„Wir hatten heute 20 beste Spieler auf dem Eis!"Dresdner Eislöwen - Starbulls Rosenheim 8:2

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Das Spiel der Dresdner Eislöwen lässt sich mit wenigen Worten beschreiben: Clever, abgezockt und auch noch schön anzusehen. „Ja“, bestätigt Feo Boiarchinov. „Wir hatten heute 20 beste Spieler auf dem Eis. Wir haben auch hinten fast nichts zugelassen, haben sicher gestanden und eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt.“ In der Tat: 2013 Zuschauer erlebten eines jener Spiele, in dem von Anfang an klar ist, wer gewinnt und dass dies zu keiner Zeit in Gefahr ist. Von Beginn an waren die Eislöwen überlegen. Jede der vier Sturmreihen konnte Druck aufbauen und auch die Tore schießen. Und das ist vielleicht im Moment das große Plus der Dresdner: Sie sind nicht ausrechenbar. Zudem arbeitet die gesamte Mannschaft gut nach hinten und ist auch in Unterzahl eine Bank. Drei Tore am Freitag in Überzahl schraubten die Powerplayquote nach oben und zeigen auch hier eine Entwicklung. Feo Boiarchinov konnte selber zwei Tore und eine Vorlage zum Erfolg beisteuern. Der Fan-Spieler dieses Jahres belohnte sich damit für viel Einsatz und Leidenschaft. Seine Leidenschaft war auch in der Partie gegen die Starbulls nicht zu übersehen. Selbst in der Kühlbox hielt es ihn nicht auf der Bank. Stehend hinter Plexiglasscheibe  verfolgte er das Spiel seiner Mannschaft. „Man denkt nur, hoffentlich fällt kein Tor“, meint der Stürmer. „Man bleibt immer dran am Spiel und ist beinahe noch konzentrierter. Es könnte sich ja, wenn man wieder rauskommt, die Möglichkeit für ein Break away ergeben.“ Die ergab sich zwar gestern für ihn nicht, stolz kann er trotzdem auf sich und seine Mannschaft sein. “Jeder von uns hat gestern seine Topleistung abgerufen“, so der 22-Jährige. „ Und wenn die Eislöwen top spielen, machen wir eben auch acht Tore gegen einen guten Gegner.“ Dass es so deutlich zu wird, war im Vorfeld trotzdem nicht zu erwarten. Die Starbulls zeigten sich jedoch offensiv schwach und defensiv viel zu anfällig. „Es war ein Tag zum Vergessen“, sprach dann auch der für seine direkte Art bekannte Rosenheimer Trainer Franz Steer die Fehler seine Truppe an. „Wir haben von der ersten Minute an zu passiv gespielt. Wir waren qualitativ schlechter auf dem Eis, hatten ein schlechtes Positionsspiel, zu viele Abspielfehler und ein ganz schlechtes Passspiel.“ Trotzdem blieb er auch in Sachen Disziplin seiner Linie treu: Verteidiger Josef Frank ließ er nach eine zehnminütigen Disziplinarstrafe wegen Meckerns das letzte Drittel auf der Bank sitzen: „Er muss da seine Klappe halten, dann darf er spielen!“ Konsequent ist der Mann…


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Oleg Tschwanow nicht mehr dabei
Christoph Kiefersauer hält dem EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 24-jährigen Christoph Kiefersauer gibt der EHC Freiburg eine weitere Vertragsverlängerung für die kommende Spielzeit bekannt. ...

Neuzugang für die Defensive
Lausitzer Füchse verpflichten Sebastian Zauner

​Die Lausitzer Füchse haben Sebastian Zauner vom Villacher SV verpflichtet. Der gebürtige Berchtesgadener kehrt somit nach zwei Jahren in Österreich wieder in die DE...

Mittelstürmer mit Spielmacherqualitäten
ESV Kaufbeuren verpflichtet Jacob Lagacé

​Der ESV Kaufbeuren hat mit der Verpflichtung von Jacob Lagacé die bis dato noch offene Mittelstürmerposition im Kader für die kommende Spielzeit 2022/23 besetzt. ...

Travis Ewanyk neu im Team
Kämpferische Verstärkung für die Bayreuth Tigers

​Den 22. März 2021 dürfte wohl nur bei den wenigsten Menschen als ein besonders emotionaler Tag in Erinnerung geblieben sein. Ganz anders sieht es da wohl bei den Fa...

Finnischer Angreifer kommt von Hämeenlinnan Pallokerho aus der Liiga
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Henri Kanninen

Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang im Offensivbereich verzeichnen und haben ihre dritte Importstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der ...

Krefeld Pinguine und Eisbären Regensburg neu dabei
DEL2 startet mit 14 Clubs in die zehnte Saison

Alle 14 sportlich qualifizierten DEL2-Teams haben die Lizenz für die kommende Saison erhalten. Durch den Aufstieg der Eisbären Regensburg und den Abstieg der Krefeld...

Zwei Angreifer kommen von den Löwen Frankfurt
Kassel Huskies holen Tomas Sykora und Darren Mieszkowski

Der Kader der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 nimmt weiter Formen an. Mit Tomas Sykora und Darren Mieszkowski können die Schlittenhunde zwei weitere Neuzugänge...

Angreifer ergänzt den Kader der Wölfe
Jackson Cressey schließt sich dem EHC Freiburg an

​Mit dem 26-jährigen Jackson Cressey können die Verantwortlichen des EHC Freiburg einen weiteren Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/23 präsentieren. Mit ein...

Sturmtalent spielt weiterhin für die Wölfe
Lennart Otten bleibt beim EHC Freiburg

​Der 21-jährige Lennart Otten kam vergangenes Jahr als Topscorer der DNL aus dem Nachwuchs der Düsseldorfer EG zum EHC Freiburg. ...