Wild Wings: Derbysieg in der Verlängerung - 4:3 Sieg gegen Freiburg

Der SERC 04 e.V. verlost VIP-Tickets – Teilnahme kostenlosDer SERC 04 e.V. verlost VIP-Tickets – Teilnahme kostenlos
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wie sagt man so schön: Bei einem Derby gelten andere Gesetze. Und genauso war es

am heutigen Abend bei prächtiger Derbystimmung im Schwenninger Bauenbergstadion.

4.831 Zuschauer sahen eine recht einseitig geführte Partie, bei der es die SERC

Wild Wings versäumten, ihre spielerische Überlegenheit in Tore

umzusetzen.


Schon im torlosen ersten Drittel setzten sich die

Schwenninger Wild Wings ein ums andere Mal im Freiburger Verteidigungsdrittel

fest, aber ein Pfostenknaller von Alex Moger war alles, was dabei heraussprang.

Schon zu diesem Zeitpunkt war klar, dass die Wölfe zwar weniger Spielanteile

hatten, nichtsdestotrotz brandgefährlich waren, wie auch hier ein Pfostenknaller

von Verteidigerhüne Matthieu Descoteaux bewies. Moger war es dann auch, der nach

nur 31 Sekunden im zweiten Drittel die verdiente Schwenninger Führung besorgte.

Nur kurze Zeit später erhöhte Dustin Whitecotton auf 2:0.


Nun begann die

beste Phase der Wings: Freiburg wurde im eigenen Drittel förmlich eingeschnürt

und konnte sich nur durch Befreiungsschläge retten. Aber das dritte Schwenninger

Tor, das wohl eine Vorentscheidung gebracht hätte, wollte trotz unzähliger

Torschüsse -und einem gut aufgelegten EHC-Keeper Bronsard- nicht

fallen.


Zu Beginn des letzten Drittels kam es, wie es kommen musste:

Innerhalb von nichtmal fünf Minuten bogen die Wölfe einen 0:2 Rückstand in eine

3:2 Führung um. Die Wings waren geschockt. Die Freiburger Fans feierten. Aber

Schwenningen fing sich wieder und konnte durch Steve "Jason" Junker den fälligen

Ausgleich markieren. Anschließend das alte Bild: Der SERC setzte sich im

Freiburger Drittel fest - etwas Zählbares wollte aber nicht herausspringen. So

musste die Verlängerung die Entscheidung bringen. Und hier fackelten die Wild

Wings nicht lange: Ganze 21 Sekunden dauerte es, bis Ex-Wolf Robert Brezina

einnetzte und den verdienten Sieg für den SERC klar

machte.


Tore:

20:34 1:0 Alexander Moger (Hynes/Hay) 5:4

27:27 2:0

Dustin Whitecottom (Schulz/Hay)

42:37 2:1 Vadim Rifel (Fox)

43:00 2:2

Rawil Khaidarov (Descoteaux)

44:49 2:3 Chrstian St. Croix

(Bartosch/Smith)

49:26 3:3 Steve Junker (Moger/Hynes)

60:21 4:3 Robert

Brezina (Whitecotton/Frosch)


Strafen:´Schwenningen 10 - Freiburg

14


Schiedsrichter: Seckler

Stürmer wechselt aus der ECHL nach Weißwasser
Peter Quenneville besetzt Kontingentstelle bei den Lausitzer Füchsen

​Die Lausitzer Füchse vermelden einen weiteren Neuzugang. Peter Quenneville wird in der kommenden Saison das Trikot der Blau-Gelben in der DEL2 tragen. ...

Turnier findet nach 2020 seine Fortsetzung – und soll sich weiter etablieren
Eispiraten Crimmitschau starten erneut im Nord-Ost-Pokal

​Der Nord-Ost-Pokal findet in diesem Jahr seine Fortsetzung: Die Eispiraten Crimmitschau werden in der anstehenden Vorbereitung auf die DEL2-Spielzeit 2021/22 erneut...

Stürmer zuletzt in der ICEHL
Ravensburg Towerstars verpflichten Sam Herr aus Innsbruck

​Die Offensive der Ravensburg Towerstars in der kommenden Saison 2021/22 ist um einen attraktiven Spieler reicher. Vom österreichischen ICEHL-Club HC Innsbruck wechs...

Verteidiger bleibt bei den Wölfen
Marvin Neher hält dem EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 23-jährigen Marvin Neher kann der EHC Freiburg eine weitere Vertragsverlängerung für die DEL2-Saison 2021/22 präsentieren. ...

Verteidiger verlängert
Moritz Schug bleibt bei den Bayreuth Tigers

​Moritz Schug wird auch in der kommenden Saison die Defensive der Bayreuth Tigers in der DEL2 verstärken. ...

Stürmer kommt vom EV Landshut
Thomas Brandl verstärkt Offensive der Tölzer Löwen

​Die Tölzer Löwen haben Ihren ersten Neuzugang für die Offensive: Von Ligakonkurrent EV Landshut wechselt Thomas Brandl in den Isarwinkel, wo er einen Vertrag für di...

Auch vierter Kontingentspieler bleibt
ESV Kaufbeuren verlängert mit Branden Gracel

​Mit der Vertragsverlängerung von Branden Gracel kann der ESV Kaufbeuren nach Sami Blomqvist, Tyler Spurgeon und John Lammers auch seinen vierten Kontingentspieler a...

Eigengewächs bekommt Chance
Leon Köhler bleibt beim EC Bad Nauheim

​Leon Köhler hat seinen Vertrag beim EC Bad Nauheim verlängert. „Leon kommt aus unserem Nachwuchs, und wir begleiten und beobachten ihn schon seit Jahren. Er hat sic...

Verteidiger kommt von den Heilbronner Falken
Jan Pavlu wechselt zum ESV Kaufbeuren

​Mit Jan Pavlu kann der ESV Kaufbeuren nach Simon Schütz einen weiteren neuen Verteidiger in seinem Kader begrüßen. ...