„Wir können den Weg bis zum Ende gehen“ Sami Blomqvist über Rob Pallin, seine Rückennummer und die Kaufbeurer Fans

Sami Blomqvistn (2. von rechts) bleibt beim ESV Kaufbeuren.  (Foto: dpa/picture alliance/Pressefoto Baumann)Sami Blomqvistn (2. von rechts) bleibt beim ESV Kaufbeuren. (Foto: dpa/picture alliance/Pressefoto Baumann)
Lesedauer: ca. 4 Minuten

Hockeyweb: Hallo, Herr Blomqvist. Sie haben sich entschieden, Ihren auslaufenden Vertrag in Kaufbeuren um ein weiteres Jahr zu verlängern, was große Begeisterung in Fankreisen auslöste. Welche Gründe waren ausschlaggebend, dass Sie weiter für Kaufbeuren stürmen?

Blomqvist: Es ist sehr schön zu hören, dass die Fans sich freuen und mich weiter willkommen heißen. Ich selbst bin sehr enthusiastisch, in Kaufbeuren zu bleiben. Kaufbeuren hat eine gute Eishockeyorganisation und sie haben mir wieder einen sehr guten Vertrag angeboten. Deshalb ist es toll, auch in der nächsten Saison das Joker-Trikot anzuziehen. Ich gehe auch davon aus, dass wir in der nächsten Saison weitergehen werden als in den Jahren zuvor, in denen ich hier war.

Hockeyweb: Die letzten vier Jahre war Andreas Brockmann Ihr Cheftrainer. Nach der vergangenen Saison entschieden sich die Verantwortlichen hier einen Wechsel vorzunehmen und präsentierten Rob Pallin als Nachfolger. Hatten Sie bereits Kontakt mit Herrn Pallin?

Blomqvist: Ja, ich hatte bereits Kontakt mit ihm aufgenommen. Er scheint gute Ideen und Mentalität gegenüber dem Eishockey zu haben. Ich denke, Andi ist ein toller Trainer und die Chemie hat offensichtlich gestimmt, da ich vier Jahre lang für ihn spielen durfte. Ich freue mich trotzdem sehr darauf, in der nächsten Saison unter Rob Pallin zu spielen und bin sicher, dass wir uns gut verstehen und viele Spiele gewinnen werden.

Hockeyweb: Wenn Sie nochmal kurz auf die abgelaufene Spielzeit zurückblicken. Aus meiner Sicht war es eine Saison mit vielen Höhen und Tiefen, bei welcher oft die Konstanz fehlte. Wie haben Sie die letzte Saison gesehen und welche Lehren könnt ihr als Mannschaft aus ihr ziehen?

Blomqvist:  Das stimmt, die Konsequenz fehlte. Es gab viele Höhen und Tiefen, wie Sie sagten. Zusammenfassend kann man sagen: Es war ein hartes Stück Arbeit. Schade war, dass die Saison früh zu Ende ging, denn wir hätten noch viel weiterkommen können. Die letzten Spiele waren die besten der ganzen Saison.

Hockeyweb: Wayne Gretzky sagte einmal: “You miss 100% of the shots you don´t take“. Sie waren letzte Saison der Spieler mit den meisten Schüssen der gesamten Liga. Wie war die Spielzeit für Sie persönlich?

Blomqvist: Ich persönlich bin ein Spieler, der versucht, viel zu schießen und natürlich auch zu punkten und der Mannschaft so zu helfen. Ich möchte aber auch viel mehr als nur ein Torjäger und Angreifer sein. Mein Ziel ist es, ein Allround-Spieler zu sein und meine Arbeit in der Abwehrzone wie auch in der Mannschaft zu machen. Ich glaube, ich habe eine gute Saison gespielt, aber natürlich bin ich hungrig nach mehr. Wenn man nicht mehr will, dann wird man sich auch nicht verbessern.

Hockeyweb: Seitdem Sie in Kaufbeuren unter Vertrag stehen spielen Sie mit der Rückennummer 71. Hat diese eine besondere Bedeutung für Sie?

Blomqvist: Mein Vater hat früher auch Eishockey gespielt und er trug die Nummer 17. Als ich noch ein Jugendspieler war, spielte ich, wie er, mit der Nummer 17. Als ich dann zu meiner ersten Profistation gewechselt bin, war die Nummer 17 leider schon vergeben. Aus diesem Grund entschied ich mich die Zahlen einfach umzudrehen. Seither spiele ich mit der Nummer 71.

Hockeyweb: In den letzten Jahren sind fast alle Kontingentspieler des ESV Kaufbeuren aus Ihrem Heimatland Finnland gekommen. In der kommenden Saison werden Sie der einzige finnische Spieler der Mannschaft sein. Ändert dies Ihre Position in der Mannschaft und werden Sie Ihre finnischen Mannschaftskameraden vermissen?

Blomqvist: Ich glaube nicht, dass sich dadurch etwas ändern wird. Natürlich war es sehr schön, dass es finnische Spieler in der gleichen Mannschaft gab. Aber letztendlich spielt es keine Rolle aus welcher Nationalität meine Mannschaftskameraden kommen.

Hockeyweb: Was kann die Mannschaft Ihrer Meinung nach für die kommende Saison tun? Wo sehen Sie ihre Stärken und welche möglichen Probleme/Schwächen sollten vor Saisonbeginn gelöst werden?

Blomqvist: Ich denke, dass wir den ganzen Weg bis zum Ende gehen können. Die Stärke unserer Mannschaft wird sein, dass fünf Spieler im Angriff und fünf Spieler in der Verteidigung spielen und wir zwei sehr gute Torhüter haben.

Hockeyweb: Zum Schluss eine kurze Frage zum Kaufbeurer Publikum. Aus Spielerkreisen hört man immer wieder, dass die Kaufbeurer Fans die lautesten in der Liga sind. Wie sehen Sie das?

Blomqvist: Das stimmt zu 100 Prozent. Sie sind ein sehr wichtiger Teil unseres Teams. Es ist jedes Mal ein tolles Gefühl, wenn wir das Trikot anziehen und vor unseren Fans spielen dürfen.

Hockeyweb: Aufgrund der Coronakrise ist davon auszugehen, dass deutlich weniger Zuschauer das Stadion besuchen dürfen, was sich wiederum auf die Lautstärke auswirken wird. Würden Sie dies als Nachteil sehen, weil die Motivation etwas geringer ist? Oder als Chance, weil weniger Druck von außen kommt?

Blomqvist: Die Fans in Kaufbeuren gelten als siebter Spieler auf dem Eis und ich empfinde das auch so. Also wäre es ein Verlust, wenn wir nicht alle unsere Fans im Stadion haben könnten, um uns anzufeuern.

Zweiter Gast in Kassel
Auch Marcel Müller absolviert die Vorbereitung bei den Kassel Huskies

Zweiter Hai im Huskies-Rudel: Nach Moritz Müller wird auch Marcel Müller von den Kölner Haien einen Teil seiner Vorbereitung in Kassel verbringen. Wie sein Namensvet...

Joker unterliegen den Bietigheim Steelers mit 1:4
ESV Kaufbeuren verliert Testspiel gegen die Bietigheim Steelers vor leeren Rängen

Im Kampf um den „Get Ready Cup“ musste Spiel Zwei zwischen dem ESV Kaufbeuren und den Bietigheim Steelers am Sonntag vor leeren Rängen stattfinden. Die Steelers konn...

Verdienter Testspiel-Sieg beim Get Ready Cup
Ravensburg Towerstars gewinnen mit 5:1 gegen Heilbronn

Sechseinhalb Monate nach dem letzten Heimspiel gab es endlich wieder Eishockey in der CHG Arena zu sehen. Im Rahmen des Vorbereitungsturniers „Get Ready Cup“ bezwang...

6:3 gegen Oberligist Deggendorf
Erster Testspielsieg für die Tölzer Löwen

Das erste offizielle Testspiel ist in den Büchern. Die Löwen gewinnen gegen den Oberligisten aus Deggendorf mit 6:3 (2:0, 0:2, 4:1). Max French mit insgesamt fünf Pu...

Weiterer Leih-Spieler aus der DEL
Towerstars leihen Tim Bender von den Nürnberg Ice Tigers

Die Ravensburg Towerstars erhalten attraktive Verstärkung für die erste Phase der Saison. Vom DEL Club Nürnberg Ice Tigers kommt der 25-jährige Verteidiger Tim Bende...

Kanadier ersetzt Shawn Weller als vierten Kontingentspieler
DEG-Topscorer Reid Gardiner nach Bad Tölz

Kracher-Transfer für die Löwen! Reid Gardiner kommt aus der DEL in die Kurstadt an der Isar und wird Shawn Weller als vierter Kontingentspieler in der kompletten Sai...

Niederlage nach Verlängerung in Bietigheim
ESV Kaufbeuren müssen sich den Steelers mit 5:4 geschlagen geben

Heute stand für die Mannschaft von Trainer Rob Pallin das erste Spiel des Get-Ready-Cup auf dem Programm. ...

Zweiter Sieg im Nord-Ost-Pokal
Eispiraten Crimmitschau schlagen Weißwasser mit 3:1

Die Eispiraten Crimmitschau haben ihr zweites Spiel im Nord-Ost-Pokal gewinnen können. Gegen die Lausitzer Füchse setzten sich die Westsachsen vor 500 Fans im Sahnpa...

2:3-Pleite gegen den Oberligisten
Dresdner Eislöwen unterliegen Piranhas

Im zweiten Spiel des Nord-Ost-Pokals haben die Dresdner Eislöwen am Freitagabend gegen die Rostock Piranhas eine überraschende Niederlage kassiert. Gegen den Oberlig...

DEL2 Hauptrunde

Freitag 06.11.2020
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Kassel Huskies Kassel
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
EHC Bayreuth Bayreuth
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
EV Landshut Landshut
Sonntag 08.11.2020
EV Landshut Landshut
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Kassel Huskies Kassel
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2