Wild Wings: Sechs Punkte wären die halbe Miete

Der SERC 04 e.V. verlost VIP-Tickets – Teilnahme kostenlosDer SERC 04 e.V. verlost VIP-Tickets – Teilnahme kostenlos
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Schwenninger Wild Wings können wohl an diesem Wochenende den

vierten Platz und das damit verbundene wichtige Heimrecht in den

anstehenden Play-Off-Meisterschaftsspielen klar machen. Dazu müssen die

Bullard-Schützlinge allerdings am Freitag beim ETC Crimmitschau und am

Sonntag (18:30 Uhr) gegen den EV Weiden gewinnen und auf einen

Punktverlust der Fishtown Pinguine (gegen Kaufbeuren und in Straubing)

hoffen.

Ein leichtes Unterfangen wird dies für die Schwaben allerdings nicht, da

die Crimmitschauer dem Team von Mike Bullard scheinbar nicht besonders

liegen. Lediglich eins von bisher drei Saisonspielen ging an die

Schwenninger, während die Eispiraten zweimal siegreich das Eis

verließen. Während am 15.10.04 das Heimspiel noch mit 5:3 gewonnen

werden konnte, mussten sich die Doppelstädter am 03.12.04 auswärts und

am zuletzt am 21.01.05 vor heimischen Publikum geschlagen geben. Dennoch

geht Mike Bullard optimistisch ins Wochenende: „Wir haben gut trainiert

und uns am vergangenen Sonntag viel Selbstvertrauen geholt.“ Aller

Voraussicht nach werden die angeschlagenen Verteidiger Daniel Nowak

(Rücken) und Sana Hassan (Knöchel) wieder mitwirken können, was Mike

Bullard vor die Qual der Wahl stellt und den internen Konkurrenzkampf

fördert. Wie so oft, werden auch wieder einige Fans die Schwaben nach

Ostdeutschland begleiten und so dem als Kultderby bezeichneten Duell

einen würdigen Rahmen bereiten. Die Crimmitschauer, die ohne

Playoff-Chancen in die Partie gehen, kommen wieder besser in Fahrt.

Gleich mit 6:0 wurden am Sonntag die Blue Devils aus Weiden abgefieselt,

weshalb Mike Bullard mit einem intensiven Spiel rechnet. „Das wird

sicher nicht einfach. Crimmitschau spielt ohne Druck und manchmal

gelingt einer Mannschaft gerade dann ein glanzvolles Spiel.“ Zudem könne

sich jedes Team durch einen Sieg gegen einen besser klassierten

Kontrahenten neues Selbstbewusstsein holen. Die Eispiraten können somit

gelassen in das Match der befreundeten Klubs gehen, sehen die letzten

Spiele als Vorbereitung für die Play-Downs.

Gleiches gilt für den Gegner am Sonntag. Wenn die Weidener um 18:30 Uhr

das Schwenninger Eis betreten, sind sie sicher nicht nur zum höflichen

Punkte übergeben gekommen. „Auch für Weiden geht es mit dem neuen

Trainer Sergej Svetlow um sehr viel. Jeder Punkt, jedes Tor gibt Mut für

den Rest der Saison.“ Und Selbstvertrauen braucht die symphatische

Mannschaft um Toppscorer J.F. Boutin und Nachwuchstorhüter Lukas Lang

für die anstehenden Abstiegsspiele, denn der momentan vorletzte Platz in

der Tabelle würde zum Abstieg in die Oberliga führen. Einen Selbstläufer

wird es weder am Freitag noch am Sonntag geben, soviel steht fest.

Allerdings steht auch fest, dass die SERC Wild Wings alles versuchen

werden, dass das Wochenende mit der Maximalpunktzahl abgeschlossen

werden kann. „Sonst könnte es nochmals eng werden, das das kommende

Wochenende mit Spielen gegen Landshut und in Bietigheim „hammerhart“

(Bullard) wird. „Wir wollen möglichst schnell den Sack zu machen“, sagte

Mike Bullard, „aber dazu gehört eine einwandfreie Leistung wie gegen

Regensburg oder Weisswasser, wenn wir das nicht machen, werden wir es

unheimlich schwer haben.“

Mike Bullard ist sich aber sicher, dass die Fans am Sonntag die Wild

Wings zum Sieg schreien werden: „Wir haben die besten Fans der Liga, das

haben sie schon oft gezeigt und das werden sie auch weiter tun. Meine

Spieler sind stolz darauf, dass sie vor so fantastischen Leuten spielen

dürfen, das hat kein anderer Klub!“

Vertrag bis 2025
Topscorer Järveläinen bindet sich weiter an die Bayreuth Tigers

​In bisher 176 Pflichtspielen streifte sich der 2018 aus Dänemark nach Oberfranken gewechselte finnische Außenstürmer Ville Järveläinen das Trikot der Bayreuth Tiger...

DEL2 kompakt: 21. Spieltag – Bad Nauheim wieder ganz oben
Freiburg und Heilbronn feiern Schützenfest

Erneuter Führungswechsel in der DEL2 – der EC Bad Nauheim nutze mit einem Sieg gegen den Aufsteiger aus Selb den Frankfurter Ausrutscher im Spitzenspiel gegen Ravens...

Wieder keine Punkte für den EVL
ESV Kaufbeuren gewinnt das Derby beim EV Landshut

​Es läuft einfach so überhaupt nicht aktuell beim EV Landshut in der DEL2. Gegen den ESV Kaufbeuren entspannte sich zwar die Personalsituation und auch die Leistung ...

Verträge bis 2024
Zwei Fördervertragsspieler für die Dresdner Eislöwen

​Die Dresdner Eislöwen haben zwei Spieler mit neuen Verträgen ausgestattet. Abwehrspieler Bruno Riedl erhält einen U21-Fördervertrag. Zudem wechselt Angreifer Jannis...

Der 37-Jährige unterschreibt einen Vertrag bis zum 30. April 2023
Heiko Vogler wird neuer Cheftrainer des EV Landshut

Der EV Landshut hat einen neuen Headcoach! Der 37-Jährige Heiko Vogler kommt vom Augsburger EV an den Landshuter Gutenbergweg und hat beim EVL einen Vertrag bis zum ...

21-jähriger Verteidiger kommt von den Bietigheim Steelers
Fabian Ribnitzky wechselt zu den Kassel Huskies

Zuwachs für das Husky-Rudel: Fabian Ribnitzky ist ab sofort neu im Team der Kassel Huskies. Der 21-jährige Verteidiger wechselt von Erstligist Bietigheim Steelers an...

DEL2 kompakt: 20. Spieltag – fünfte Pleite in Folge für Landshut
Ravensburg siegt gegen Bad Nauheim und schließt zum Spitzentrio auf

​Die vier Schlusslichter in der Tabelle – Kaufbeuren, Weißwasser, Landshut und Selb – gingen allesamt leer aus an diesem Sonntag in der DEL2. Im Spitzenquartett schr...

DEL2 kompakt: 19. Spieltag – zweimal Penaltyschießen, einmal Verlängerung
Frankfurt nach Sieg in der Lausitz wieder Tabellenführer

Lediglich zwei Heimsiege durch Kaufbeuren gegen Freiburg und Bad Nauheim nach Verlängerung gegen Crimmitschau waren an diesem Spieltag zu bejubeln. Bad Tölz gewann a...

Niederlage zum Ende des Heimspielmarathons
EV Landshut muss sich gegen die Heilbronner Falken geschlagen geben

​Eine Verbesserung im Vergleich zu letzter Woche war nötig beim EV Landshut und die gab es auch. Das Spiel am Gutenbergweg gegen die Heilbronner Falken hatte einiges...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Freitag 10.12.2021
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Kassel Huskies Kassel
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
EV Landshut Landshut
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Selber Wölfe Selb
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Bayreuth Tigers Bayreuth
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Sonntag 12.12.2021
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
EV Landshut Landshut
Kassel Huskies Kassel
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Bayreuth Tigers Bayreuth
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2