Wade MacLeod schwer erkranktBehandlung in Vancouver

Wade MacLeod (rechts) ist schwer erkrankt. (Foto: Imago)Wade MacLeod (rechts) ist schwer erkrankt. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wade MacLeod äußert sich in einem persönlichen Statement zu seiner Situation: „Ich bin wahnsinnig enttäuscht, in der nächsten Saison nicht wie geplant bei den Löwen Frankfurt auflaufen zu können. Leider muss ich in Vancouver bleiben, um mich der erforderlichen Behandlung aufgrund eines Gehirn-Tumors, der wiedergekehrt ist, zu unterziehen. Ich habe schon einmal mit einer solchen Situation umgehen müssen und hoffe, es ist jetzt das letzte Mal, dass ich mich damit auseinandersetzen muss. Ich habe großartige Unterstützung durch meine Familie, Freunde, Teamkollegen, meinen Agenten, Cherno, die gesamte Löwen-Organisation und – am wichtigsten – durch meine Frau Karly, die an meiner Seite steht, bei all dem, was ich durchmache. Es gibt keinen Zweifel, dass ich die bestmögliche Behandlung bekomme und ich wieder Eishockey spielen werde. Ich habe diese Situation vor etwas mehr als drei Jahren schon einmal überstanden. Ich werde es auch jetzt überstehen und als stärkere Person daraus hervorgehen.“

Löwen-Sportdirektor Rich Chernomaz: „Seinen Worten gibt es nicht viel hinzuzufügen. Wade hat uns vor einigen Tagen über das niederschmetternde Ergebnis der Untersuchung informiert. Wir sind natürlich erschüttert angesichts der Diagnose und stehen seitdem in engem Kontakt mit ihm. Selbstverständlich haben wir Wade jedwede Unterstützung zugesichert. Das Wichtigste ist jetzt, dass er mit seiner Familie und Freunden an der Seite wieder vollkommen gesund wird. Die ganze Löwen-Familie drückt ihm die Daumen für seinen Heilungsprozess.“


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Verteidiger soll Abwehr noch mehr Stabilität verleihen
Denis Shevyrin wechselt von Rosenheim nach Crimmitschau

Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang für die DEL2-Spielzeit 2024/25 präsentieren: Denis Shevyrin wechselt vom Ligakonkurrent Starbulls Rosenhe...

Der Geschäftsführer der DEL2 im Interview – Teil 1
René Rudorisch: DEL2-Zuschauerzahlen verzeichnen deutliche Zuwächse

​Die zehnte Saison der DEL2 ist vorbei und hat einige überraschende Ergebnisse geliefert. Hockeyweb hatte die Gelegenheit, mit René Rudorisch, dem Geschäftsführer de...

Zweite U24-Stelle
Kevin Handschuh verlängert bei den Starbulls Rosenheim

​Mit Kevin Handschuh halten die Starbulls Rosenheim einen jungen Stürmer mit viel Entwicklungspotential in Rosenheim. ...

Zwei wichtiger Spieler für die Blue Devils
Weiden kann weiter auf Samanski und Ribnitzky zählen

Die Blue Devils Weiden können weiterhin auf Neal Samanski und Fabian Ribnitzky zählen. Sowohl der Stürmer als auch der Verteidiger besitzen einen gültigen Vertrag bi...

Zweiter Neuzugang kommt aus Iserlohn
Ravensburg Towerstars verpflichten Leonhard Korus

​Die Ravensburg Towerstars haben im Kader der Saison 2024/25 die inzwischen fünfte Position in der Defensive besetzt. Von den Iserlohn Roosters aus der DEL kommt Leo...

Bedeutender Anteil am Aufstieg in die DEL2
Selber Wölfe bauen weiter auf Richard Gelke

Die Selber Wölfe haben sich mit Leistungsträger Richard Gelke auf eine Vertragsverlängerung geeinigt....

Verteidiger unterschreibt für ein weiteres Jahr in Weißwasser
Lausitzer Füchse verlängern mit Sebastian Zauner

Die Lausitzer Füchse haben den Vertrag mit Verteidiger Sebastian Zauner um ein weiteres Jahr verlängert, womit der 29-jährige in seine dritte Spielzeit in Weißwasser...

Der 30-jährige Kanadier war Playoff-Topscorer der Nordhessen
Ryan Olsen bleibt bei den Kassel Huskies

Die Kassel Huskies haben den Vertrag mit Stürmer Ryan Olsen nach starken Leistungen verlängert....