Wild Wings erkämpfen sich Matchbälle

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Vor 3.558 Zuschauern feierten die Wild Wings einen knappen 4:3-Sieg nach Verlängerung. Zur Freude über den dritten Sieg gegen Weißwasser dürfte sich sicherlich auch eine große Portion Erleichterung beigemischt haben, denn die Lausitzer Füchse waren auch im Spiel drei gegen die Wild Wings absolut auf Augenhöhe und hatten durchaus ihre Chance die Serie noch einmal zu verkürzen.

„Torhüter Sinisa Martinovic war überragend und hat uns im Spiel gehalten“, sagte SERC-Trainer Jürgen Rumrich nach dem Spiel und der Torhüter der Wild Wings hatte alle Stock- und Fanghände voll zu tun. Schwenningen musste erneut auf eine ganze Reihe Spieler verzichten. Zu Dan Hacker, Matthias Forster, David Walker und Robby Sandrock gesellten sich am Sonntag auch noch der gesperrte Marc Wittfoth und Torhüter Matthias Lange.

Besser ins Spiel fanden erneut die Gäste aus der Oberlausitz, die den 0:2-Rückstand in der Best-of-Seven Serie vor Augen, munter nach vorne spielten. Die Führung für die Gäste nach nicht einmal fünf Minuten daher auch wenig überraschend und völlig verdient. Urgestein Ervin Masek traf mit einem Schlagschuss von der blauen Linie zum 0:1 (5.). Schwenningen hatte danach zwar die ersten Chancen durch Pinizzotto und Schlager, kam aber auch in der Folgezeit nicht richtig ins Spiel. Anders die Gäste, die kompakt in der Abwehr standen und auch für das Spiel nach vorne viel investierten. In der 13. Spielminute verwertete Lehnigk eine sehenswerte Kombination der Gäste gar zum 0:2.

Die kalte Dusche für die Wild Wings, gleichzeitig auch der Weckruf für die Mannschaft von Jürgen Rumrich. Denn 17 Sekunden nach dem zweiten Treffer der Füchse war es Brock Hooton, der seine Mannschaft zurück ins Spiel brachte. Sinisa Martinovic musste dennoch mehrmals Kopf und Kragen riskieren, damit es mit diesem knappen Vorsprung der Gäste in die erste Pause ging.

Als Gästeschlussmann Jonathan Boutin einen Schuss von Pierre-Luc Sleigher nicht festhalten konnte, stand Max Hofbauer goldrichtig und staubte in der 33. Spielminute zum Ausgleich ab. Zwei Minuten nach dem Ausgleichstreffer folgte der Höhepunkt des Abends. Das Solo von Pierre-Luc Sleigher war alleine das Eintrittsgeld wert.

Der kleine Stürmer spielte die komplette Abwehr der Füchse aus und hob die Scheibe am verdutzten Boutin vorbei in den Winkel. Schwenningen ging erstmals an diesem Abend in Führung.

Durch einen kuriosen Treffer kamen die Gäste aber dennoch zum nicht unverdienten Ausgleich. Ein abgefälschter Schuss von Sebastian Klenner senkte sich wie eine Bogenlampe über Sinisa Martinovic hinweg ins Tor. Dies auch der Spielstand nach der regulären Spielzeit und erneut ging es in die Overtime. Diesmal dauerte diese aber nur knappe vier Minuten. Brock Hooton zog in die Mitte und schoss aufs Tor von Boutin, der erneut nur abprallen lassen konnte. Jason Pinizzotto stand goldrichtig und sicherte seiner Mannschaft so den wichtigen Sieg in der Serie. Schwenningen führt damit mit 3:0 und benötigt damit nur noch einen Sieg, um ins Play-off Halbfinale einzuziehen.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
David Trinkberger kommt von der Düsseldorfer EG
Eduard Lewandowski bleibt bei den Krefeld Pinguinen

​Zwei weitere Spieler stehen für den DEL2-Kader der Krefeld Pinguine in der Saison 2022/23 fest: Eduard Lewandowski bleibt bei den Schwarz-Gelben, David Trinkberger ...

Neuzugang aus Rostock
August von Ungern-Sternberg wechselt nach Heilbronn

​Die Heilbronner Falken können ihren Kader für die kommende DEL2-Saison 2022/2023 mit dem Stürmer August von Ungern-Sternberg verstärken. Der Linksschütze wechselt v...

Torjäger besetzt erste Kontingentstelle für die Saison 2022/23
Eispiraten Crimmitschau verlängern mit Mathieu Lemay

​Gemeinsam mit Lemay in die die neue Saison: Die Eispiraten Crimmitschau haben den auslaufenden Vertrag mit Torjäger Mathieu Lemay um eine weitere Spielzeit verlänge...

Routine pur
Bayreuth Tigers holen Lukas Slavetinsky aus Selb

​Mit Lukas Slavetinsky wechselt ein erfahrener und meinungsstarker Verteidiger nach zu den Bayreuth Tigers, der in der Vorsaison noch für den Ligakonkurrenten aus Ho...

Vierte Saison in Nordhessen
Denis Shevyrin bleibt bei den Kassel Huskies

​Weitere Vertragsverlängerung: Auch Denis Shevyrin wird auch in der kommenden Saison das Trikot der Kassel Huskies tragen. Für den 27-Jährigen wird es die vierte Spi...

Neuzugang aus Düsseldorf
Mike Fischer kehrt nach Krefeld zurück

​Mike Fischer wechselt zu den Krefeld Pinguinen. Der 22-jährige Stürmer, der zuletzt für die Düsseldorfer EG auflief, erhält einen Zweijahresvertrag. Der DEL2-erfahr...

Vogl, Mayenschein und Brandl wieder da
Drei Landshuter Buam für den EVL

​Es ist die Woche der Rückkehrer beim EV Landshut! Nach Torhüter Sebastian Vogl haben sich mit Jakob Mayenschein und Thomas Brandl zwei weitere gebürtige Landshuter ...

Torhüter kommt aus München
ESV Kaufbeuren verpflichtet Daniel Fießinger

​Mit dem gebürtigen Allgäuer Daniel Fießinger hat der ESV Kaufbeuren einen talentierten Torhüter vom EHC Red Bull München unter Vertrag genommen. ...

Neuzugang aus Augsburg
Krefeld Pinguine holen Dennis Miller

​Die Krefeld Pinguine nehmen für die kommende Saison Stürmer Dennis Miller unter Vertrag. Der in Tübingen geborene Deutsch-Russe stand in der vergangenen Saison bei ...