Wild Wings: Trainer Bullard trotz Niederlage nicht unzufrieden

Der SERC 04 e.V. verlost VIP-Tickets – Teilnahme kostenlosDer SERC 04 e.V. verlost VIP-Tickets – Teilnahme kostenlos
Lesedauer: ca. 1 Minute

Heiß: »Das war eines unserer besten Spiele.« Mike Bullard zeigte sich nach der 0:3-Niederlage bei den Bietigheim Steelers mit der Leistung seiner Mannschaft durchaus zufrieden. Extralob gab es für Marko Suvelo, der (wieder einmal) eine klasse Vorstellung bot und an den Gegentreffern absolut schuldlos war. Übertroffen wurde er nur von seinem Gegenpart Scott Fankhouser im Steelers-Gehäuse, der seinen Kasten sauber hielt und auch bei besten Schwenninger Möglichkeiten immer ein Körper- oder Ausrüstungsteil zwischen Puck und Tor brachte. »Der Goalie war heiß, was willst du da machen«, haderte Mike Bullard aber nicht lange mit dem Schicksal, sondern lobte seine Mannschaft für die konzentrierte Defensiv-Leistung in einem sehr schnellen Spiel.

Clever: Mit nur fünf Verteidigern konnte der SERC bei den Steelers antreten. Und die gingen ob der vielen Eiszeit dann irgendwann am Stock (und damit ist nicht nur der Eishockey-Schläger gemeint). Besonders Eric Long, der "die letzten zehn Minuten durch gespielt hat", so der O-Ton von Trainer Mike Bullard. Und um ihm etwas Luft zu verschaffen wechselte er kurz vor Schluss Torhüter Marko Suvelo aus und den zweiten Mann, Thomas Ower, ein. Beim nächsten Bully dann das umgekehrte Spiel: Suvelo kam für Ower zurück ins Tor. Und Eric Long nahms dankbar zur Kenntnis und nutzte die so gewonnene Zeit zum Durchatmen.

Emotional: So richtig hoch gingen die Emotionen dann nach dem Spiel, als es zu einem kleineren Gerangel zwischen Scott Fankhouser und Gregor Thoma kam, in dessen Anschluss dann eine kleinere »Rudelbildung« erfolgte. Bietigheims Stadionsprecher veranlasste dies zu folgender Äußerung in Richtung Schwenninger Team und Fans: »Es gibt eben Teams, die können nicht verlieren.« Nach dieser verbalen Entgleisung konnte auch Mike Bullard nicht mehr an sich halten. Wie von der Tarantel gestochen lief er in Richtung Sprecherkabine und bedachte den Bietigheimer Offiziellen mit einigen passenden Worten, für die er sich auf der Pressekonferenz dann entschuldigte. Und da sich auch Bietigheims Stadionsprecher nach dem Spiel für seine Äußerungen entschuldigte, fand dieses Derby dann doch noch sein versöhnliches Ende. (serc.de)


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Weiterer Neuzugang aus Köln
Pascal Zerressen wechselt zu den Krefeld Pinguinen

​Der nächste Neuzugang bei den Krefeld Pinguinen aus der DEL steht fest. Pascal Zerressen, zuletzt Teamkollege von Marcel Müller bei den Kölner Haien, schließt sich ...

Neuer Torhüter kommt aus der DEL – Luka Gračnar verlässt den Club
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Ilya Sharipov

​Die Eispiraten Crimmitschau haben eine richtungsweisende Entscheidung in der Kaderplanung für die Saison 2022/23 getroffen. Torhüter Ilya Sharipov wechselt von den ...

Stürmer kam vor den Play-offs aus Weiden
Ravensburg Towerstars verlängern mit Nick Latta

​Der kurz vor den Playoffs der vergangenen Saison aus Weiden nach Ravensburg gewechselte Nick Latta wird auch in der kommenden Saison für die Towerstars stürmen. ...

Der erste Kontingentspieler bei den Niederbayern ist fix
Brett Cameron stürmt künftig für den EV Landshut

Der EV Landshut werkelt weiter an seinem Kader für die neue Saison und hat den ersten Kontingentspieler unter Vertrag genommen. Der 32-jährige Kanadier Brett Cameron...

Justin van der Ven unterschreibt für drei Jahre
Krefeld Pinguine holen DNL-Topscorer

​Die Krefeld Pinguine haben sich die Dienste des Nachwuchs-Talents Justin van der Ven von der DNL-Mannschaft der Kölner Haie gesichert. Der 19-jährige Niederländer, ...

Eigengewächs geht in sein drittes Profi-Jahr
Max Oswald bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Mit Max Oswald bleibt dem ESV Kaufbeuren ein weiterer Spieler, der aus dem eigenen Nachwuchs entstammt, treu. Der 21 Jahre alte Stürmer geht nun in seine dritte vol...

Verteidiger verlängert
Florin Ketterer bleibt bei den Ravensburg Towerstars

​Verteidiger Florin Ketterer hat sich in die Liste der Spieler eingereiht, deren Vertrag zur nächsten Saison 2022/23 verlängert wurde. Für den 28-jährigen Starnberge...

Co-Trainer und Torhüter verlängern
Pyry Eskola und Luis Benzing halten EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 33-jährigen Pyry Eskola kann der EHC Freiburg eine weitere Ergänzung im Trainerteam für die kommende DEL2-Saison präsentieren....

51-Jähriger hört als Spieler auf
Esbjörn Hofverberg wird Co-Trainer bei den Eispiraten Crimmitschau

​Eispiraten-Legende wird Teil des Trainerstabs Esbjörn Hofverberg kehrt zu den Eispiraten Crimmitschau zurück! Allerdings nicht als Spieler, sondern als Assistenztra...