Wild Wings: Verdienter Sieg gegen Bietigheim

Der SERC 04 e.V. verlost VIP-Tickets – Teilnahme kostenlosDer SERC 04 e.V. verlost VIP-Tickets – Teilnahme kostenlos
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Einen hochverdienten Sieg konnten die Schwenninger Wild Wings am Dienstagabend vor 2577 Zuschauern gegen den Meisterschaftsfavoriten aus Bietigheim-Bissingen verbuchen. In einem hochklassigen Spiel, das in seinem Spielniveau nur durch die Nebelunterbrechungen im ersten Drittel zu leiden hatte, zeigten beide Mannschaften, dass ein Punktgewinn nur über eine disziplinierte Mannschafts- und vor allem Abwehrleistung zu erzielen sein wird. Dabei hatte die Truppe um Coach Mike Bullard das bessere Ende für sich und in der Summe ging dieser Sieg auch in der Höhe in Ordnung.



Das erste Drittel war geprägt durch Unterbrechungen aufgrund des Nebels, welcher durch die hohe Luftfeuchtigkeit aus dem Moos ins Stadion getrieben wurde. So musste der gut leitende Hauptschiedsrichter, Herr Martinschek die Partie beim Stand vom 1:0 für die Wings in der siebten Minute für 45 Minuten unterbrechen und das Spiel stand lange Zeit vor dem Abbruch durch die schlechten Sichtverhältnisse. Das erste Tor für die Wild Wings besorgte Brad Bergen auf Zuschspiel des sehr gut aufgelegten Steve Junker bei einer 5 zu 3 Überzahl der Schwenninger. Markus Wieland und Craig Teeple drückten die Strafbank der Gäste wegen Haltens, so dass der Treffer eine Folge vermehrter Strafzeiten der Steelers war. So öffnete sich das Türchen der Strafbank in dem äußerst fairen Derby für die Porschestädter insgesamt sechsmal, während die Wild Wings mit 3 Zweiminutenstrafen gerade mal die Hälfte der Strafzeiten verbuchen konnte. Trotzdem nutzen die Steelers nach der Nebelpause die Strafzeit von Ben Storey in der 13. Spielminute, um das Spiel durch ein Tor durch Andrej Kovalev auszugleichen.



Das zweite Drittel konnte dann glücklicherweise nebelfrei gespielt werden und beide Mannschaften zeigten hochkarätiges Eishockey, welches durch zwei glänzend aufgelegte Torhüter geprägt war. So konnten sich "Hugo" Haas und Jason Elliot des öfteren auszeichen und demonstrierten den Fans, warum sie zu den besten Goalies der Liga zählen. Das hart umkämpfte aber sehr faire Drittel konnte nicht durch einen Torerfolg gekrönt werden, die Partie ging unentschieden in das entscheidende dritte Drittel. Auch die Strafzeiten waren zu in diesem Spielabschnitt ausgeglichen, für die Wild Wings musste Dany Nowak wegen Haken auf die Strafbank, Elvis Beslagic durfte wegen Halten zwei Minuten in der Kühlbox durchatmen.



Im dritten Drittel kam dann die Szene, auf die alle Fans von Wally Schreiber sehnlichst gewartet hatten: Wally Schreiber erzielte bei fünf gegen fünf nach einem hervorragenden Spielzug nach Pass von Sana Hassan und Brad Bergen sein erstes Tor für die Wild Wings! Aber nicht nur sein Tor war entscheidend für den Sieg der Schwenninger, sondern alleine die Präsenz dieses Ausnahmeathleten auf und neben dem Eis sorgte für die notwendige Mitivation und Konzentration. Dass sich dieser Spieler nach einem 17-Stunden-Trip in den Dienst der Mannschaft stellt und das Eis betreten hat, ist dabei aller Ehren wert und sorgte bei den Fans für entsprechende Begeisterung. Nach dem Führungstreffer bemühten sich die Steelers redlich, den Ausgleich zu erzielen, aber eine gut sortierte Schwenninger Abwehr vor einem fehlerfreien Haas machten diese Bemühungen zunichte, zumal weitere Strafzeiten der Gäste die Angriffsbemühungen immer wieder unterbrachen. Ein letzter Versuch, in den letzten beiden Minuten den Torwart durch einen Feldspieler zu ersetzen, brachte nicht den gewünschten Erfolg. Vielmehr bescherte es dem gut aufgelegten Ian MacNeal sein erstes Tor für die Neckarstädter im heimischen Stadion durch Empty Net.



Nach dem Spiel feierten Spieler und Fans den Sieg in der Vereinskneipe "Zum Eisbär" und auch der Geburtstag des Verteidigers Sana Hassan junior wurde gebührend gefeiert. Alle konnten zufrieden nach Hause gehen, die ersten Punkte der jungen Saison sind unter Dach und Fach und macht Appetit auf mehr. Dies soll am Wochenende am Freitag beim Auswärtsspiel gegen Duisburg und beim Heimderby gegen die Wölfe aus Freiburg folgen. Die Verantwortlichen hoffen auf eine entsprechende Fanunterstützung, um durch weiteren Punktgewinn die Basis für einen erfolgreichen Saisonstart zu legen.



Tore:

1:0 05:58 Min. Brad Bergen (Steve Junker)

1:1 12:41 Min. Andrej Kovalev (Teeple, Long)

2:1 41:06 Min. Wally Schreiber (Bergen, Hassan)

3:1 59:48 Min. #37 Ian MacNeil (Empty Net Goal)


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Früherer Trainer des Jahres kommt
Tim Kehler wird Trainer der Ravensburg Towerstars

​Die Ravensburg Towerstars haben die vakante Position des Chefcoachs mit Tim Kehler besetzt. Der 50-jährige Kanadier bringt als einer der dienstältesten Trainer der ...

Torhüter kommt vom EV Landshut
Bayreuth Tigers sichern sich die Dienste von Olafr Schmidt

​Der neue Mann im Tor der Bayreuth Tigers ist Olafr Schmidt. Der 26-jährige Goalie wechselt vom EV Landshut nach Bayreuth und wir zukünftig das Tor in der Wagnerstad...

Vier weitere Abgänge
Krefeld Pinguine holen Sandro Mayr

​Sandro Mayr schließt sich ab der Saison 2022/23 den Krefeld Pinguinen an. Der 18- jährige Verteidiger wechselt aus der DNL-Mannschaft der Kölner Haie an die Westpar...

31-jähriger Center bleibt wichtiger Baustein
Brett Thompson verlängert bei den Selber Wölfen

​Brett Thompson hielt, was sich die Verantwortlichen mit seiner Verpflichtung vor der vergangenen Saison von ihm versprachen: Er war ein Leader im Team der Selber Wö...

Zwei Neue, eine Verlängerung
Anders und Gauch schließen sich den Lausitzer Füchsen an

​Die Lausitzer Füchse sichern sich ein weiteres Jahr die Dienste von Tim Detig. Der 20-jährige Angreifer kam 2020 von den Jungadlern Mannheim nach Weißwasser und ste...

Neuzugang aus Schwenningen
Maximilian Hadraschek verstärkt die Ravensburg Towerstars

​Nachdem sich in den vergangenen Wochen der Fokus bei der Kaderzusammenstellung auf Vertragsverlängerungen gerichtet hatte, präsentieren die Ravensburg Towerstars nu...

Tscheche gewann zuletzt mit den Löwen Frankfurt die Zweitliga-Meisterschaft
Bo Subr wird neuer Cheftrainer der Kassel Huskies

Bohuslav, genannt Bo, Subr wird neuer Cheftrainer der Kassel Huskies. Der 41- jährige Tscheche wird in der kommenden Saison die Geschicke hinter der Kasseler Bande l...

33-Jähriger bekommt Dreijahresvertrag beim Zweitligisten
Marcel Müller kehrt zu den Krefeld Pinguinen zurück

​Ein weiterer Ex-Pinguin kann das „Ex“ wieder streichen. Stürmer Marcel Müller wechselt zur neuen Saison zurück zu den Krefeld Pinguinen. Der 33-Jährige erhält einen...

Seit Januar in der Verantwortung
Robin Farkas bleibt Trainer der Bayreuth Tigers

​Ende Januar an den Roten Main gekommen stellte sich Trainer Robin Farkas der Herausforderung, mit den Bayreuth Tigers den Klassenerhalt in der DEL2 zu schaffen. Die...