Wild Wings: Wayne Hynes kehrt zurück

Der SERC 04 e.V. verlost VIP-Tickets – Teilnahme kostenlosDer SERC 04 e.V. verlost VIP-Tickets – Teilnahme kostenlos
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Kader der Schwenninger Wild Wings füllt sich kontinuierlich weiter. Mit

Wayne Hynes kommt ein alter Bekannter zurück an den Neckarursprung. Der

mittlerweile 36-jährige spielte bereits 1994 bis 1999 für die Schwaben und

wechselte dann über die München Barons, die Mannheimer Adler und den Hamburg

Freezers zu den Hannover Scorpions. Geschäftsführer der Hannover Scorpions,

Marco Stichnoth:"Wir haben Wayne für die Schwenninger Wild Wings aus familiären

Gründen freigegeben, obwohl er einen gültigen Vertrag bei den Scorpions besitzt.

Dadurch können wir den jungen Spielern mehr Eiszeit geben." Frau Hynes ist

gebürtig aus Schwenningen, einer der beiden Jungen wird im September

eingeschult. Daher auch der Wunsch der Familie, zurück an die Neckarstadt zu

ziehen.


Der ehemalige deutsche Nationalstürmer soll Routine ins

Angriffspiel der Schwenninger bringen. „Von Wayne erwarte ich, dass er das Spiel

dirigiert und seine hervorragende Technik und sein gutes Auge nutzt. Zudem wird

er ein Schlüsselspieler in den Überzahlspielen werden. Wir wollen auch in der

nächsten Saison mit das beste Powerplay der Liga bieten“, sagte Trainer Mike

Bullard. Seine punktemäßig beste Saison hatte der Mittelstürmer 1995/96, als ihm

in 44 Spielen 50 Punkte gelangen und er damit vereinsintern den dritten Platz in

der Scorerwertung hinter Rich Chernomaz und Mark MacKay belegte. Besonders

beachtlich sind seine Bullystatistiken. Hier gehörte der symphatische

Deutschkanadier in den letzten Jahren immer zu den Besten in der höchsten

deutschen Profiliga. Diese Stärke soll er auch im Spiel der SERC Wild Wings

einbringen.


„Wir freuen uns, dass wir einen Spieler solchen Kalibers

verpflichten konnten, zumal der Spielermarkt kaum noch brauchbare deutsche

Mittelstürmer hergibt“, sagte Schatzmeister Stephan Vogel. „Wayne ist motiviert,

will noch einige Jahre Eishockey spielen und den Fans etwas bieten. Ich bin mir

sicher, dass wir viel Spaß an ihm haben werden.“ Wayne Hynes ist damit nach

Darell Hay, Martin Hoffmann und Robert Brezina der vierte Neuzugang der

Schwenninger Wild Wings und der 11. verpflichtete Stürmer für die neue Saison.

Er erhält einen Einjahresvertrag.

Der 29-Jährige Berliner im Interview
DEL2-Puckgeflüster mit Deggendorfs Christopher Kasten

Christopher Kasten vom Deggendorger SC stellt sich beim DEL2-Puckgeflüster vielen Fragen. Das ganze zusehen hier auf Hockeyweb....

Hammerquoten im DEL 2 Sonntagspiel Kassel Huskies gegen die Dresdner Eislöwen

Wer gewinnt das Duell im Tabellenkeller?...

Finne war zuletzt beim Kooperationspartner ECDC Memmingen aktiv
Saku Salminen erhält Tryout-Vertrag beim ESV Kaufbeuren

​Da Ossi Saarinen am Wochenende ziemlich sicher nochmals pausieren muss und auch der ein oder andere Spieler angeschlagen ist, hat der ESV Kaufbeuren kurzfristig Sak...

Offensivverteidiger bleibt bis 2020
Carl Hudson verlängert bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Eispiraten Crimmitschau stecken zwar noch mitten in der Hauptrunde der aktuellen DEL2-Saison, können aber bereits eine wichtige Personalie für die kommende Seri...

Hockeyweb zeigt die schönsten Treffer der DEL2
DEL2 Tor des Monats November

Wunderschöne Dribblings, traumhafte Pässe und eiskalte Abschlüsse gibt es bei uns zu sehen. Anklicken. Es lohnt sich!...

Der 24-Jährige Torwart im Interview
DEL2-Puckgeflüster mit Bayreuths Timo Herden

Timo Herden von den Bayreuth Tigers stellt sich beim DEL2-Puckgeflüster vielen Fragen. Das ganze zusehen hier auf Hockeyweb....

Publikumsliebling arbeitet an Comeback
Mark Mancari kehrt zum EHC Freiburg zurück

​Es wäre das Comeback des Jahres in der DEL2: Der kanadische Eishockeyprofi Mark Mancari ist am Montag nach Freiburg zurückgekehrt. Noch steht aber nicht fest, ob un...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!