Wild Wings wollen ersten Auswärtssieg

Der SERC 04 e.V. verlost VIP-Tickets – Teilnahme kostenlosDer SERC 04 e.V. verlost VIP-Tickets – Teilnahme kostenlos
Lesedauer: ca. 1 Minute

Viele hängende Köpfe und entäuschte Gesichter gab es am Sonntag im

Bauchenbergstadion nach dem verlorenen Heimspiel bei Verantwortlichen,

Spielern und Fans zu sehen. Verständlich, hat man doch dadurch seinen

Heimvorteil verspielt und liegt nach Spielen 1:2 hinten. Doch wie heisst

es so oft: "Am Abend zählt der Bauer seine Hühner".

Denn die Runde kann noch länger dauern, es sind erst 3 Spiele gespielt

und die Wild Wings waren bei ihren 2 Niederlagen alles andere als

chancenlos. Vielmehr waren es Kleinigkeiten, die bei gleichstarken Teams

eben den Unterschied ausmachen. Es ist für die nächsten Aufgaben also

entscheidend, aus den gemachten Fehlern zu lernen. Dann ist immer noch

alles möglich. Kampflos wird die Mannschaft von Trainer Mike Bullard

sich sicherlich nicht geschlagen geben. Eine erste Veränderung gibt es

bereits für das 2. Auswärtsspiel im Rahmen dieser Play-Off-Runde.

Erstmalig verzichtet Vorstand und Mannschaft auf eine frühere Anreise in

die Seestadt und wird morgen um 7 Uhr Richtung Norden aufbrechen. Bisher

ist man inklusive Vorrunde dreimal einen Tag früher angereist, bisher

hat man diese Spiele alle verloren. Bleibt zu hoffen, dass diese "Serie"

damit reisst.

"Die Jungs treten morgen in Bremerhaven an, um sich das Heimrecht

zurückzuholen. Wir wollen morgen gewinnen, noch ist alles möglich",

meinte Mike Bullard. Um dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen, wird es

einige Umstellungen im Team geben. So soll vor allem die vierte Reihe

für Entlastung sorgen. "Ab jetzt gibt es keine Ausreden mehr, jeder muss

alles für die Mannschaft bringen. Wir wollen ins Halbfinale und das

können wir auch schaffen", gibt sich der 1. Vorsitzende, Oliver Klein

kämpferisch.