Wild Wings wollen ersten Auswärtssieg

Der SERC 04 e.V. verlost VIP-Tickets – Teilnahme kostenlosDer SERC 04 e.V. verlost VIP-Tickets – Teilnahme kostenlos
Lesedauer: ca. 1 Minute

Viele hängende Köpfe und entäuschte Gesichter gab es am Sonntag im

Bauchenbergstadion nach dem verlorenen Heimspiel bei Verantwortlichen,

Spielern und Fans zu sehen. Verständlich, hat man doch dadurch seinen

Heimvorteil verspielt und liegt nach Spielen 1:2 hinten. Doch wie heisst

es so oft: "Am Abend zählt der Bauer seine Hühner".

Denn die Runde kann noch länger dauern, es sind erst 3 Spiele gespielt

und die Wild Wings waren bei ihren 2 Niederlagen alles andere als

chancenlos. Vielmehr waren es Kleinigkeiten, die bei gleichstarken Teams

eben den Unterschied ausmachen. Es ist für die nächsten Aufgaben also

entscheidend, aus den gemachten Fehlern zu lernen. Dann ist immer noch

alles möglich. Kampflos wird die Mannschaft von Trainer Mike Bullard

sich sicherlich nicht geschlagen geben. Eine erste Veränderung gibt es

bereits für das 2. Auswärtsspiel im Rahmen dieser Play-Off-Runde.

Erstmalig verzichtet Vorstand und Mannschaft auf eine frühere Anreise in

die Seestadt und wird morgen um 7 Uhr Richtung Norden aufbrechen. Bisher

ist man inklusive Vorrunde dreimal einen Tag früher angereist, bisher

hat man diese Spiele alle verloren. Bleibt zu hoffen, dass diese "Serie"

damit reisst.

"Die Jungs treten morgen in Bremerhaven an, um sich das Heimrecht

zurückzuholen. Wir wollen morgen gewinnen, noch ist alles möglich",

meinte Mike Bullard. Um dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen, wird es

einige Umstellungen im Team geben. So soll vor allem die vierte Reihe

für Entlastung sorgen. "Ab jetzt gibt es keine Ausreden mehr, jeder muss

alles für die Mannschaft bringen. Wir wollen ins Halbfinale und das

können wir auch schaffen", gibt sich der 1. Vorsitzende, Oliver Klein

kämpferisch.

Torjäger verlässt die Crocodiles Hamburg
EHC Freiburg testet Stürmer Brad McGowan

​Auf der Suche nach einem torgefährlichen Angreifer ist der EHC Freiburg in Hamburg fündig geworden: Vom Oberligisten Crocodiles Hamburg kommt der Kanadier Brad McGo...

Italo-Kanadier war zuletzt in Asiago tätig
Scott Beattie ist neuer Cheftrainer der Tölzer Löwen

​Die Tölzer Löwen haben Scott Beattie als neuen Cheftrainer verpflichtet. Der 50-Jährige war vor seinem Wechsel in die DEL2 für Asiago Hockey in der Alps Hockey Leag...

Abschied von Miner Barron
Antti Kauppila bleibt beim EHC Freiburg

​Der EHC Freiburg arbeitet weiter an Umstellungen auf dem Eis, um stabil in die entscheidende Phase der Saison zu gehen: Eine wichtige Personalie steht nun ebenso fe...

Stürmer muss nach Niederlage gegen Kaufbeuren gehen
Kassel Huskies beurlauben Tyler Gron

​Bereits nach der Niederlage gegen Kaufbeuren deutete Tim Kehler, der Trainer der Kassel Huskies, personelle Konsequenzen an, nun trafen die Verantwortlichen die Ent...

Punktbester Verteidiger der DEL2
Löwen Frankfurt verlängern mit Max Faber

Die Löwen Frankfurt treiben die Kaderplanungen für die Zukunft weiter voran. Max Faber bleibt in der Mainmetropole. Der punktbeste Abwehrspieler der DEL2 hat seinen ...

Neuzugang aus Sheffield
Dresdner Eislöwen verpflichten Stefan Della Rovere

​Die Dresdner Eislöwen haben Stefan Della Rovere verpflichtet. Der 28-jährige Deutsch-Kanadier wechselt von den Sheffield Steelers aus der britischen Topliga EIHL an...

Zuletzt in Corpus Christi – Vertrag bei den Adlern Mannheim
Heilbronner Falken lizenzieren Torhüter Florian Mnich

​Die Heilbronner Falken begrüßen einen neuen Torhüter in ihrem Kader. Ab sofort wird Goalie Florian Mnich am Trainings- und Spielbetrieb der Heilbronner Falken teiln...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!