Wieder zwei Siege?

Grizzlies stärker als EisbärenGrizzlies stärker als Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nachdem die Grizzly Adams Wolfsburg mit zwei Siegen erfolgreich in die neue Saison gestartet sind,

soll auch am kommenden Wochenende wieder gepunktet werden. Dazu empfängt das Skoda-Team

am morgigen Freitag die Landshut Cannibals im heimischen Eispalast (Beginn 19.30 Uhr), bevor es

am Sonntag dann auf die weite Reise in den Breisgau zu den Wölfen Freiburg geht. Die

Niederbayern sind mit einer 2:5-Auswärtsniederlage gegen Schwenningen und einem 4:2-Heimsieg

gegen Kaufbeuren in die Saison gestartet. Im Team von Trainer Daniel Naud stehen mit Markus

Welz und Petr Bares auch zwei Ex-Wolfsburger, von denen zumindest Bares noch gute

Erinnerungen an die Vergleiche zwischen Wolfsburg und Landshut haben dürfte. Der Verteidiger

gehörte zum Team der Grizzlys, das im Play-off-Finale 2004 die Cannibals besiegte und die

Meisterschaft und anschließende Aufnahme in die DEL feiern durfte. Die Spiele von Sonntagsgegner

Freiburg endeten am vergangenen Wochenende jeweils mit 4:1. Zunächst unterlagen die Wölfe den

Steelers aus Bietigheim, dann gewann das Team von Trainer Peter Obresa auf heimischem Eis gegen

Bremerhaven. Mit Rudolf Wolf haben auch die Freiburger einen Ex-Grizzly in ihrem Team, der wie

Bares zum Meisterteam der Niedersachsen gehörte. Im Lager der Grizzly Adams will man an die

Spiele des vergangenen Wochenendes anknüpfen und hofft dabei wieder auf eine ähnlich gute

Kulisse wie gegen Essen. Gegen die Moskitos fanden 1650 Zuschauer den Weg in den Eispalast und

gaben damit ein deutliches Votum dafür ab, dass der Eishockeysport weiterhin einen hohen

Stellenwert in der Volkswagenstadt hat.

Stürmer wechselt aus der ECHL nach Weißwasser
Peter Quenneville besetzt Kontingentstelle bei den Lausitzer Füchsen

​Die Lausitzer Füchse vermelden einen weiteren Neuzugang. Peter Quenneville wird in der kommenden Saison das Trikot der Blau-Gelben in der DEL2 tragen. ...

Turnier findet nach 2020 seine Fortsetzung – und soll sich weiter etablieren
Eispiraten Crimmitschau starten erneut im Nord-Ost-Pokal

​Der Nord-Ost-Pokal findet in diesem Jahr seine Fortsetzung: Die Eispiraten Crimmitschau werden in der anstehenden Vorbereitung auf die DEL2-Spielzeit 2021/22 erneut...

Stürmer zuletzt in der ICEHL
Ravensburg Towerstars verpflichten Sam Herr aus Innsbruck

​Die Offensive der Ravensburg Towerstars in der kommenden Saison 2021/22 ist um einen attraktiven Spieler reicher. Vom österreichischen ICEHL-Club HC Innsbruck wechs...

Verteidiger bleibt bei den Wölfen
Marvin Neher hält dem EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 23-jährigen Marvin Neher kann der EHC Freiburg eine weitere Vertragsverlängerung für die DEL2-Saison 2021/22 präsentieren. ...

Verteidiger verlängert
Moritz Schug bleibt bei den Bayreuth Tigers

​Moritz Schug wird auch in der kommenden Saison die Defensive der Bayreuth Tigers in der DEL2 verstärken. ...

Stürmer kommt vom EV Landshut
Thomas Brandl verstärkt Offensive der Tölzer Löwen

​Die Tölzer Löwen haben Ihren ersten Neuzugang für die Offensive: Von Ligakonkurrent EV Landshut wechselt Thomas Brandl in den Isarwinkel, wo er einen Vertrag für di...

Auch vierter Kontingentspieler bleibt
ESV Kaufbeuren verlängert mit Branden Gracel

​Mit der Vertragsverlängerung von Branden Gracel kann der ESV Kaufbeuren nach Sami Blomqvist, Tyler Spurgeon und John Lammers auch seinen vierten Kontingentspieler a...

Eigengewächs bekommt Chance
Leon Köhler bleibt beim EC Bad Nauheim

​Leon Köhler hat seinen Vertrag beim EC Bad Nauheim verlängert. „Leon kommt aus unserem Nachwuchs, und wir begleiten und beobachten ihn schon seit Jahren. Er hat sic...

Verteidiger kommt von den Heilbronner Falken
Jan Pavlu wechselt zum ESV Kaufbeuren

​Mit Jan Pavlu kann der ESV Kaufbeuren nach Simon Schütz einen weiteren neuen Verteidiger in seinem Kader begrüßen. ...