Wild Wings: Verdienter Sieg gegen Bietigheim

Der SERC 04 e.V. verlost VIP-Tickets – Teilnahme kostenlosDer SERC 04 e.V. verlost VIP-Tickets – Teilnahme kostenlos
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Einen hochverdienten Sieg konnten die Schwenninger Wild Wings am Dienstagabend vor 2577 Zuschauern gegen den Meisterschaftsfavoriten aus Bietigheim-Bissingen verbuchen. In einem hochklassigen Spiel, das in seinem Spielniveau nur durch die Nebelunterbrechungen im ersten Drittel zu leiden hatte, zeigten beide Mannschaften, dass ein Punktgewinn nur über eine disziplinierte Mannschafts- und vor allem Abwehrleistung zu erzielen sein wird. Dabei hatte die Truppe um Coach Mike Bullard das bessere Ende für sich und in der Summe ging dieser Sieg auch in der Höhe in Ordnung.



Das erste Drittel war geprägt durch Unterbrechungen aufgrund des Nebels, welcher durch die hohe Luftfeuchtigkeit aus dem Moos ins Stadion getrieben wurde. So musste der gut leitende Hauptschiedsrichter, Herr Martinschek die Partie beim Stand vom 1:0 für die Wings in der siebten Minute für 45 Minuten unterbrechen und das Spiel stand lange Zeit vor dem Abbruch durch die schlechten Sichtverhältnisse. Das erste Tor für die Wild Wings besorgte Brad Bergen auf Zuschspiel des sehr gut aufgelegten Steve Junker bei einer 5 zu 3 Überzahl der Schwenninger. Markus Wieland und Craig Teeple drückten die Strafbank der Gäste wegen Haltens, so dass der Treffer eine Folge vermehrter Strafzeiten der Steelers war. So öffnete sich das Türchen der Strafbank in dem äußerst fairen Derby für die Porschestädter insgesamt sechsmal, während die Wild Wings mit 3 Zweiminutenstrafen gerade mal die Hälfte der Strafzeiten verbuchen konnte. Trotzdem nutzen die Steelers nach der Nebelpause die Strafzeit von Ben Storey in der 13. Spielminute, um das Spiel durch ein Tor durch Andrej Kovalev auszugleichen.



Das zweite Drittel konnte dann glücklicherweise nebelfrei gespielt werden und beide Mannschaften zeigten hochkarätiges Eishockey, welches durch zwei glänzend aufgelegte Torhüter geprägt war. So konnten sich "Hugo" Haas und Jason Elliot des öfteren auszeichen und demonstrierten den Fans, warum sie zu den besten Goalies der Liga zählen. Das hart umkämpfte aber sehr faire Drittel konnte nicht durch einen Torerfolg gekrönt werden, die Partie ging unentschieden in das entscheidende dritte Drittel. Auch die Strafzeiten waren zu in diesem Spielabschnitt ausgeglichen, für die Wild Wings musste Dany Nowak wegen Haken auf die Strafbank, Elvis Beslagic durfte wegen Halten zwei Minuten in der Kühlbox durchatmen.



Im dritten Drittel kam dann die Szene, auf die alle Fans von Wally Schreiber sehnlichst gewartet hatten: Wally Schreiber erzielte bei fünf gegen fünf nach einem hervorragenden Spielzug nach Pass von Sana Hassan und Brad Bergen sein erstes Tor für die Wild Wings! Aber nicht nur sein Tor war entscheidend für den Sieg der Schwenninger, sondern alleine die Präsenz dieses Ausnahmeathleten auf und neben dem Eis sorgte für die notwendige Mitivation und Konzentration. Dass sich dieser Spieler nach einem 17-Stunden-Trip in den Dienst der Mannschaft stellt und das Eis betreten hat, ist dabei aller Ehren wert und sorgte bei den Fans für entsprechende Begeisterung. Nach dem Führungstreffer bemühten sich die Steelers redlich, den Ausgleich zu erzielen, aber eine gut sortierte Schwenninger Abwehr vor einem fehlerfreien Haas machten diese Bemühungen zunichte, zumal weitere Strafzeiten der Gäste die Angriffsbemühungen immer wieder unterbrachen. Ein letzter Versuch, in den letzten beiden Minuten den Torwart durch einen Feldspieler zu ersetzen, brachte nicht den gewünschten Erfolg. Vielmehr bescherte es dem gut aufgelegten Ian MacNeal sein erstes Tor für die Neckarstädter im heimischen Stadion durch Empty Net.



Nach dem Spiel feierten Spieler und Fans den Sieg in der Vereinskneipe "Zum Eisbär" und auch der Geburtstag des Verteidigers Sana Hassan junior wurde gebührend gefeiert. Alle konnten zufrieden nach Hause gehen, die ersten Punkte der jungen Saison sind unter Dach und Fach und macht Appetit auf mehr. Dies soll am Wochenende am Freitag beim Auswärtsspiel gegen Duisburg und beim Heimderby gegen die Wölfe aus Freiburg folgen. Die Verantwortlichen hoffen auf eine entsprechende Fanunterstützung, um durch weiteren Punktgewinn die Basis für einen erfolgreichen Saisonstart zu legen.



Tore:

1:0 05:58 Min. Brad Bergen (Steve Junker)

1:1 12:41 Min. Andrej Kovalev (Teeple, Long)

2:1 41:06 Min. Wally Schreiber (Bergen, Hassan)

3:1 59:48 Min. #37 Ian MacNeil (Empty Net Goal)


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Chernomaz neuer Trainer – Schan neuer Manager Sport
Neue sportliche Leitung bei den Bayreuth Tigers

​Die Bayreuth Tigers haben ihre sportliche Leitung neu aufgestellt. Rainer Schan ist nun Manager Sport. Als Trainer ist ab sofort Rich Chernomaz im Amt....

3:5-Heimniederlage gegen Selber Wölfe
Eisbären Regensburg bieten bisher schwächste Saisonleistung

​Im dritten Heimspiel in Folge gab es für die Regensburger Eisbären auch die dritte Heimniederlage. Diesmal mussten sich die Regensburger den Selber Wölfen mit 3:5 g...

DEL2 am Freitag: Füchse entscheiden Sachsenderby für sich
Ein Tor reicht Freiburg zum Sieg

​Bad Nauheim besiegt den ESVK, Freiburg gewinnt knapp gegen die Eispiraten aus Crimmitschau. Der EV Landshut muss sich den Krefeld Pinguinen geschlagen geben, währen...

Kanadischer Stürmer kommt von Västerviks IK aus Schweden
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Alexis D‘Aoust

​Die Eispiraten Crimmitschau sind aufgrund der zahlreichen Verletzungen im Team und der sportlichen Situation noch einmal auf dem Spielermarkt aktiv geworden und hab...

Topscorer verlängert
Max Faber bleibt bei den Kassel Huskies

​Der aktuelle Huskies-Topscorer und punktbeste Verteidiger in drei der letzten vier DEL2-Spielzeiten bleibt den Schlittenhunden erhalten: Max Faber wird auch in der ...

5:6-Niederlage nach 4:1-Führung
Unglücklicher Auftritt der Eisbären Regensburg gegen Bad Nauheim

​Nach der 3:4-Derbyniederlage am vergangenen Freitag gegen den EV Landshut, wollten die Regensburger Eisbären im zweiten Heimspiel des Wochenendes gegen den EC Bad N...

DEL2 am Freitag: Füchse siegen im Penaltyschießen gegen Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen feiern 7:1-Sieg gegen Crimmitschau

​Kassel sichert sich den Sieg spät, während der EC Bad Nauheim gegen die Selber Wölfe einen schwarzen Tag erwischt. Dresden deklassiert die Eispiraten, Freiburg sieg...

3:4-Niederlage für den Aufsteiger
Eisbären Regensburg verlieren verdient gegen Landshut

​In der mit 4712 Zuschauern ausverkauften Donau Arena kam es zum Derby zwischen den Eisbären Regensburg und dem EV Landshut. Am Ende behielten die Niederbayern mit 4...

25-Jähriger kommt von den Tulsa Oilers
US-Boy Jack Doremus geht für den EVL auf Torejagd

​Der EV Landshut hat seine fünfte Kontingentstelle im aktuellen DEL2- Kader besetzt und den US-Amerikaner Jack Doremus verpflichtet. Der 25-Jährige ist am Donnerstag...

DEL2 Hauptrunde

Freitag 02.12.2022
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
EV Landshut Landshut
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Selber Wölfe Selb
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Kassel Huskies Kassel
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Bayreuth Tigers Bayreuth
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Sonntag 04.12.2022
Kassel Huskies Kassel
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
EV Landshut Landshut
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Selber Wölfe Selb
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Bayreuth Tigers Bayreuth
Beste Wettquoten für die DEL2
Aktuelle DEL2 Wetten & Wettanbieter