Wild Wings: Heimprogramm für den letzten Feinschliff

Der SERC 04 e.V. verlost VIP-Tickets – Teilnahme kostenlosDer SERC 04 e.V. verlost VIP-Tickets – Teilnahme kostenlos
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Eine Woche nach dem unerwarteten und begeisternden Pokalerfolg über die Grizzlys

aus Wolfsburg stehen für die SERC Wild Wings die beiden letzten

Vorbereitungsspiele auf die kommende Eishockeysaison an. Am Freitag (20 Uhr)

kommt es zum Duell mit dem Erzrivalen aus dem Breisgau, den Wölfen Freiburg,

bevor am Sonntag (18:30) der EC Bad Tölz seine Visitenkarte im

Bauchenbergstadion abgeben wird.


Der SERC wird diese beiden Spiele mit

Trauerflor spielen und eine Gedenkminute für die Opfer des Gondelunglücks in

Österreich abhalten. Schatzmeister Stephan Vogel: „Es ist eine Tragödie für die

Region. Unter den Opfern waren Jugendliche vom Schwimm- und Skiclub

Schwenningen, die viel zu früh grausam aus dem Leben gerissen wurden. Wir sehen

uns eng mit dem SSC verbunden, nicht nur, weil beide Vereine vor 100 Jahren als

gemeinsamer Verein gegründet wurden. Unsere Gedanken

sind in diesen schweren

Tagen bei allen Angehörigen.“ Es wird daher für die Verantwortlichen, die

Spieler und auch die Fans nicht einfach, sich auf die anstehenden Aufgaben zu

konzentrieren. Aber trotzdem muss das Leben weitergehen, ohne dass die Opfer des

Unglücks und deren Angehörige vergessen werden dürfen.


Das Spiel gegen

der Erzrivalen aus dem Breisgau ist eine hervorragende Generalprobe für die am

16. September beginnende Hauptrunde, denn traditionell liefern sich beide

Kontrahenten packende Spiele vor großer Kulisse, ohne große Rücksicht darauf,

dass es sich um ein Vorbereitungsspiel handelt. Die Wölfe Freiburg sind die

große Unbekannte in dieser Saison. In der abgelaufenen Runde verpassten sie mit

einer mit Stars gespickten Mannschaft trotz dreier Derbysiege die Playoffs und

mussten so in die Abstiegsrunde.


Dagegen setzten die EHC-Verantwortlichen

mit dem neuen Trainer Peter Obresa dieses Jahr auf eine völlig andere Linie.

Statt bekannter Gesichter wurde hautsächlich unbekannte Talente verpflichtet.

Allerdings scheinen die Breisgauer dennoch den einen oder anderen Topspieler an

Land gezogen zu haben. So zeigte gerade der tschechische Stürmer Kadera in der

Vorbereitung einige Kabinettstückchen und der nordamerikanische Neuzugang Tim

Smith hat ebenfalls das Zeug, trotz seiner eher kleineren Statur, ein ganz

Großer der 2. Bundesliga zu werden. „Ich kann Freiburg trotz unseres Erfolgs vor

drei Wochen nicht vollends einschätzen“, sagt Mike Bullard. „Lässt man ihnen

Platz, geht der Schuss nach hinten los.“ Der ehemalige NHL-Star rechnet mit

einer engen und unterhaltsamen Partie. „Es wird schwer, weil Freiburg extrem

diszipliniert agiert. Ich will aber dennoch unbedingt gewinnen, damit wir mit

breiter Brust in die neue Runde

gehen.“


Auch aus diesem Grund ist das

Sonntagsspiel ein weiterer wichtiger Test. Gegner Bad Tölz gilt ebenfalls als

eine disziplinierte Truppe, die gerne unterschätzt wird. Den Bayern haftet der

Makel des Underdogs und des Kellerkindes an. Einige Experten trauen der

Mannschaft vom neuen Trainer Axel Kammerer dennoch zu, dass dieses Jahr die

Playoffs nicht vorschnell aus der Sichtweite zu verlieren. „Auch gegen Tölz wird

das sicher kein Spaziergang“, so Mike Bullard. Das Hinspiel in Bad Tölz, das

erste Vorbereitungsspiel der Schwenninger Wild Wings, wurde

mit 4:8

verloren.

Stürmer wechselt aus der ECHL nach Weißwasser
Peter Quenneville besetzt Kontingentstelle bei den Lausitzer Füchsen

​Die Lausitzer Füchse vermelden einen weiteren Neuzugang. Peter Quenneville wird in der kommenden Saison das Trikot der Blau-Gelben in der DEL2 tragen. ...

Turnier findet nach 2020 seine Fortsetzung – und soll sich weiter etablieren
Eispiraten Crimmitschau starten erneut im Nord-Ost-Pokal

​Der Nord-Ost-Pokal findet in diesem Jahr seine Fortsetzung: Die Eispiraten Crimmitschau werden in der anstehenden Vorbereitung auf die DEL2-Spielzeit 2021/22 erneut...

Stürmer zuletzt in der ICEHL
Ravensburg Towerstars verpflichten Sam Herr aus Innsbruck

​Die Offensive der Ravensburg Towerstars in der kommenden Saison 2021/22 ist um einen attraktiven Spieler reicher. Vom österreichischen ICEHL-Club HC Innsbruck wechs...

Verteidiger bleibt bei den Wölfen
Marvin Neher hält dem EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 23-jährigen Marvin Neher kann der EHC Freiburg eine weitere Vertragsverlängerung für die DEL2-Saison 2021/22 präsentieren. ...

Verteidiger verlängert
Moritz Schug bleibt bei den Bayreuth Tigers

​Moritz Schug wird auch in der kommenden Saison die Defensive der Bayreuth Tigers in der DEL2 verstärken. ...

Stürmer kommt vom EV Landshut
Thomas Brandl verstärkt Offensive der Tölzer Löwen

​Die Tölzer Löwen haben Ihren ersten Neuzugang für die Offensive: Von Ligakonkurrent EV Landshut wechselt Thomas Brandl in den Isarwinkel, wo er einen Vertrag für di...

Auch vierter Kontingentspieler bleibt
ESV Kaufbeuren verlängert mit Branden Gracel

​Mit der Vertragsverlängerung von Branden Gracel kann der ESV Kaufbeuren nach Sami Blomqvist, Tyler Spurgeon und John Lammers auch seinen vierten Kontingentspieler a...

Eigengewächs bekommt Chance
Leon Köhler bleibt beim EC Bad Nauheim

​Leon Köhler hat seinen Vertrag beim EC Bad Nauheim verlängert. „Leon kommt aus unserem Nachwuchs, und wir begleiten und beobachten ihn schon seit Jahren. Er hat sic...

Verteidiger kommt von den Heilbronner Falken
Jan Pavlu wechselt zum ESV Kaufbeuren

​Mit Jan Pavlu kann der ESV Kaufbeuren nach Simon Schütz einen weiteren neuen Verteidiger in seinem Kader begrüßen. ...