„Wir sind natürlich alle total glücklich“

Haie kommen zum JubiläumHaie kommen zum Jubiläum
Lesedauer: ca. 2 Minuten

So begann ein sichtlich erleichterter und zufriedener Toni Krinner die

Pressekonferenz nach dem 5:1-Sieg des ESC Moskitos Essen gegen die Eisbären aus

Regensburg. „Gestützt auf einen starken Torhüter haben wir am Wochenende

verdient sechs Punkte eingefahren und sind dem Tabellenende erst mal ein

Stück entronnen. Man hat sowohl in Crimmitschau wie auch heute gegen ganz

starke Eisbären gesehen, wieviel ein guter Rückhalt wert sein kann“, so ein

gut gelaunter Essener Coach.

So begannen die Moskitos im ersten Sonntagsheimspiel der Saison gegen die

Eisbären Regensburg druckvoll. Bereits in der dritten

Spielminute brachte Peter Zingoni die Scheibe im gegnerischen Gehäuse unter. Gestützt auf einen

sicheren Leonhard Wild ging es überwiegend im Drittel der Regensburger weiter.

Bis zur 29 Spielminute, als Michi Wolf mit einem Doppelschlag innerhalb von

15 Sekunden für die Vorentscheidung sorgte, mussten die Fans jedoch zittern.

Gästecouch Erich Kühnackl nahm erstmal eine Auszeit, um etwas Ruhe in seine

Mannschaft zu bringen. Doch bereits in der 34. Spielminute war es erneut die

erste Reihe der Moskitos, die den beruhigenden Spielstand von 4:0

herstellte. Phillip Audet in Szene gesetzt von Eric Houde und dem gut

aufgelegten Michi Wolf spielte Marc Cavallin im Tor der Gäste hervorragend

aus.

Etwas Ergebniskosmetik betreiben konnten die Gäste in der 43. Spielminute,

auf Vorlage von Mark Woolf und Kapitän Marc Ancicka brachte Jason Miller

Harti Wild um einen Shut-out. Munter ging es hin und her im letzten Drittel,

die Eisbären probierten es noch mal aber Wild hielt seinen Kasten

sauber und Markus Rohde stellte in der 59. Minute den hochverdienten 5:1-Endstand her. Die Fans feierten ihre Moskitos nach

dem ersten Sechs-Punkte-Wochenende euphorisch.

Das Statement von Erich Kühnhackl in Pressekonferenz, sichtlich knapp und

kühl: „Das Spiel in Regensburg war schon sehr schwer für uns, man hat heute

gesehen, dass die Mannschaft von Toni Krinner besser geworden ist. Meine

Mannschaft war etwas zu offensiv eingestellt, und die Moskitos haben

verdient 5:1 gewonnen.“ Toni Krinner war zufrieden mit der Leistung seiner

Mannschaft. „Man hat gesehen, dass Regensburg eine starke Truppe ist und wie

wichtig ein starker Rückhalt im eigenen Tor ist. Regensburg war vor allem im

ersten Drittel immer sehr torgefährlich, aber Harti Wild hat uns wie schon in

Crimmitschau im Rennen gehalten.“

Zur Situation um die Kölner Förderlizenzspieler, die in Essen nicht mehr zum Einsatz kommen, erklärte Krinner: „Moritz Müller und Phillip Gogulla sind zur Zeit

Stammspieler in der DEL-Mannschaft der Kölner Haie, um den Ausfall von Brad

Schlegel und den Weggang von Leo Stefan (Duisburger Füchse) zu kompensieren.

Michael Hrstka ist nach seiner langen Verletzung in Neuwied sicher besser

aufgehoben, um Spielpraxis zu bekommen. Thomas Fischer durfte sich in Köln

nicht einmal umziehen, und Hans Zach wollte, dass er mehr Spielpraxis bekommt

und diese erhält er jetzt in Garmisch.“

Tore: 0:1 (02:44) Zingoni (Rohde, Popiesch), 0:2 (27:50) Wolf (A.Raubal), 0:3

(28:05) Wolf (Audet, Houde), 0:4 (34:50) Audet (Houde, Wolf), 4:1 (42:12)

Miller (Woolf, Ancicka), 5:1 (58:53) Rohde (Popiesch, Zingoni).

Strafen: Essen 12, Regensburg 16. Zuschauer: 1804. Schiedsrichter:

Langer - Lenhart, Schindler. (uv - www.treffpunkt-westbahnhof.de)


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...

Alexander Dosch kommt aus Lindau
Erster Neuzugang bei den Lausitzer Füchsen

​Der erste Neuzugang der Lausitzer Füchse für die Saison 2024/25 ist perfekt. Alexander Dosch wird demnächst für den Zweitligisten aus Weißwasser stürmen....

Zwei Talente für die Roten Teufel
EC Bad Nauheim: Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel

​Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel U21-Förderverträge für zwei vielversprechende Talente: Tjark Kölsch (Jungadler Mannheim) und Rik Gaidel (Kölner Jungh...

6:2-Erfolg in Crimmitschau
Eisbären Regensburg folgen Kassel Huskies ins DEL2-Finale

​Nachdem die Eispiraten Crimmitschau am Freitag durch einen Sieg in Regensburg in der Halbfinal-Serie noch einmal verkürzt hatte, konnten die Eisbären am Sonntag ihr...

Eisbären Regensburg vergeben ersten Matchpuck
Kassel Huskies ziehen ins Finale der DEL2 ein

​Die Regensburger Eisbären mussten gegen die Eispiraten Crimmitschau eine unnötige 2:3-Niederlage einstecken und so kommt es am Sonntag zum sechsten Duell der Teams ...