Wieder keine Punkte: Wild Wings verlieren gegen Hannover

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Dabei hatten sich die Hausherren jede Menge vorgenommen. Nach der Deutschland-Cup Pause wollte man neu angreifen und gegen die Indians Boden gutmachen. Schließlich hätten die Wild Wings mit einem Erfolgserlebnis mit den Niedersachsen punktemäßig gleichziehen können. Es wäre der erhoffte kleine Schritt hin zu besseren Zeiten gewesen, darauf hofften auch die 2.870 Zuschauer in der Helios-Arena. Beide Mannschaften starteten offensiv in die Partie und die Torhüter standen mehrmals im Mittelpunkt. Doch sowohl Sinisa Martinovic, als auch sein gegenüber Thomas Ower agierten mit einer fehlerfreien Leistung an diesem Abend. Auf Schwenninger Seite scheiterte zunächst Philipp Schlager am Schlussmann der Indians, Sinisa Martinovic rettete mehrmals bravourös gegen DJ Jelitto und Michael Fröhlich. Nicht nur die schlechte Chancenauswertung, sondern eben auch gute Torhüterleistungen sorgten dafür, dass es mit einem torlosen Unentschieden zum ersten Mal in die Kabine ging. Auch nach dem Wechsel zunächst das gleiche Bild. Schwenningen erarbeitete sich ein Chancenplus gegen die Indians. Aber wie schon so häufig in dieser Saison zeigte man sich auch gegen die Niedersachsen nicht abgebrüht genug vor dem gegnerischen Kasten. Die beste Möglichkeit hatte Radek Krestan in der 26. Spielminute, als Ower bereits geschlagen war rettete Gleich auf der Linie und brachte die Scheibe aus der Gefahrenzone.

Nach 29 Minuten war Schwenningen mit einem Mann weniger auf dem Eis- Adam Borzecki musste auf die Strafbank- und Hannover ging in Führung. Jelitto nutzte den ungeahnten Freiraum vor dem Schwenninger Kasten und zog trocken ab.

Die Wild Wings steckten aber nicht auf und drängten auf den Ausgleich. Aber die Abschlussschwäche setzte sich auch in dieser Phase des Spiels gnadenlos fort. Peter Boon vergab freistehend vor Thomas Ower. Auch im letzten Abschnitt schien das Tor der Indians wie zugenagelt. Erst als Dominik Quinlan zehn Minuten vor dem Ende energisch nachsetzte und einen Querpass von Dan Hacker in die Maschen drückte, kam Schwenningen zum verdienten Ausgleich. Nun wollten die Hausherren die Entscheidung. Hannover war in dieser Phase nur noch mit der Verteidigung beschäftigt. Durch einen folgeschweren Fehler in der Abwehr ging Hannover erneut in Führung. Erneut war es Jelitto, der nach einem Pass durch die Mitte von Gleich völlig alleine auf Martinovic zustürmte. Vier Minuten vor dem Ende besiegelte der Stürmer die 1:2-Niederlage der Wild Wings und sorgte so dafür, dass Schwenningen erneut auf den vorletzten Tabellenplatz abrutschte.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Neuzugang für die Defensive
Lausitzer Füchse verpflichten Sebastian Zauner

​Die Lausitzer Füchse haben Sebastian Zauner vom Villacher SV verpflichtet. Der gebürtige Berchtesgadener kehrt somit nach zwei Jahren in Österreich wieder in die DE...

Mittelstürmer mit Spielmacherqualitäten
ESV Kaufbeuren verpflichtet Jacob Lagacé

​Der ESV Kaufbeuren hat mit der Verpflichtung von Jacob Lagacé die bis dato noch offene Mittelstürmerposition im Kader für die kommende Spielzeit 2022/23 besetzt. ...

Travis Ewanyk neu im Team
Kämpferische Verstärkung für die Bayreuth Tigers

​Den 22. März 2021 dürfte wohl nur bei den wenigsten Menschen als ein besonders emotionaler Tag in Erinnerung geblieben sein. Ganz anders sieht es da wohl bei den Fa...

Finnischer Angreifer kommt von Hämeenlinnan Pallokerho aus der Liiga
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Henri Kanninen

Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang im Offensivbereich verzeichnen und haben ihre dritte Importstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der ...

Krefeld Pinguine und Eisbären Regensburg neu dabei
DEL2 startet mit 14 Clubs in die zehnte Saison

Alle 14 sportlich qualifizierten DEL2-Teams haben die Lizenz für die kommende Saison erhalten. Durch den Aufstieg der Eisbären Regensburg und den Abstieg der Krefeld...

Zwei Angreifer kommen von den Löwen Frankfurt
Kassel Huskies holen Tomas Sykora und Darren Mieszkowski

Der Kader der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 nimmt weiter Formen an. Mit Tomas Sykora und Darren Mieszkowski können die Schlittenhunde zwei weitere Neuzugänge...

Angreifer ergänzt den Kader der Wölfe
Jackson Cressey schließt sich dem EHC Freiburg an

​Mit dem 26-jährigen Jackson Cressey können die Verantwortlichen des EHC Freiburg einen weiteren Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/23 präsentieren. Mit ein...

Sturmtalent spielt weiterhin für die Wölfe
Lennart Otten bleibt beim EHC Freiburg

​Der 21-jährige Lennart Otten kam vergangenes Jahr als Topscorer der DNL aus dem Nachwuchs der Düsseldorfer EG zum EHC Freiburg. ...

Philipp Maurer neu in Kassel
Jerry Kuhn und Philipp Maurer bilden das neue Torhüter-Duo der Kassel Huskies

Das Torhüter-Duo der Kassel Huskies ist gefunden: Jerry Kuhn und Philipp Maurer werden in der Saison 2022/23 das Tor der Huskies hüten. Während es für Kuhn bereits d...