Wild Wings stehen im Halbfinale

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach der deutlichen Niederlage in Weißwasser hatten sich die Wild Wings vor der Partie viel vorgenommen. Auch personell sah es bei den Hausherren im Vergleich zu den letzten Wochen endlich besser aus, denn mit Robby Sandrock, dem zuletzt gesperrten Marc Wittfoth und Matthias Forster kehrten einige Spieler wieder aufs Eis zurück. Dennoch begann das Spiel mit einer kalten Dusche für Schwenningen. Denn nach 66 Sekunden lag der Gast aus der Oberlausitz bereits in Front. Björn Bombis war der Torschütze und brachte seine Mannschaft mit dem ersten nennenswerten Angriff der Gäste in Führung.

Und die Wild Wings? Die konnten sich an diesem Abend auf einen Mann verlassen und das war Stürmer Pierre-Luc Sleigher. Innerhalb von 120 Sekunden drehte der kleine Angreifer das Spiel und schoss sein Team mit 2:1 in Front. Die knappe Führung sollte aber  nicht lange Bestand haben, denn keine vier Minuten später schlug Weißwasser erneut zurück.

Marc Derlago lenkte einen Schuss von Jared Ross zum Ausgleich in die Maschen des Schwenninger Tores. Mit diesem Ergebnis ging es in die Drittelpause, obwohl die Wild Wings noch zwei gute Möglichkeiten besaßen. Marcus Götz und Brock Hooton scheiterten aber am Pfosten.

Im Mittelabschnitt schien Schwenningen weiterhin wenig Glück im Torabschluss zu besitzen, denn Jason Pinizzotto lenkte einen Schuss aufs Tor. Lausitzs Goalie Boutin rutschte die Scheibe durch die Schoner und trudelte Richtung Torlinie. Aber ein Verteidiger der Füchse konnte den Puck gerade noch so von der Torlinie kratzen. Mehr Glück hatte erneut Sleigher. Der Kanadier erzielte mit einem satten Schuss das 3:2 (22.) und zwei Minuten später gelang Jason Pinizzotto das 4:2.

Aber die Lausitzer Füchse steckten nicht auf und kamen erneut ran. Sommerfeld verkürzte noch einmal auf 4:3, sodass erneut Pierre-Luc Sleigher sein ganzes Können aufbieten musste. Nach Vorarbeit von Max Hofbauer krönte Sleigher einen perfekten Abend aus seiner Sicht mit seinem vierten Treffer und avancierte so zum Matchwinner. Weißwasser kam zu Beginn des Schlussabschnitt durch Ervin Masek noch einmal auf 5:4 heran. Aber die Wild Wings verteidigten diesen knappen Vorsprung und retteten ihn über die Zeit. Damit steht Schwenningen als zweiter Halbfinalist (neben Landshut) fest. Auf den Gegner muss die Mannschaft von Trainer Jürgen Rumrich allerdings noch warten. Heilbronn unterlag auf eigenem Eis gegen Ravensburg und muss so in ein sechstes Spiel gegen die Oberschwaben.

Bei einem Halbfinaleinzug der Falken geht es für die Wild Wings am Freitag in Heilbronn weiter. Würde Ravensburg die Serie noch drehen, so würde der Gegner im Halbfinale Rosenheim oder Kaufbeuren heißen.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
David Trinkberger kommt von der Düsseldorfer EG
Eduard Lewandowski bleibt bei den Krefeld Pinguinen

​Zwei weitere Spieler stehen für den DEL2-Kader der Krefeld Pinguine in der Saison 2022/23 fest: Eduard Lewandowski bleibt bei den Schwarz-Gelben, David Trinkberger ...

Neuzugang aus Rostock
August von Ungern-Sternberg wechselt nach Heilbronn

​Die Heilbronner Falken können ihren Kader für die kommende DEL2-Saison 2022/2023 mit dem Stürmer August von Ungern-Sternberg verstärken. Der Linksschütze wechselt v...

Torjäger besetzt erste Kontingentstelle für die Saison 2022/23
Eispiraten Crimmitschau verlängern mit Mathieu Lemay

​Gemeinsam mit Lemay in die die neue Saison: Die Eispiraten Crimmitschau haben den auslaufenden Vertrag mit Torjäger Mathieu Lemay um eine weitere Spielzeit verlänge...

Routine pur
Bayreuth Tigers holen Lukas Slavetinsky aus Selb

​Mit Lukas Slavetinsky wechselt ein erfahrener und meinungsstarker Verteidiger nach zu den Bayreuth Tigers, der in der Vorsaison noch für den Ligakonkurrenten aus Ho...

Vierte Saison in Nordhessen
Denis Shevyrin bleibt bei den Kassel Huskies

​Weitere Vertragsverlängerung: Auch Denis Shevyrin wird auch in der kommenden Saison das Trikot der Kassel Huskies tragen. Für den 27-Jährigen wird es die vierte Spi...

Neuzugang aus Düsseldorf
Mike Fischer kehrt nach Krefeld zurück

​Mike Fischer wechselt zu den Krefeld Pinguinen. Der 22-jährige Stürmer, der zuletzt für die Düsseldorfer EG auflief, erhält einen Zweijahresvertrag. Der DEL2-erfahr...

Vogl, Mayenschein und Brandl wieder da
Drei Landshuter Buam für den EVL

​Es ist die Woche der Rückkehrer beim EV Landshut! Nach Torhüter Sebastian Vogl haben sich mit Jakob Mayenschein und Thomas Brandl zwei weitere gebürtige Landshuter ...

Torhüter kommt aus München
ESV Kaufbeuren verpflichtet Daniel Fießinger

​Mit dem gebürtigen Allgäuer Daniel Fießinger hat der ESV Kaufbeuren einen talentierten Torhüter vom EHC Red Bull München unter Vertrag genommen. ...

Neuzugang aus Augsburg
Krefeld Pinguine holen Dennis Miller

​Die Krefeld Pinguine nehmen für die kommende Saison Stürmer Dennis Miller unter Vertrag. Der in Tübingen geborene Deutsch-Russe stand in der vergangenen Saison bei ...