Wieder Förderlizenzen und Freundschaftsspiele mit der DEL8:4-Entscheidung der ESBG-Clubs:

(Foto: Daniel Fischer - www.stock4press.de)(Foto: Daniel Fischer - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Förderlizenzregelung, mit der junge deutsche Spieler die Möglichkeit bekommen sollen, sowohl in DEL, als auch in der 2. Bundesliga Spielpraxis zu sammeln und damit ihre Entwicklung zu fördern, ist an enge, übersichtliche Kriterien gekoppelt: So sollen pro Club maximal fünf Förderlizenzen vergeben werden und zwar ausnahmslos an nur einen festen Kooperationspartner in der DEL. Stammverein des Spielers muss der ESBG-Club sein. Und es sind lediglich Doppel-, keine Mehrfachlizenzen eines Spielers, zum Beispiel zusätzlich mit einem Oberligaclub, möglich. Nun ist die DEL am Zug, dieses Angebot einer praktischen Annäherung anzunehmen.

Die Starbulls Rosenheim haben bekanntermaßen grundsätzliche Bedenken gegen Förderlizenzregelungen aus dem Blickwinkel möglicher Wettbewerbsverzerrungen. „Die jetzt gefundene Lösung nur eines fixen Kooperationspartners für Förderlizenzen in der DEL, der Limitierung auf fünf Spieler und der Stammvereinsbedingung beim ESBG-Club enthebt unsere Bedenken, öffnet das Verhältnis zur DEL und kommt der Nachwuchsförderung in Deutschland zugute“, beschreibt Starbulls-Vorstand Wilhelm Graue die Vorzüge der gefundenen Regelung.

Andere Clubs, die gegen die gefundene Lösung gestimmt haben, hätten lieber zuvor eine beidseitige Annäherung von DEL und ESBG gesehen, beugen sich nun aber dem Mehrheitsbeschluss, ohne diesen selbst auszufüllen. So sagt beispielsweise Volker Schnabel, Geschäftsführer der Bietigheim Steelers: „Wir werden die Förderlizenzmöglichkeiten bis zu einer Regelung von Auf- und Abstieg zwischen DEL und ESBG selbst nicht wahrnehmen, halten die gefundene Lösung aber für praktikabel und werden uns dem Mehrheitsbeschluss deshalb beugen.“ Immerhin war Bietigheim seinerzeit ein Befürworter der von der DEL angebotenen Relegationsregelung für einen Auf- und Abstieg, „um damit wenigstens einen Fuß in der Tür zu haben“.

In einer anderen Frage verschließt sich ESBG-Geschäftsführer Alexander Jäger jedoch weiterhin der gegebenen Problematik: Obwohl die Oberliga West jüngst für Deutschen Eishockey-Bund und verantwortliche Landesverbände die Haltung bekräftigte, ohne gültige Kooperationsvereinbarung mit der ESBG keinen Aufsteiger aus der Oberliga freizugeben, sieht Jäger auf Nachfrage keinerlei Probleme: „Allein das Lizenzierungsverfahren der ESBG bestimmt den Aufsteiger in die 2. Bundesliga.“  - Man darf also in dieser Frage gespannt bleiben.

Trainer wechselt innerhalb der DEL2
Wölfe-Coach Peter Russell zieht Ausstiegsklausel zur nächsten Saison

Peter Russell - seit der Saison 2019/2020 Trainer des DEL2-Ligisten EHC Freiburg - informierte am Wochenende den Vorstand, dass er von seiner im Vertrag verankerten ...

DEL2 am Sonntag – Fünferpack von Ville Järeveläinen
Bayreuth Tigers entzaubern die Bietigheim Steelers

​Der Tabellenführer der DEL2 aus Kassel hielt sich auch gegen Crimmitschau schadlos, während die Verfolger aus Bietigheim, Freiburg und Bad Tölz allesamt teils deutl...

Die Siegesserie geht weiter
Kassel Huskies bezwingen die Eispiraten Crimmitschau

Nachdem die ersten beiden Saisonspiele gegen die Eispiraten Crimmitschau knapp mit 4:5 zu Hause und 3:2 auswärts verloren gingen, wollten die Huskies im dritten Aufe...

Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert
Robin Weihager bleibt dem EV Landshut erhalten

DEL2-Vertreter EV Landshut hat in seinen Personalplanungen einen weiteren wichtigen Eckpfeiler gesetzt und Verteidiger Robin Weihager langfristig gebunden. Der 33-jä...

Offensivspektakel am Gutenbergweg
EV Landshut schlägt die Dresdner Eislöwen

Torfestival am Landshuter Gutenbergweg. Eine Partie mit hohem Unterhaltungswert entschied der EV Landshut gegen die Dresdner Eislöwen mit 8:5 für sich. Mann des Spie...

Sachsen behalten im Löwen-Duell die Oberhand
Dresdner Eislöwen siegen bei den Tölzer Löwen

Die Dresdner Eislöwen halten das kleine Fünkchen Hoffnung auf die Playoff-Teilnahme am Leben. Am Freitagabend setzten sich die Sachsen nach einer effektiven Vorstell...

DEL 2 am Freitag - Crimmitschau stoppt Abwärtstrend
Neunter Sieg in Folge für den EHC Freiburg

Das Tabellenschlusslicht aus Heilbronn zwang den Spitzenreiter aus Kassel beinahe in die Knie. Im Penaltyschießen setzten sich dann aber die Huskies durch. Die Freib...

Überzeugende Leistung
ESV Kaufbeuren bezwingt die Bayreuth Tigers

Zu gewohnter Zeit gastierten die Bayreuth Tigers in der erdgas-schwaben-arena. Für beide Teams war dieses Spiel eine Chance sich im Kampf um die Playoffs zu behaupte...

Neuzugang vom Höchstadter EC
Manuel Nix wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Der in Thüringen geborene Angreifer Manuel Nix schließt sich den Bayreuth Tigers an. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Dienstag 02.03.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Kassel Huskies Kassel
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Donnerstag 04.03.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EV Landshut Landshut
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Samstag 06.03.2021
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
EHC Bayreuth Bayreuth
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
EV Landshut Landshut
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Kassel Huskies Kassel
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2