : 3
Lausitzer Füchse Weißwasser
Tölzer Löwen Bad Tölz
4 : 3
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2