Vorweihnachtsgeschenk der Eispiraten an Fans

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die beiden Teams begannen mit einem Offensiv-Feuerwerk. Crimmitschau ging schon nach 92 Sekunden durch Stéphane Goulet in Führung. Der kanadische Angreifer konnte ein Solo, welches er an der blauen Linie begonnen hat, erfolgreich abschließen. Dabei ließ er die Starbulls-Verteidiger Ryan Gaucher und Josef Frank ganz alt aussehen. Die Gäste aus Bayern hatten aber in der vierten Minute im ersten Powerplay gleich die passende Antwort parat: Simon Wenzel behielt hinter dem Eispiraten- Kasten den Überblick und spielte die Scheibe zu Josef Frank, der freistehend mit einem Direktschuss aus zentraler Position vollenden konnte. Bei diesem Treffer war Crimmitschaus Torhüter Sebastian Albrecht, der für den verletzten Stammkeeper Jochen Vollmer ran musste, chancenlos.
Im Mittelabschnitt konnten sich die Starbulls nicht mehr so viele Chancen erarbeiten. In der 24. Minute fand Patrick Asselin seinen Meister in Sebastian Albrecht, der den Puck noch von der Linie kratzen konnte. Danach kam der große Auftritt von Crimmitschaus Thomas Pielmeier. Der Stürmer konnte mit
zwei Treffern für eine 3:1-Führung sorgen. Er wurde jeweils optimal von Carlo Grünn in Szene gesetzt. In der 25. Minute lupfte er die Scheibe über den auf dem Eis liegenden Norm Maracle. Danach konnte Pielmeier in der 30. Minute per Flachschuss vollenden. Die Starbulls kämpften sich in der fairen Partie
aber wieder zurück. In der 34. Minute verkürzte Stephan Gottwald nach einem schönen Zuspiel von Simon Wenzel zum 3:2. Nur eine Minute später sorgte Marcus Marshall für den 3:3-Ausgleich. Er konnte nach einer Kombination aus Nahdistanz unbedrängt vollenden. Die Eispiraten-Verteidiger standen bei diesen beiden Gegentreffern nur wie Slalomstangen auf dem Eis.
Im Schlussabschnitt erlebten die 3074 Zuschauer dann eine Partie mit vielen Emotionen. In der 53. Minute bekamen die Gäste nach einer Attacke gegen Simon Wenzel einen Penalty zugesprochen, den wohl nur Schiedsrichter van Gameren sah. Zuvor vollendeten die Gäste eine Torchance und der
Hauptschiedsrichter ließ die Partie fast 10 Sekunden bei angezeigter Strafe laufen. Nachdem die Eispiraten die Scheibe eroberten wurde die Strafe ausgesprochen und völlig überraschend auch noch Penalty angezeigt. Wenzel scheiterte aber mit dem Penalty an Torhüter Sebastian Albrecht, nachdem es zunächst lange Diskussionen zum ausgesprochenen Strafmaß gab.
In der Verlängerung tauchten beide Teams jeweils einmal gefährlich vor dem Kasten auf: Stephan Gottwald vergab für die Gäste (62.) und Stéphane Goulet konnte die beste Eispiraten-Chance nicht nutzen (64.) Somit kam es zum finalen Penaltyschießen und damit zum Höhepunkt des Spiels. Nachdem
auf beiden Seiten die ersten beiden Schützen verschossen, traf auf Seiten der Eispiraten Carlo Grünn mit einem sehenswerten Treffer. Damit musste Goldhelm Stephan Gottwald auf Seiten der Rosenheimer treffen. Doch der Top-Scorer der Gäste wurde vom stark haltenden Sebastian Albrecht ausgebremst, womit die Eispiraten auch den zweiten Punkt lautstark bejubelten und noch Minuten nach dem Spiel im stimmungsvollen Sahnpark Crimmitschau feierten.
„Ich bin sehr zufrieden mit dem Spiel meiner Mannschaft und freue mich, dass die heute anwesenden Fans ein solch gutes Spiel erleben durften. Die Stimmung auf den Rängen hat uns heute ganz klar geholfen und ich denke der Sieg ist in der Art und Weise auch verdient für uns. Nun freuen wir uns
bereits auf das nächste Heimspiel und ich hoffe dass das Team erneut so toll unterstützt wird.“, so Fabian Dahlem zur Pressekonferenz nach dem Spiel.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Erfahrener Zweitligastürmer wird dritter Neuzugang
Tyler Gron wechselt zu den Eispiraten Crimmitschau

​Jetzt ist es fix: Die Eispiraten Crimmitschau haben Stürmer Tyler Gron unter Vertrag genommen. Der zweitligaerfahrene Deutsch-Kanadier kommt von den Hannover Scorpi...

Per Bäcklin wird Co-Trainer
Leif Strömberg coacht künftig die Krefeld Pinguine

​Leif Strömberg wird neuer Cheftrainer der Krefeld Pinguine. Per Bäcklin vervollständigt das schwedische Duo hinter der Bande des Zweitligisten. ...

Meister-Torhüter von 2012 unterschreibt einen Zweijahresvertrag
Sebastian Vogl kehrt zum EV Landshut zurück

​Torhüter Sebastian Vogl kehrt nach zehn Jahren in der DEL zu seinen Wurzeln zurück und hat beim EV Landshut einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Der 35-Jährige, ...

Nicolas Pageau verlässt den Verein
Nikolas Linsenmaier verlängert beim EHC Freiburg

​Mit dem 28-jährigen Nikolas Linsenmaier kann der EHC Freiburg eine weitere Vertragsverlängerung für die DEL2-Saison 2022/23 präsentieren. ...

22 Einsätze für den 22-Jährigen
Maximilian Meier steht weiter im Tor des ESV Kaufbeuren

​Mit Torhüter Maximilian Meier hat der ESV Kaufbeuren ein weiteres wichtiges Puzzlestück seiner Mannschaft für die Spielzeit 2022/23 unter Vertrag genommen....

Neuzugang im Sturm kommt aus Leipzig
Sebastian Hon spielt künftig für den EHC Freiburg

​Mit dem 22-jährigen Sebastian Hon kann der EHC Freiburg einen weiteren Angreifer und Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. ...

Bewerbung für Saison 2023/24
Kassel Huskies geben Lizenzunterlagen bei DEL und DEL2 ab

​In dieser Woche haben die Kassel Huskies die Bewerbungsunterlagen für den Aufstieg in die DEL zur Saison 2023/24 vollständig und fristgerecht im Ligabüro in Neuss e...

Deutsch-Tscheche bleibt in Crimmitschau
Eispiraten Crimmitschau verlängern mit Filip Reisnecker

​Die Eispiraten Crimmitschau haben eine weitere wichtige Personalentscheidung getätigt und den Vertrag mit Filip Reisnecker verlängert. Der 20-jährige Deutsch-Tschec...

Towerstars verpflichten Verteidiger
Oliver Granz wechselt von Kassel nach Ravensburg

​Die Ravensburg Towerstars haben zur nächsten Saison Oliver Granz unter Vertrag genommen. Der 24-jährige Verteidiger stand in den vergangenen zwei Jahren in Diensten...