Wichtiger Heimsieg bringt Towerstars wieder näher an Play-off HeimrechtRavensburg Towerstars

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der Start in die Begegnung vor 2350 Zuschauern war äußerst vielversprechend. Bereits nach 122 Sekunden hatte Kapitän Matt Kelly die Towerstars in Führung gebracht, als Dresdens Gosdek eine Minute zuvor eine Strafzeit wegen Hohen Stocks kassiert hatte. Auch die Folgeminuten wirkten die Oberschwaben selbstbewusst und versuchten den Druck aufrecht zu erhalten. Doch schon nach fünf Minuten folgte ein deutlicher Bruch im Ravensburger Spiel. Die Towerstars bekamen herbe Probleme mit dem Vorchecking der Gäste, schon beim Spielaufbau machte sich Nervosität breit. In der 8. Spielminute war dann auch prompt passiert. Einen von Hajek abgefeuerten Schuss konnte Towerstars Torhüter Christian Rohde noch parieren, doch im Nachschuss war Sami Kaartinen zur Stelle und glich zum 1:1 aus. Jetzt hatten die Gastgeber den Faden vollends verloren und 74 weitere Sekunden zappelte die Scheibe gar zum 2:1 für Dresden im Netz. Wieder suchten die Oberschwaben zu lange und vergeblich nach der Abstimmung in der eigenen Zone. Im Prinzip konnten die Towerstars von Glück sagen, dass die Partie mit einem 1:2 in die erste Pause ging. Der Rückstand hätte bei zwei Pfosten und einem Lattenschuss sowie anderer durch Christian Rohde zunichte gemachten Großchancen der Eislöwen durchaus hätte drastischer sein können.

Zum zweiten Abschnitt musste Towerstars Trainer Petri Kujala notgedrungen, aber letztlich erfolgreich die erste Sturmreihe umstellen. Für den nach einem ungeahndeten Foul im Gesicht verletzten Radek Krestan rückte Dustin Cameron in die erste Formation und der hämmerte nach nur 40 gespielten Sekunden den Puck per Direktabnahme aus linker Position ins rechte Kreuzeck. Den  Pass bekam er exakt zum richtigen Zeitpunkt von Justin Kelly aufgelegt. Der Ausgleich sorgte für deutlich mehr Sicherheit im Ravensburger Spiel und mehr und mehr eroberten sich die Towerstars die Spielanteile. In der 27. Minute wurde dies auch prompt belohnt, als Stephan Vogt über links zum Tor zog und aus spitzem Winkel abzog. Eislöwen Keeper Kevin Nastiuk lenkte sich die Scheibe beim Versuch den kurzen Pfosten zuzumachen selbst ins Tor und die Oberschwaben lagen mit 3:2 in Front. Dresden blieb zwar durch pfeilschnelle Konter brandgefährlich, insgesamt hatten die Towerstars das Spiel aber doch an sich gerissen.

Auf dem Weg, das Spiel auch im Schlussabschnitt weitgehend zu kontrollieren, half natürlich eine wichtige Szene in der 42. Minute. Manuel Kindl wurde an der blauen Linie angespielt, schlenzte in Richtung Tor und die Scheibe fand den Weg zum 4:2 ins Netz. Der Jubel über den ersten Pflichtspieltreffer des 20-jährigen Förderlizenzspielers von den Augsburger Panther war groß und fortan warnen die Towerstars äußerst souverän unterwegs und ließen nur noch wenige gegnerische Chancen zu. Diesen Umstand unterstrich dann auch Nathan Deck, der Kindl in nichts nachstand und sieben Minuten vor Schluss mit einem harten Handgelenkschlenzer zum 5:2 seinen ersten Treffer im Ravensburger Trikot feierte. Zu diesem Zeitpunkt spielten die Oberschwaben eine gar doppelte Überzahl.

Auch wenn Dresden fünf Minuten vor Schluss nochmals auf 5:3 herankam, den Sieg ließen sich die Towerstars nicht mehr aus der Hand nehmen. 41 Sekunden vor der Schlusssirene erhöhte Dustin Cameron ebenfalls in Überzahl mit seinem zweiten Tor an diesem Abend auf 6:3.

Aufgrund der gleichzeitigen Niederlagen von Bietigheim und Landshut konnten die Towerstars den Abstand auf Rang vier auf nur noch zwei Punkte reduzieren, vier Zähler sind es bis zum Tabellendritten Bietigheim. 

Entscheidung fiel erst zwölf Sekunden vor Schluss
Bietigheim Steelers gewinnen Spitzenspiel bei den Kassel Huskies

Zum zweiten Spitzenspiel innerhalb von fünf Tagen waren am ungewohnten Montagabend die Bietigheim Steelers zu Gast in der Eissporthalle am Auestadion. Die Ellentaler...

DEL2 am Montag – Bietigheim gewinnt Spitzenspiel in Kassel
EHC Freiburg siegt in letzter Sekunde gegen den EC Bad Nauheim

​Der ESV Kaufbeuren und die Tölzer Löwen setzten ihre Erfolgsserien in der DEL2 fort, während der EV Landshut einmal mehr das Nachsehen hatte. Die Bayreuth Tigers, H...

Wichtiger Sieg im Kampf um Platz acht
Heilbronner Falken besiegen dezimierte Dresdner Eislöwen

Die Heilbronner Falken wahren ihre Chancen auf Platz acht in der DEL2 und schlugen am Montagabend nach engagiertem Spiel die Dresdner Eislöwen verdient mit 3:1. Für ...

17-Jähriger bekommt Fördervertrag
Niklas Hörmann ist der erste Tölzer Löwe für 2021/22

​Das ist auch ein Zeichen für die Ausrichtung der Tölzer Löwen: Niklas Hörmann, gebürtiger Tölzer, ist der erste Spieler, der einen neuen Vertrag für die kommenden J...

Aus fünf Toren Rückstand wurden drei Treffer Vorsprung
Freiburger Wölfe feiern Riesen-Comeback gegen die Dresdner Eislöwen

Die Wölfe aus Freiburg bewiesen am Samstagabend riesige Comeback-Qualitäten und schlugen die Dresdner Eislöwen nach einem 1:6-Rückstand noch mit 9:6. Bei den Sachsen...

DEL 2 am Samstag - irre Aufholjagden
EHC Freiburg und Bietigheim Steelers setzen sich mit tollem Endspurt durch

Schon am Nachmittag startete das bayerische Duell der Tölzer Löwen gegen den EV Landshut. Eine enorme Aufholjagd der Freiburger Wölfe und der Bietigheim Steelers mac...

Spitzenreiter lässt federn
ESV Kaufbeuren schlägt die Kassel Huskies

Zu ungewohnter Zeit gastierte der Spitzenreiter der DEL2 aus Nordhessen in der erdgas-schwaben-arena. Die Gäste reisten mit Rückenwind aus dem Sieg im Hessenderby ge...

Einvernehmliche Entscheidung
Dresdner Eislöwen trennen sich von Marco Stichnoth

Die Dresdner Eislöwen und der Sportliche Berater Marco Stichnoth gehen mit sofortiger Wirkung getrennte Wege. Die Trennung erfolgt einvernehmlich. Die Kaderplanung f...

DEL 2 am Donnerstag - vier Punkteteilungen nach 60 Minuten
Tölzer Löwen stoppen ihren Abwärtstrend bei den Ravensburg Towerstars

Die Dresdner Eislöwen und die Bayreuth Tigers gewannen im Tabellenkeller ihre Partien in der Overtime. Der EV Landshut hingegen musste sich in Overtime den Eispirate...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Dienstag 16.03.2021
EV Landshut Landshut
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Montag 08.03.2021
Lausitzer Füchse Weißwasser
3 : 1
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Löwen Frankfurt Frankfurt
1 : 4
Tölzer Löwen Bad Tölz
EHC Freiburg Freiburg
5 : 4
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Kassel Huskies Kassel
2 : 3
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Heilbronner Falken Heilbronn
3 : 1
Dresdner Eislöwen Dresden
Ravensburg Towerstars Ravensburg
3 : 5
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EHC Bayreuth Bayreuth
3 : 2
EV Landshut Landshut
Dienstag 30.03.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2