Wild Wings holen sich TabellenführungSchwenninger Wild Wings

Wild Wings holen sich TabellenführungWild Wings holen sich Tabellenführung
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit Chris Schmidt kehrte ein Verteidiger zurück aufs Eis. Nach seiner leichten Gehirnerschütterung und seiner Verletzung am Ohr war der Routinier wieder einsatzfähig. Dafür musste Trainer Stefan Mair auf Mirko Sacher (Fußverletzung) und Pierre-Luc Sleigher (Sperre) verzichten. Sleigher wird auch am Sonntag in Bietigheim noch ausfallen, beim Heimspiel gegen Crimmitschau ist er wieder spielberechtigt.

Dresden hatte vor dem Gastspiel in der Helios-Arena gerade einmal zwei Partien absolviert. Ein Sieg und eine Niederlage konnte die Mannschaft von Dresdens Coach Popiesch im bisherigen Saisonverlauf für sich verbuchen. Wegen der Hallenproblematik sind die Sachsen weiterhin nur auswärts unterwegs. Die Wild Wings hingegen gingen mit vier Siegen aus den ersten fünf Saisonspielen in diese Partie.

Dennoch begannen beide Teams nervös und viele Stockfehler prägten die Anfangsphase vor den knapp 2.500 Zuschauern in der Helios-Arena.

Erst in der 14. Spielminuten wurde es zum ersten Mal gefährlich vor dem Dresdner Tor. Kellen Briggs entschärfte ein tolles Solo von Schwenningens Kapitän Alexander Dück und der Goalie bewahrte seine Mannschaft so vor dem Rückstand. Doch seine Vorderleute hatten selbst beste Chancen, um in Führung zu gehen. Gosdeck, Hübscher und Zurek brachten die Scheibe nicht am glänzend aufgelegten Lukas Lang im Schwenninger Tor vorbei. Schwenningen ging aber noch vor der Pause in Führung. So allmählich erspielten sie sich ein spielerisches Übergewicht und prompt schloss Dan Hacker nach feiner Vorlage von Jason Pinizzotto zum 1:0 ab.

Mit dieser Führung im Rücken kam nun endgültig die Sicherheit zurück ins Schwenninger Spiel.

Und so zappelte die Scheibe 83 Sekunden nach Wiederbeginn erneut im Netz des Dresdner Tores. Mit einem fulminanten Schuss ließ Ray Macias Schlussmann Briggs keine Abwehrmöglichkeit. Für Macias war es der erste Saisontreffer und noch ein weiterer Neuzugang durfte sich über sein erstes Tor im Trikot der Wild Wings freuen:  Stürmer Stefan Meyer.

Als Pietsch nach einem hohen Stock mit Verletzungsfolge gegen Meyer mit fünf Minuten plus Spieldauer vorzeitig unter die Dusche musste, schlug Schwenningen eiskalt im Powerplay zu. Der Stürmer noch gezeichnet von der Situation zuvor- eine blutende Nase hatte sich Meyer in der Szene mit Pietsch zugezogen- ließ Briggs mit einer Einzelaktion ganz schlecht aussehen, als er das kurze Eck anvisierte (29. Spielminute).

Eine scheinbar beruhigende 3:0-Führung für die Hausherren. Aber wie schnell sich das Blatt im Eishockey drehen kann, zeigte sich im Schlussabschnitt.

Kaartinen wurde von Routinier Benda in Szene gesetzt und der netzte ein zum 3:1-Anschlusstreffer. Wenige Minuten später war es erneut der Finne, der seiner Mannschaft plötzlich Hoffnung machte. Doch sieben Minuten vor dem Ende brachte Jason Pinizzotto mit dem 4:2 seine Mannschaft endgültig auf die Siegerstraße. Patrick Jarrett sorgte in der 56. Minute noch für das 4:3 und Spannung in der Schlussphase. Schwenningen brachte den knappen Vorsprung über die Zeit und feierte so den fünften Sieg im sechsten Spiel. Damit übernahmen die Wild Wings die Tabellenführung und lösten die Heilbronner Falken ab.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
22-jähriger Verteidiger kommt von Hannover Scorpions
Krefeld Pinguine nehmen Steven Raabe unter Vertrag

Die Krefeld Pinguins haben sich in der Vereidigung mit Steven Raabe verstärkt. ...

Junger Verteidiger kommt von Augsburger Panther
Niklas Länger wechselt zu den Blue Devils Weiden

Die Blue Devils Weiden verstärken sich für die kommende DEL2-Saison mit Niklas Länger. Der 23-jährige Verteidiger wechselt vom DEL-Klub Augsburger Panther nach Weide...

Zuletzt Cheftrainer der Lausitzer Füchse
Väkiparta wird neuer Assistenztrainer der Kassel Huskies

Die Kassel Huskies haben mit dem 46-jährigen Finnen Petteri Väkiparta einen erfahrenen Co-Trainer verpflichtet, der das Ziel des DEL-Aufstiegs entscheidend mit voran...

Wunschspieler kommt von DEL-Klub Nürnberg Ice Tigers
Dane Fox wird ein Dresdner Eislöwe

Mit Dane Fox haben sich die Verantwortlichen der Dresdner Eislöwen auf einen Vertrag bis April 2025 geeinigt. ...

Eeli Parviainen wird Co-Trainer und Matthias Nemec Goalie Coach
Trainerteam von Ravensburg für neue Saison komplett

Mit Eeli Parviainen als Co-Trainer sowie Matthias Nemec als Goalie Coach haben die Ravensburg Towerstars das Trainerteam um Cheftrainer Bohuslav Subr fixiert. Beide ...

33-jähriger Kanadier als Center und Flügelstürmer einsetzbar
David Morley verstärkt DEL2-Meister Regensburg

Die Eisbären Regensburg haben mit David Morley einen offensivstarken Spieler vom HC Pustertal verpflichtet....

Routinier soll Abwehr Stabilität verleihen.
Pascal Zerressen wechselt nach Rosenheim

Der 31-jährige Routinier und Kapitän aus Bietigheim wird in der kommenden Saison für die Starbulls Rosenheim auf dem Eis auflaufen....

23-jähriger Angreifer bringt Erfahrung von 82 DEL-Spielen mit
Tim Lutz schließt sich den Eispiraten Crimmitschau an

Die Eispiraten Crimmitschau schreiten bei der Kaderplanung weiter voran und können mit Tim Lutz den nächsten Offensiv-Neuzugang für die Spielzeit 2024/25 vermelden....