Vorweihnachtliches Kontrastprogramm für den EV Landsberg 2000

EVL2000: Spielabsage wegen Horror-VerletzungEVL2000: Spielabsage wegen Horror-Verletzung
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Eine schwere Auswärtshürde wartet am Freitag auf den EV

Landsberg. Nicht nur aufgrund der Tatsache, dass man für die Hinfahrt den

ganzen Tag im Bus verbringen wird.

Denn dann heißt der Gegner Bremerhaven, aktueller

Tabellenzweiter der Asstel Bundesliga und zugleich heimstärkste Mannschaft der

Liga.

Das Team von Igor Pavlov, der letzte Woche seinen Vertrag

verlängert hat,  bestätigt in dieser

Saison die herausragende letzte Spielzeit, in der man nach dem ersten Platz in

der Hauptrunde auch noch ins Play-Off-Finale einzog.

In den bisherigen Partien konnte Landsberg nur einen Punkt

verbuchen. In Bremerhaven verlor man glatt mit 2:5, auf heimischem Eis nahmen

die Gäste dann unverdienterweise zwei Punkte mit an die Nordsee. Hauptsächlich

verantwortlich zeichnete sich dafür die erste Sturmreihe, bestehend aus Craig

Streu, Paul Deniset und Jason Pinnizzotto. Dazu kann man immer wieder mit

starken Förderlizenzspielern aus Hannover rechnen, wo man eine schon länger

hervorragend funktionierende Kooperation mit den Scorpions führt.

Und auch die Special Teams funktionieren: Mit einer

Überzahl-Quote von 20 Prozent belegt man Platz 7, in Unterzahl ist die Quote

mit 87 Prozent überragend.

Dazu werden sie von knapp 2000 Zuschauern im Schnitt

unterstützt, bei einer Kapazität von nur 2050 im alten Eisstadion herrscht also

dementsprechend gute Stimmung.

Sicherlich alles Faktoren, die die Hoffnung auf Zählbares

aus Landsberger Sicht auf nicht gerade schwindelerregende Höhen steigen lässt.

Dennoch hat das Team nicht zuletzt am letzten Sonntag in Bietigheim gezeigt,

dass man auch diese schweren Aufgaben durchaus zu bewältigen weiß.

Eine schwere Aufgabe wartet paradoxerweise am Sonntag im

eigenen Stadion, auch wenn Crimmitschau 18 Punkte Rückstand auf den EVL

aufweist. Denn in den gespielten zwei Saisonpartien kam der Sieger jeweils aus

Sachsen. Beide Spiele waren dabei äußerst knapp und wurden erst mit einem

Schuss ins leere Tor zum jeweiligen 4:2 entschieden. Diese Bilanz gilt es

natürlich zu verbessern. Und Larry Mitchell hatte ja schon angekündigt, die

Saisonserie gegen die finanziell angeschlagenen Eispiraten noch ausgleichen zu

wollen.

Trainer Gunnar Leidborg hat seit Saisonanfang nicht gerade

das Glück gepachtet. Noch nie war sein Kader vollzählig, und die beunruhigende

Situation im Club führt sicher nicht zu mehr Gelassenheit. Man darf gespannt

sein, wie der EVL mit seiner Favoritenrolle umgeht. Auch damit hatte man ja am

letzten Wochenende keine Probleme, als der Pflichtsieg gegen die Lausitzer

Füchse gelang.

Verzichten muss man dabei weiterhin auf Kapitän Christoph

Hicks und auch der Einsatz von Christian Wichert ist noch nicht gesichert.

(ChG)

 


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Dritte Spielzeit für den 20-Jährigen bei den Towerstars
Tim Gorgenländer bleibt in Ravensburg

Die Ravensburg Towerstars konnten mit Stürmer Tim Gorgenländer den Vertrag für die kommende Saison verlängern und treiben so die Kaderplanungen für die neue Spielzei...

Zuletzt Co-Trainer bei DEL-Meister Eisbären Berlin
Craig Streu wird Cheftrainer der Selber Wölfe

Die Selber Wölfe haben mit Wunschkandidat Craig Streu den Posten des Head-Coaches besetzt. ...

Verteidiger soll Abwehr noch mehr Stabilität verleihen
Denis Shevyrin wechselt von Rosenheim nach Crimmitschau

Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang für die DEL2-Spielzeit 2024/25 präsentieren: Denis Shevyrin wechselt vom Ligakonkurrent Starbulls Rosenhe...

Der Geschäftsführer der DEL2 im Interview – Teil 1
René Rudorisch: DEL2-Zuschauerzahlen verzeichnen deutliche Zuwächse

​Die zehnte Saison der DEL2 ist vorbei und hat einige überraschende Ergebnisse geliefert. Hockeyweb hatte die Gelegenheit, mit René Rudorisch, dem Geschäftsführer de...

Zweite U24-Stelle
Kevin Handschuh verlängert bei den Starbulls Rosenheim

​Mit Kevin Handschuh halten die Starbulls Rosenheim einen jungen Stürmer mit viel Entwicklungspotential in Rosenheim. ...

Zwei wichtiger Spieler für die Blue Devils
Weiden kann weiter auf Samanski und Ribnitzky zählen

Die Blue Devils Weiden können weiterhin auf Neal Samanski und Fabian Ribnitzky zählen. Sowohl der Stürmer als auch der Verteidiger besitzen einen gültigen Vertrag bi...

Zweiter Neuzugang kommt aus Iserlohn
Ravensburg Towerstars verpflichten Leonhard Korus

​Die Ravensburg Towerstars haben im Kader der Saison 2024/25 die inzwischen fünfte Position in der Defensive besetzt. Von den Iserlohn Roosters aus der DEL kommt Leo...

Bedeutender Anteil am Aufstieg in die DEL2
Selber Wölfe bauen weiter auf Richard Gelke

Die Selber Wölfe haben sich mit Leistungsträger Richard Gelke auf eine Vertragsverlängerung geeinigt....