Wichtiger 3:1-Heimsieg der Löwen Frankfurt Gute Entwicklung von Maximilian Eisenmenger

Max Eisenmenger von den Löwen Frankfurt.  (Foto: dpa/picture alliance)Max Eisenmenger von den Löwen Frankfurt. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nicht einmal die Special Teams ließen sich als Gradmesser für das Spiel heranziehen. Während die Löwen keines ihrer fünf Überzahlspiele verwerteten und sogar in einem der beiden Unterzahlspiele einen Gegentreffer kassierten, reichten den Löwen im Gesamten ein Drittel Treffsicherheit, jedoch 60 Minuten defensive Disziplin mit immenser Laufbereitschaft, um die Punkte in Frankfurt zu behalten. Nichts war von der im Eishockey üblichen Floskel zu resümieren, dass in engen Spielen häufig die Unter- und Überzahlformationen Spiele entschieden. Torlos ging es in die erste Pause, ebenso spannend und ausgeglichen.

Erst als das Eis erstmals frisch gemacht war, traf der in die zweite Reihe beförderte Neu-Löwe Manuel Strodel nach Vorarbeit Max Eisenmengers in den Winkel zum 1:0 – der Startschuss in das richtungsweisende Drittel. Nur eine Minute später setzte Stephen MacAulay Roope Ranta in Szene, der mit dem Game Winning Goal das 2:0 markierte. Immer wieder hieß der Fels in der Brandung der Löwen Alex Roach, der im Defensivbund eine starke Partie lieferte, gar den Spielaufbau stark antrieb und zudem im Anfangsdrittel ein Tor auf der Kelle hatte – doch es sollte nicht sein. Ein Assist blieb Roach doch vorbehalten, als Max Eisenmenger unmittelbar nach dem Powerbreak das 3:0 markierte. Löwen-Goalie Klein musste lediglich bei der Ergebniskorrektur der Oberschwaben kurz vor Spielende hinter sich greifen.

Erneut mit Assist und Treffer ging Max Eisenmenger vom Eis, dessen Entwicklung im Löwen-Dress kaum besser sein könnte: „Die Voraussetzungen für ein gutes Jahr waren da: ein gutes erstes Profi-Jahr gehabt, im Sommer gut trainiert, gute Vorbereitung gehabt. Ich habe einfach den nächsten Schritt gemacht aus der konstanten dritten Reihe in eine Führungsrolle. Dazu gehört auch, sich das gezielt so vorzunehmen.“ Dass dazu Eigeninitiative und hartes Training gehören, um nicht nur im Eins-gegen-Eins gegen den Torhüter zu bestehen, sondern auch, um die harte Arbeit im Slot – wie beim 3:1 mit dem Rücken zum Tor –  zu übernehmen, musste Eisenmenger körperlich antrainieren: „Im Vergleich zum letzten Jahr habe ich fast zehn Kilo zugenommen, bin vermutlich stärker am Puck geworden – daraus ergibt sich natürlich bessere Technik, um den Puck zu decken, den Gegner in größere Schwierigkeiten zu bringen.“ Der große Eisenmenger-Bruder dankt es mit einem Punkt pro Spiel – wohlgemerkt: im Alter von 22 Jahren.

17-Jähriger bekommt Fördervertrag
Niklas Hörmann ist der erste Tölzer Löwe für 2021/22

​Das ist auch ein Zeichen für die Ausrichtung der Tölzer Löwen: Niklas Hörmann, gebürtiger Tölzer, ist der erste Spieler, der einen neuen Vertrag für die kommenden J...

Aus fünf Toren Rückstand wurden drei Treffer Vorsprung
Freiburger Wölfe feiern Riesen-Comeback gegen die Dresdner Eislöwen

Die Wölfe aus Freiburg bewiesen am Samstagabend riesige Comeback-Qualitäten und schlugen die Dresdner Eislöwen nach einem 1:6-Rückstand noch mit 9:6. Bei den Sachsen...

DEL 2 am Samstag - irre Aufholjagden
EHC Freiburg und Bietigheim Steelers setzen sich mit tollem Endspurt durch

Schon am Nachmittag startete das bayerische Duell der Tölzer Löwen gegen den EV Landshut. Eine enorme Aufholjagd der Freiburger Wölfe und der Bietigheim Steelers mac...

Spitzenreiter lässt federn
ESV Kaufbeuren schlägt die Kassel Huskies

Zu ungewohnter Zeit gastierte der Spitzenreiter der DEL2 aus Nordhessen in der erdgas-schwaben-arena. Die Gäste reisten mit Rückenwind aus dem Sieg im Hessenderby ge...

Einvernehmliche Entscheidung
Dresdner Eislöwen trennen sich von Marco Stichnoth

Die Dresdner Eislöwen und der Sportliche Berater Marco Stichnoth gehen mit sofortiger Wirkung getrennte Wege. Die Trennung erfolgt einvernehmlich. Die Kaderplanung f...

DEL 2 am Donnerstag - vier Punkteteilungen nach 60 Minuten
Tölzer Löwen stoppen ihren Abwärtstrend bei den Ravensburg Towerstars

Die Dresdner Eislöwen und die Bayreuth Tigers gewannen im Tabellenkeller ihre Partien in der Overtime. Der EV Landshut hingegen musste sich in Overtime den Eispirate...

Auch der Nachbar kann den Spitzenreiter zu Hause nicht stoppen
Kassel Huskies siegen im Derby gegen die Löwen Frankfurt

Zum vierten Hessenderby der DEL2-Saison 2020/21 gastierten die Löwen Frankfurt am Donnerstagabend in der Eissporthalle am Auestadion. Der Klassiker versprach ein unt...

Torarme Auseinandersetzung am Gutenbergweg
Eispiraten Crimmitschau entführen zwei Punkte aus Landshut

Das erlebt man auch selten im Eishockey – ein 0:0 nach 60 Minuten. Nach knapp drei Minuten Verlängerung fiel die Entscheidung dann zu Gunsten der Eispiraten Crimmits...

Wechsel zur neuen Saison
Peter Russell wird neuer Chefcoach der Ravensburg Towerstars

Die Ravensburg Towerstars werden zur Saison 2021/22 die Cheftrainerposition mit Peter Russell besetzen. Der 46-jährige Schotte ist aktuell noch beim EHC Freiburg unt...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Dienstag 16.03.2021
EV Landshut Landshut
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Montag 08.03.2021
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EHC Freiburg Freiburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
EV Landshut Landshut
Dienstag 30.03.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2